ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 12,74%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 8,40%
SANT
S+T (Z.REG.MK.Z.)...
Anteil der Short-Position: 7,39%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 6,32%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 5,69%
COK
Cancom IT Systeme
Anteil der Short-Position: 5,00%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 4,97%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 4,22%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 3,99%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 3,71%
GBF
Bilfinger Berger
Anteil der Short-Position: 3,11%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 2,42%
DRW8
DRAEGERWERK ST.A....
Anteil der Short-Position: 2,18%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 1,81%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 1,70%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 1,54%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,72%
5Y6
COMPASS PATHW SP.ADR
Anteil der Short-Position: 0,71%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 0,69%
AEIN
ALLGEIER
Anteil der Short-Position: 0,67%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 0,62%
HOT
Hochtief
Anteil der Short-Position: 0,59%
G1A
GEA Group
Anteil der Short-Position: 0,52%

Delistings: Die Komplettübersicht 2014

Diese Zahl hätte so wohl auch niemand zu Jahresbeginn für möglich gehalten: Immerhin 35 Unternehmen haben 2014 bislang ihr Delisting angekündigt oder bereits umgesetzt. Bis Ende des Jahres werden sich noch Ago Energie + Anlagen sowie der frühere TecDAX-Wert Roth & Rau vom Kurszettel verabschieden. Für Privatanleger ist das eine ganz schlechte Entwicklung, denn in der Regel ist bereits die Ankündigung eines Delistings mit erheblichen Kursverlusten verbunden. Tipp: Wer den Absprung verpasst, kann seine Anteile über die Plattform von Valora Effekten Handel AG (WKN: 760 010) handeln. Das Wertpapierhandelshaus stellt außerbörsliche Kurse für alle bereits umgesetzten Listings. Eine Übersicht von Valora finden Sie HIER.

Boersengefluester.de ist gespannt, wie sich die Lage bei den Delistings im kommenden Jahr entwickeln wird. Nicht wenige Marktteilnehmer hegen die Hoffnung, dass sich die Rechtsprechung hier womöglich doch noch ändern wird. Bis dahin bleibt Anlegern wohl kaum eine andere Wahl, als auf Warnsignale wie ein Downgrading des Handelssegments sensibel zu reagieren. Boersengefluester.de liefert eine Komplettübersicht mit allen wichtigen Infos. Zu der laufend von uns aktualisierten Tabelle kommen Sie direkt über diesen LINK. Außerdem hatten wir bereits im September eine Liste mit potenziell gefährdeten Aktien erstellt. Wer den Beitrag noch einmal nachlesen möchte – kein Problem: einfach HIER klicken.

 

Bildschirmfoto 2014-12-19 um 07.37.37



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.