ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 13,36%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 5,57%
DEQ
Deutsche EuroShop
Anteil der Short-Position: 4,52%
GLJ
GRENKE
Anteil der Short-Position: 4,50%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 4,28%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 4,21%
COK
Cancom IT Systeme
Anteil der Short-Position: 4,10%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 3,30%
H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 2,83%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 2,46%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 2,41%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 2,34%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 2,25%
CCAP
CORESTATE CAPITAL...
Anteil der Short-Position: 1,78%
GFG
GLOBAL FASHION GR...
Anteil der Short-Position: 1,50%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 1,47%
LPK
LPKF Laser & Electr.
Anteil der Short-Position: 1,06%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 0,72%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 0,71%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 0,70%
DEZ
Deutz
Anteil der Short-Position: 0,59%
CEC
CECONOMY ST
Anteil der Short-Position: 0,51%
RHM
Rheinmetall
Anteil der Short-Position: 0,50%

2G Energy: Ganz vorn dabei

Das kommt jetzt doch überraschend: Mit einer Performance von knapp 32 Prozent hat sich die Aktie von 2G Energy bis auf Platz 5 der Kursgewinner 2018 aus dem Börsensegment Scale vorgeschoben. Damit bestätigt sich unser zuletzt wieder positiver gewordene Eindruck für den Anteilschein des Herstellers von Kraft-Wärme-Kopplungs-(KWK)-Anlagen (siehe dazu auch den Beitrag von boersengefluester.de HIER). Kurse oberhalb von 23 Euro hatte die Aktie von 2G Energy zuletzt jedenfalls im April 2017 gesehen. Entsprechend zuversichtlich zeigte sich der Vorstandsvorsitzende Christian Grotholt kürzlich auf der Hauptversammlung des Unternehmens: „Mit den 2017 eingeleiteten Effizienzmaßnahmen und einem dynamischen Ausbau des Servicegeschäfts wollen wir nachhaltig unsere Margensituation verbessern.“ Zur Einordnung: In den vergangenen drei Jahren stand bei den Münsterländern in Sachen EBIT-Marge (Ergebnis vor Zinsen und Steuern in Relation zum Umsatz) jeweils eine „3“ vor dem Komma. Der Mittelwert mit Sicht auf die vergangenen acht Jahre liegt dagegen bei 6,5 Prozent und rührt aus den starken Jahren 2010 bis 2012.

Geht es nach den Analysten von First Berlin, könnte 2G Energy bis zum Jahr 2020 das Rendite-Niveau auf besagte 6,5 Prozent hieven – nach erwarteten 4,6 Prozent für 2018 und 5,5 Prozent für 2019. Zur Einordnung: 2G selbst kalkuliert für 2018 mit einer operativen Rendite zwischen 3,5 und 5,5 Prozent. Finanzvorstand Friedrich Pehle zeigt sich ohnehin super zuversichtlich, was die weiteren Perspektiven angeht: „Langfristig gehen wir weiter davon aus, dass wir in der Lage sind, 10 Prozent des heute relevanten Weltmarkts für KWK Anlagen zu erschließen, was einem Umsatz von 300 Mio. Euro entsprechen würde.“ Konkret heißt das, dass 2G auf das für 2018 zu erwartende Erlösniveau von 180 bis 210 Mio. Euro noch einmal rund 100 Mio. Euro draufpacken will.

 

2G Energy  Kurs: 87,200 €

 

Entscheidend aus Anlegersicht ist freilich, dass die Gesellschaft nun tatsächlich ihre Prognosen nachhaltig einlöst und das zwischenzeitlich doch arg strapazierte Vertrauen der Investoren wieder zurückgewinnt. Immerhin hat sich der Small Cap beim Börsenwert mit 103 Mio. Euro in dreistellige Regionen zurückgemeldet und könnte so für zusätzliche Aufmerksamkeit in institutionellen Investorenkreisen sorgen. Die Kursziele der Analysten bewegen sich momentan zwischen 23,50 (equinet bank) und 29,00 (SMC Research) Euro. Somit hätte der Titel in der optimistischen Variante noch ein Potenzial von einem knappen Viertel.

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
2G Energy
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0HL8N 87,200 Kaufen 391,09
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
26,42 24,11 1,10 54,36
KBV KCV KUV EV/EBITDA
5,12 39,97 1,59 19,17
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,45 0,45 0,52 15.06.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
17.05.2021 09.09.2021 18.11.2021 29.04.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-3,41% 0,45% -2,90% 28,05%
    
Wirtschaftsprüfer BGFL-Scoring Coverage PricewaterhouseCoopers 0,000

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 152,88 174,30 189,40 209,78 236,40 246,73 257,00
EBITDA1,2 8,07 9,24 11,12 15,37 19,17 20,11 22,20
EBITDA-Marge3 5,28 5,30 5,87 7,33 8,11 8,15 8,64
EBIT1,4 4,77 5,65 7,33 11,45 15,45 16,45 18,50
EBIT-Marge5 3,12 3,24 3,87 5,46 6,54 6,67 7,20
Jahresüberschuss1 2,60 1,78 4,92 7,61 10,30 11,96 12,90
Netto-Marge6 1,70 1,02 2,60 3,63 4,36 4,85 5,02
Cashflow1,7 2,06 6,38 12,85 4,88 1,92 9,79 8,50
Ergebnis je Aktie8 0,59 0,40 1,11 1,72 2,33 2,70 2,88
Dividende8 0,37 0,40 0,42 0,45 0,45 0,45 0,50
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers

Foto: 2G Energy AG

 

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube's privacy policy.
Learn more

Load video


 

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL Weekly anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun – natürlich DSGVO-konform. Wir freuen uns auf Sie!


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.