CAP
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 12,21%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 9,31%
WDI
WireCard
Anteil der Short-Position: 8,50%
COK
Cancom IT Systeme
Anteil der Short-Position: 7,76%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 7,53%
DEQ
Deutsche EuroShop
Anteil der Short-Position: 7,45%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 6,62%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 6,06%
GBF
Bilfinger Berger
Anteil der Short-Position: 5,82%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 5,79%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 5,61%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 4,67%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 4,45%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 3,69%
TEG
TAG Immobilien
Anteil der Short-Position: 3,28%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 2,66%
DRW8
DRAEGERWERK ST.A....
Anteil der Short-Position: 2,38%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 2,20%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,50%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 1,22%
RAA
Rational
Anteil der Short-Position: 0,70%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 0,69%
LPK
LPKF Laser & Electr.
Anteil der Short-Position: 0,41%

Guillemot: Die Alternative zur Endor-Aktie

Normalerweise dreht sich auf boersengefluester.de alles um deutsche Aktien. Das hat auch seinen Grund: An heimischen Small Caps sind wir einfach näher dran und fühlen uns in dieser Nische daher pudelwohl. Bei dem französischen Unternehmen Guillemot haben jetzt aber eine Ausnahme gemacht und sämtliche Bilanzkennzahlen und sonstige Aktienstammdaten – wie immer in Handarbeit – für unsere Datenbank zusammengetragen. Hintergrund ist, dass das wesentliche Geschäft von Guillemot um Rennsport- und Flugsimulationszubehör für PCs und Konsolen, vertrieben unter dem Markennamen Thrustmaster, sehr dem Produktangebot des heimischen Börsenhighflyers Endor ähnelt. Die Landshuter wiederum werden seit einigen Quartalen förmlich überrannt von der Nachfrage nach ihren High-End-Lenkrädern und Pedalen für Rennsimulationen, die unter der Marke Fanatec über den Tresen gehen.

Werbung:

Spätestens nachdem wir die jüngsten Zahlen von Guillemot inklusive einer neuen Prognose für 2020 gesehen haben, stand für uns der Entschluss fest: Guillemot gehört auch in unsere Datenbank – schon allein um bessere Vergleichsmöglichkeiten für die Endor-Aktie zu haben. Für alle, die sich detaillierter mit der Materie beschäftigen wollen: Zu Guillemot hat der Wikifolio-Trader PPinvest HIER eine sehr lesenswerte Zusammenfassung geschrieben, die im Kern noch immer ihre Gültigkeit hat, auch wenn die Analyse schon ein paar Monate auf dem Buckel hat. Zu Endor gibt es von The Gaming Investor eine (allerdings englisch verfasste und schon etwas betagte) Studie HIER, die den Run auf den Spezialwert allerdings überhaupt erst ausgelöst hat – so wird zumindest getuschelt. Zudem verfasst Jeremy Raper auf Seeking Alpha (HIER) detaillierte Endor-Analysen (ebenfalls in englisch).

 

Guillemot  Kurs: 7,760 €

 

Guillemot im Überblick

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020e
Umsatzerlöse1 43,68 40,28 65,80 64,23 80,45 81,22 60,88 102,50
EBITDA1,2 -0,12 0,19 5,49 3,36 9,10 10,02 0,83 14,50
EBITDA-Marge3 -0,27 0,47 8,34 5,23 11,31 12,34 1,36 14,15
EBIT1,4 -2,35 -2,55 2,93 0,72 5,95 6,89 -2,59 10,90
EBIT-Marge5 -5,38 -6,33 4,45 1,12 7,40 8,48 -4,25 10,63
Jahresüberschuss1 -0,82 -0,93 7,04 3,06 17,54 12,15 -6,41 13,00
Netto-Marge6 -1,88 -2,31 10,70 4,76 21,80 14,96 -10,53 12,68
Cashflow1,7 1,28 1,64 3,98 -1,40 9,66 -3,42 5,16 12,00
Ergebnis je Aktie8 -0,05 0,06 0,45 0,20 1,15 0,80 -0,42 0,85
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers

 

Im Kern konzentriert sich boersengefluester.de an dieser Stelle daher auf das jüngste Update von Guillemot und stellt die neuesten Zahlen in Relation zur Bewertung der Endor-Aktie. Nach den ohnehin schon rasanten Halbjahresvorgaben mit einem Umsatzplus von 63 Prozent auf 41,5 Mio. Euro hat Guillemot zuletzt nämlich seine Erlösprognose für 2020 auf Untergrenze 100 Mio. Euro heraufgesetzt. Die operative Rendite soll dabei mindestens zehn Prozent erreichen. Zum Vergleich: Zuvor kalkulierte der Vorstand mit Umsätzen von mehr als 80 Mio. Euro sowie einem nicht näher quantifiziertem positiven Betriebsergebnis. Das wiederum hörte sich zwar tiefgestapelt an, allerdings hatten die Franzosen ein schwieriges Jahr 2019 mit hohem Verlust hinter sich, und der Nachfrageschub im Zuge der durch Corona deutlich mehr in den eigenen vier Wänden verbrachten Zeit der Gamingkunden vor in diesem Umfang wohl kaum vorhersehbar. Sei es drum: Das von Guillemot für 2020 angepeilte Erlösniveau von mehr als 100 Mio. Euro liegt um rund 20 bis 25 Mio. Euro über dem von boersengefluester.de für Endor in diesem Jahr geschätzten Umsatz. Dabei spurteten auch die Niederbayern zum Halbjahr auf Erlöse von 36,3 Mio. Euro – nach knapp 39 Mio. Euro im Gesamtjahr 2019.

