AIXA
Aixtron
Anteil der Short-Position: 14,74%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 11,89%
CCAP
CORESTATE CAPITAL...
Anteil der Short-Position: 9,35%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 8,09%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 7,25%
CAP
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 6,64%
SKB
Koenig & Bauer
Anteil der Short-Position: 5,97%
NDA
Aurubis
Anteil der Short-Position: 5,55%
ZO1
ZOOPLUS
Anteil der Short-Position: 5,52%
FNTN
FREENET
Anteil der Short-Position: 5,17%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 4,98%
DBK
Deutsche Bank
Anteil der Short-Position: 4,07%
WDI
WireCard
Anteil der Short-Position: 3,86%
RIB
RIB SOFTWARE
Anteil der Short-Position: 3,83%
AR4
AURELIUS EQ.OPP.
Anteil der Short-Position: 3,77%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 3,58%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 3,24%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 2,77%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 1,95%
DAI
Daimler
Anteil der Short-Position: 1,07%
QSC
QSC
Anteil der Short-Position: 0,81%
JST
JOST WERKE
Anteil der Short-Position: 0,72%
JUN3
Jungheinrich Vz.
Anteil der Short-Position: 0,70%

Centrotec Sustainable: Volltreffer

Im Nachhinein sieht das natürlich super aus. Kurz nachdem boersengefluester.de Anfang August auf die charmante Kennzahlenkombination der – bis dahin beinahe wie Blei in den Regalen liegenden – Aktie von Centrotec Sustainable hinwies, begann der Anteilschein des Spezialisten für Heizungen, Klimaanlagen und Wärmepumpen seine Klettertour. Um mehr als 35 Prozent hat die Aktie seitdem an Wert gewonnen; und die Chancen stehen gut, dass die Aufwärtsbewegung nun eine Weile anhält. Jedenfalls hat der Vorstand von Centrotec Sustainable seine Jahresziele für Umsatz und Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) insofern konkretisiert, dass nun jeweils die oberen Bereiche der bislang für Umsatz und EBIT avisierten Spannen von 620 bis 640 Mio. Euro beziehungsweise 31 bis 33 Mio. Euro als realistisch erscheinen. Dabei ist im Grunde genommen genau das eingetreten, wo vor die Gesellschaft Ende August auf dem Hamburger Investorentag (HIT) gewarnt hatte.

Die Debatte um Abwrackprämien für Ölheizungen ist kurzfristig keineswegs vorteilhaft für die Briloner, da sie zunächst einmal zu einer deutlichen Abkühlung der Nachfrage führt – bis Klarheit über die genaue Ausgestaltung von Förderprämien herrscht. Umso mehr zahlt es sich momentan aus, dass Centrotec Sustainable so stark auf eine möglichst internationale Ausrichtung gesetzt hat. Überproportionale Zuwächse kommen zurzeit aus China, Frankreich, Schweiz, Italien oder auch Osteuropa. Nach neuen Monaten 2019 stehen jedenfalls Umsätze von 471,05 Mio. Euro sowie ein EBIT von 22,09 Mio. Euro zu Buche. Bis zum Jahresende könnte daraus nach Schätzungen von boersengefluester.de ein Überschuss von knapp 25 Mio. Euro resultieren, was auf ein Ergebnis je Aktie von gut 1,50 Euro hinaus laufen würde.

Centrotec Sustainable  Kurs: 16,540 €

Mit Blick auf den aktuellen Kurs von rund 16 Euro zeigt sich, dass der Spezialwert unter KGV-Aspekten noch immer sehr bodenständig wirkt. Schwer abschätzen lässt sich freilich, wie sich die operative Lage in den kommenden beiden Jahren darstellen wird. Vorsichtshalber kalkulieren wir für 2020 mit einer leichten Abschwächung, behalten jedoch im Hinterkopf, dass die Gesellschaft mittelfristig zurück zu EBIT-Renditen zwischen sieben und acht Prozent kommen will. Zum Vergleich: Für 2019 dürfte die operative Marge leicht nördlich von fünf Prozent liegen. Dementsprechend groß ist das Verbesserungspotenzial.

Ansonsten bleibt es bei dem von uns beschriebenen Bild: Es gibt wohl nicht so viele Small Caps auf dem heimischen Kurszettel, die nur leicht über Buchwert notieren, ein KGV im Bereich um zwölf haben und gleichzeitig noch eine Dividendenrendite nördlich von zwei Prozent bieten. Die Marktkapitalisierung von Centrotec Sustainable beträgt 266 Mio. Euro – so klein ist die Gesellschaft also gar nicht.

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Centrotec Sustainable
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
540750 16,540 Kaufen 268,88
KGV 2020e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
12,25 12,45 0,985 16,13
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,24 7,03 0,44 8,085
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '19e
in %
Hauptversammlung
0,35 0,35 2,12 18.06.2020
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
14.05.2020 14.08.2020 14.11.2019 28.03.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
7,15% 25,66% 44,58% 51,19%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019e
Umsatzerlöse1 533,78 525,43 530,55 549,79 575,46 594,19 614,74 638,00
EBITDA1,2 55,21 55,51 53,01 55,60 59,52 54,06 54,49 64,00
EBITDA-Marge3 10,34 10,56 9,99 10,11 10,34 9,10 8,86 10,03
EBIT1,4 35,23 35,67 30,98 32,10 34,82 29,32 30,43 32,80
EBIT-Marge5 6,60 6,79 5,84 5,84 6,05 4,93 4,95 5,14
Jahresüberschuss1 22,29 23,95 17,37 20,66 21,58 20,85 13,67 24,90
Netto-Marge6 4,18 4,56 3,27 3,76 3,75 3,51 2,22 3,90
Cashflow1,7 38,37 41,33 33,80 48,76 41,46 31,63 38,23 42,00
Ergebnis je Aktie8 1,30 1,38 1,00 1.18 1,21 1,13 0,74 1,53
Dividende8 0,15 0,20 0,20 0,25 0,30 0,30 0,30 0,35
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2018 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers
Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL), Interna aus der Redaktion sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.