Permanent Screening: Diese Aktien sehen momentan richtig gut aus – fundamental und charttechnisch

Mit dem Analysetool “Permanent-Screening” erleichtert boersengefluester.de die Suche nach attraktiven Aktien. Die Idee dahinter: Sämtliche Werte in der Tabelle erfüllen derzeit einen umfangreichen Katalog an fundamentalen und charttechnischen Mindestanforderungen. Dabei werden stets die gleichen neun Hürden an die knapp 560 von uns gecoverten Titel angelegt.
Unternehmen Finanzkennzahlen Kursveränderung in %
Unternehmen
Kurs €
Börsenwert
Streubesitz Mio. €

KBV
KGV 2018e
EK-Rendite %
EK-Quote %
EBIT-Marge
6 Monate
3 Monate
1 Monat
 
BASF 96,15 88.311,73 2,97 16,16 14,32 43,59 10,90 17,66 6,77 1,98
Bertrandt 109,30 521,07 3,16 23,01 12,50 48,33 6,34 20,40 32,86 10,40
BMW ST 93,07 32.566,28 1,22 10,95 13,80 28,00 9,97 11,76 6,48 6,85
BMW VZ 78,20 46.799,62 1,03 9,20 13,80 28,00 9,97 6,41 4,03 5,98
Petro Welt Technologies 7,16 45,22 1,45 12,56 10,58 57,29 13,05 7,60 16,61 6,71
Continental 246,90 26.666,00 3,43 15,53 20,01 43,40 10,10 24,98 15,89 8,48
Deutsche Beteiligungs AG 50,70 572,05 1,80 13,70 21,34 94,17 74,87 30,91 16,02 5,98
Eurokai VZ 44,60 240,27 1,90 15,38 16,88 63,22 11,75 18,30 2,88 1,59
Evonik Industries 31,72 4.744,87 2,16 14,10 11,14 38,00 10,19 6,98 5,36 1,15
Fortec Elektronik 24,90 36,79 2,71 17,17 15,72 71,48 7,00 32,41 8,07 9,11
Freenet 32,03 3.729,35 3,41 15,25 17,99 33,64 8,89 11,64 12,68 2,55
Fresenius Medical Care 89,78 19.280,56 2,94 19,52 15,64 42,54 14,73 7,43 8,72 2,30
Funkwerk 9,30 16,70 3,38 17,22 18,04 40,02 7,04 31,13 5,08 9,67
Gerresheimer 71,15 1.539,30 3,28 19,23 15,33 31,62 13,12 0,28 6,72 2,88
GSW Immobilien 102,00 68,22 1,74 15,45 27,33 55,84 579,69 18,61 14,11 9,68
Ringmetall 4,04 64,87 4,68 18,36 11,17 38,88 6,77 21,94 0,50 3,59
Indus Holding 63,90 1.015,55 2,48 18,00 12,78 43,74 10,03 1,80 8,12 4,24
Krones 114,00 1.744,98 3,06 18,69 14,37 39,91 6,72 6,74 2,29 7,80
Norma Group 59,00 1.879,88 4,15 21,07 16,76 36,30 13,41 9,52 3,44 4,78
PNE Wind 3,11 194,35 1,06 18,26 29,78 54,28 39,04 17,26 18,33 8,19
Rheinmetall 111,05 4.837,21 2,94 18,82 13,06 29,57 6,30 25,01 14,91 2,54
SAF-Holland 19,59 889,27 3,28 17,18 16,04 29,06 7,32 31,26 20,93 13,22
Siemens 123,00 93.049,50 2,62 16,29 15,47 33,28 9,31 5,49 4,77 3,62
Sixt VZ 56,60 2.675,97 2,82 14,70 16,54 28,31 10,60 23,47 8,45 3,68
Software AG 47,87 2.267,51 3,18 17,10 12,20 61,15 24,89 23,74 18,07 0,69
TAG Immobilien 16,15 2.176,68 1,78 19,46 15,13 35,52 122,16 17,54 9,23 0,56
VIB Vermögen 21,50 476,74 1,33 13,69 11,08 41,27 99,46 1,68 1,13 1,80
Hella 57,40 1.766,64 2,93 15,51 15,76 40,49 7,70 26,46 11,05 12,90
Dürkopp Adler 43,00 21,12 3,68 15,93 22,64 62,10 21,90 24,93 1,08 1,11
ADO Properties 46,04 1.253,95 1,29 14,85 26,15 63,24 462,93 20,92 8,68 6,60
Covestro 93,44 16.272,58 3,92 14,38 16,69 50,15 11,18 41,70 31,59 5,94
Aroundtown Property 6,61 3.740,21 1,66 10,02 23,82 53,05 404,46 36,85 8,36 2,59
S IMMO 15,88 839,49 1,31 11,76 25,12 38,78 140,22 25,74 2,45 1,92

Screening-Timeline


1. Der Börsenwert des Streubesitzes muss mindestens 10 Mio. Euro betragen

Mit Hilfe dieses Kriteriums wollen wir besonders marktenge Micro Caps von vornherein aussortieren. Andererseits ist die Hürde so gewählt, dass auch Nebenwerte sie meistern können. Wichtig: Betrachtet wird hier nur der Börsenwert der Aktien, die sich im Streubesitz (Freefloat) befinden.

2. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) für 2018 darf nicht höher als 20 sein

Zunächst einmal ist damit sichergestellt, dass überhaupt nur Firmen in Frage kommen, die auf Gewinne erzielen. Das maximal zulässige KGV von 20 (auf Basis unserer eigenen Schätzungen für 2018) sieht auf den ersten Blick nicht sonderlich ambitioniert aus, aber wir wollen mit diesem Screening vor allen Dingen Alleskönner – und nicht primär KGV-Wunder– ausfindig machen. Weitere nützliche Infos zur Interpretation des KGV finden Sie HIER.

3. Die Eigenkapitalquote soll bei mindestens 25 Prozent betragen

Die durchschnittliche Eigenkapitalquote der Firmen aus DataSelect liegt bei rund 45 Prozent. In diesem Screening werden also Gesellschaften ausgeschlossen, bei den das Verhältnis von Eigenkapital zu Bilanzsumme im jüngsten Geschäftsjahr weit unterdurchschnittlich war.

4. Die EBIT-Marge muss mehr als 6 Prozent erreichen

Von den knapp 570 Firmen aus DataSelect, erzielten im jüngsten Geschäftsjahr knapp 80 Prozent operative Gewinne – also einen positiven Ertrag vor Abzug von Zinsen und Steuern. Klammert man – da sich die Zahlen kaum vergleichen lassen – Beteiligungsgesellschaften und Immobilienfirmen aus, ergibt sich für die verbliebene Grundgesamtheit eine durchschnittliche Umsatzrendite von knapp neun Prozent. Wir setzen eine etwas niedrigere Hürde von mindestens 6,0 Prozent an – dieses Kriterium erfüllen rund 290 Unternehmen.

5. Die Eigenkapitalrendite soll bei mindestens 10 Prozent liegen

Hier geht es um die Verzinsung des eingesetzten Aktionärskapitals – verstanden als das Verhältnis von Jahresüberschuss zu Eigenkapital. Der Mittelwert aller in der Gewinnzone arbeitenden Gesellschaften aus dem Aktienuniversum DataSelect beträgt rund 12 Prozent. Auch hier legen wir die Messlatte etwas niedriger an. Gefragt sind schließlich Allroundtalente.

6. Das Kurs-Buchwert-Verhältnis (KBV) darf höchstens 5,0 betragen

Zwischen der Substanzkennzahl KBV und der Profitabilität der einzelnen Unternehmen besteht ein enges Zusammenspiel. Wichtig: Anleger, die auf der Suche nach günstigen „Buchwert-Aktien“ sind, sollten ihr Raster nicht eindimensional auf „kleiner 1“ stellen. Vielmehr gilt es Papiere auszumachen, bei denen eine hohe Eigenkapitalrendite mit einem vergleichsweise niedrigen KBV einhergeht. Wir haben die Obergrenze für das KBV bei 5,0 gezogen. das sieht zunächst einmal sehr großzügig aus, aber viele “gute” Aktien haben nunmal hohe KBVs. Tipps von boersengefluester.de zum KBV finden Sie HIER.

7. Positive Kursentwicklung in den vergangenen sechs Monaten

Was nutzen die besten fundamentalen Bewertungskennzahlen, wenn die Aktie nicht läuft oder sogar an Wert verliert? Das Permanent-Screening von boersengefluester.de bestehen nur Titel, die Ihren Investoren in den vergangenen sechs Monaten keine Verluste beschert haben.

8. Positive Kursentwicklung in den vergangenen drei Monaten

Auch auf eher kurzfristiger Sicht sollte der Kurstrend nach oben zeigen.

9. Positive Kursentwicklung im vergangenen Monat

Um in die Endauswahl zu kommen, müssen die Aktien zudem auf Vier-Wochen-Sicht eine positive Performance vorweisen.

Wichtig:  Die Anzahl der Unternehmen, die sämtliche Hürden bestehen, verändert sich im Zeitablauf. Ergebnis des Permanent-Screenings von boersengefluester.de kann auch sein, dass es gegenwärtig keine Aktien gibt, die sämtliche Kriterien erfüllen. Zu verstehen ist die Tabelle in erster Line als eine Art Vorschlagliste. Sie soll Anregungen für mögliche Investments zu geben. Ob eine Aktie dann tatsächlich für das eigene Depot in Frage kommt, muss jeder Anleger für sich entscheiden. Klar sollte auch sein: Egal wie gut die Vorarbeit ist – eine Garantie für weitere Kursgewinne besteht nicht. Aktualisiert wird das Permanent-Screening täglich. 

 


Artikel:  Permanent-Screening: Freie Auswahl