 

Endor  Kurs: 144,000 €

 

Endor im Überblick

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020e
Umsatzerlöse1 3,45 5,01 8,68 10,22 18,43 22,10 38,84 77,00
EBITDA1,2 0,04 0,46 2,56 1,75 2,60 2,04 7,92 15,60
EBITDA-Marge3 1,16 9,18 29,49 17,12 14,11 9,23 20,39 20,26
EBIT1,4 -0,23 0,13 2,12 1,30 1,99 1,29 6,77 14,20
EBIT-Marge5 -6,67 2,59 24,42 12,72 10,80 5,84 17,43 18,44
Jahresüberschuss1 0,52 0,01 1,71 0,80 1,54 0,92 4,17 8,40
Netto-Marge6 15,07 0,20 19,70 7,83 8,36 4,16 10,74 10,91
Cashflow1,7 0,78 0,34 2,16 1,26 2,58 1,76 5,33 7,40
Ergebnis je Aktie8 0,28 0,01 0,92 0,43 0,83 0,50 2,15 4,30
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Schlecht und Collegen audit

 

Eher unwesentlich ist an dieser Stelle, dass ein kleiner Teil der Guillemot-Erlöse zusätzlich aus dem Verkauf von Mischpulten für DJs stammt. Ansonsten ist bereits an dieser Stelle auffällig, dass der Börsenwert von Guillemot mit knapp 113 Mio. Euro um deutlich mehr als die Hälfte niedriger ist als der von Endor. Hauptgrund für diese Schere ist die markant höhere Rentabilität der Landshuter. Aber Guillemot holt spürbar auf, insbesondere durch eine Umstellung des Vertriebsmodells weg von Großhandelspartnern hin zum stärkeren Verkauf über den eigenen Online-Shop. Ein Modell, wie es auch Endor fährt. Wachstumstreiber für die Franzosen sind – neben dem Corona-Schub – neue Konsolen wie die PS5 von Sony insbesondere der neue Flugsimulator 2020 für die Xbox von Microsoft, für den die wohl besten Joysticks von Thrustmaster (also Guillemot) kommen.

Maßgeblichen Einfluss auf die Bewertung der Guillemot-Aktie hat aber noch ein ganz anderer Punkt: Bedingt durch die Gründungshistorie verfügt die Gesellschaft (laut Geschäftsbericht 2019) über knapp 444.000 Aktien an dem Spieleentwickler Ubisoft Entertainment mit einem aktuellen Gegenwert von annähernd 34 Mio. Euro. Allein die Neubewertung dieses Pakets führte zum Halbjahr 2020 zu einem Zuwachs des Finanzergebnisses von mehr als 5 Mio. Euro. Entsprechend wäre das „normale“ 2020er-KGV beim Vergleich von Guillemot und Endor erheblich zugunsten von Guillemot verfälscht. Sinnvoller ist daher ein Blick auf die Relation von Enterprise Value (Börsenwert plus Netto-Finanzverbindlichkeiten) zu dem für 2020 zu erwartendem EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen): Bei den Franzosen würde sich hier (ohne Ubisoft) ein Faktor von 7,5 ergeben. Inklusive des Gegenwerts der Ubisoft-Finanzbeteiligung würde das Multiple sogar auf 5,3 sinken. Zum Vergleich: Endor wird mit etwa dem 15fachen des Verhältnisses von EV/EBITDA gehandelt. Ein Teil davon lässt sich mit der attraktiveren operativen Marge erklären, insgesamt scheint uns die Aktie von Guillemot aber trotzdem das klar bessere Chance-Risiko-Verhältnis zu bieten.

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Guillemot
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
917556 7,760 Kaufen 118,63
KGV 2021e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
10,78 7,03 1,394 27,04
KBV KCV KUV EV/EBITDA
2,06 23,01 1,95 138,873
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '19e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 04.06.2020
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
30.04.2020 22.09.2020 25.03.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
12,69% 99,32% 221,33% 275,79%
    

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Endor
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
549166 144,000 Halten 278,96
KGV 2021e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
30,32 13,04 1,812 0,80
KBV KCV KUV EV/EBITDA
30,29 52,34 7,18 35,347
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '19e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 28.06.2019
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
30.04.2020 16.07.2020 28.10.2020 13.08.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
9,74% 70,21% 0,00% 0,00%
    

 

Foto: Thrustmaster


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL), Interna aus der Redaktion sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.