2G Energy: Ordentlicher Gewinn

Scheinbar ist bei 2G Energy doch einiges in Gang gekommen: Dabei hatten wir nach unserem letzten Gespräch im November 2017 auf dem Eigenkapitalforum in Frankfurt mit – dem damals noch ganz neuen – Finanzvorstand Friedrich Pehle noch den Eindruck, dass bei dem Anbieter von Kraft-Wärme-Kopplungs-(KWK)-Anlagen in der Vergangenheit längst nicht alles so optimal lief, wie man vielleicht gedacht haben mag. Technisch waren die Anlagen der aus dem münsterländischen Heek stammenden Gesellschaft zwar immer tadellos, und die – zu einem wesentlichen Teil politisch induzierten – enormen Nachfrageschwankungen kann man 2G Energy kaum in die Schuhe schieben. Doch was die Verbesserung der internen Geschäftsprozesse und Kennzahlen angeht, gab es lange Zeit kaum Fortschritte. Jedenfalls hörte sich die Bestandsaufnahme von Pehle für unseren Geschmack vergleichsweise ernüchternd an. Mittlerweile hat der Vorstand den Geschäftsbericht für 2017 vorgelegt, der die bislang genannten Eckdaten bestätigt – und auch an dem Ausblick für 2018 hat sich nichts geändert.

Die eigentliche Überraschung war vermutlich ohnehin schon vorher, wonach die 2017er-Erlöse mit 189,40 Mio. Euro doch ein gutes Stück über den noch Ende Februar kommunizierten „rund 180 Mio. Euro“ lagen. Aber auch der Netto-Gewinn von 4,92 Mio. Euro – entsprechend 1,11 Euro je Aktie – toppte am Ende die Erwartungen von boersengefluester.de. Das Vorstandsteam von 2G Energy bezeichnet den Überschuss derweil als „ordentlich“. Jedenfalls ist er die Basis für die um 2 Cent auf 0,42 Euro erhöhte Dividende je Aktie. Bezogen auf den aktuellen Kurs kommt der im Börsensegment Scale gelistete Anteilschein damit auf eine Rendite von knapp zwei Prozent. Das ist jetzt nicht übermäßig hoch, aber auch nicht ganz verkehrt. Die Hauptversammlung findet am 4. Juli 2018 im nahegelegenen Ahaus statt.

 

2G Energy  Kurs: 22,100 €

 

Überhaupt scheint sich an der Börse momentan die Einschätzung durchzusetzen, wonach 2G Energy auf einem guten Weg ist. Immerhin hat der Anteilschein seit Jahresbeginn um deutlich mehr als 20 Prozent an Wert gewonnen und ist mit Schwung über die Marke von 20 Euro gesprungen. Der nächste größere Widerstand lauert nun bei etwa 25 Euro. An dieser Hürde war der Titel vor knapp einem Jahr noch mehrmals gescheitert. Die kommenden Wochen werden also richtungsweisend sein. „Wir haben wichtige Schritte zur Effizienzsteigerung in Produktion, Einkauf, Service, Vertrieb und Verwaltung sowie zur Glättung der Saisonalität eingeleitet und viel Energie in unsere drei Leitprojekte Partnerkonzept (Internationalisierung), Digitalisierung und „Lead to Lean“ investiert“, heißt es offiziell. Am Ende sollen die Anstrengungen für eine „wieder dynamischere Entwicklung unseres Unternehmens“ sorgen. Für 2018 kalkuliert CFO Pehle mit Erlösen zwischen 180 und 210 Mio. Euro sowie einer EBIT-Marge in einer Spanne von 3,5 bis 5,5 Prozent (bezogen auf den Umsatz). Demnach sollte 2G Energy für 2018 beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern in einem Korridor von 6,3 bis 10,5 Mio. Euro landen.

Tipp: Kennen Sie schon unsere neue Gesamtübersicht für alle Scale-Aktien? Einfach HIER klicken.

Zur Einordnung: Die Analysten von First Berlin kalkulieren für das laufende Jahr zurzeit mit einem EBIT von 9,3 Mio. Euro. Die Erwartungshaltung des Kapitalmarkts bewegt sich also durchaus am oberen Ende der Spanne – lässt andererseits aber noch immer Luft für positive Überraschungen. Das Kursziel setzt First Berlin in ihrer jüngsten Studie bei 27,30 Euro an. In dieser Größenordnung bewegt sich auch der nach Auffassung von SMC Research faire Wert der 2G-Aktie. Die Marktkapitalisierung beträgt zurzeit knapp 96 Mio. Euro, was ebenfalls eine interessante Größenordnung ist. Immerhin gilt die Schwelle zu einem dreistelligen Millionen-Euro-Börsenwert vor allem für institutionelle Investoren als wichtig, um überhaupt erst einmal auf dem Radar aufzutauchen.

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
2G Energy
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0HL8N 22,100 Kaufen 97,90
KGV 2019e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
13,39 18,30 0,742 16,92
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,84 7,62 0,52 7,927
Dividende '17 in € Dividende '18e in € Div.-Rendite '17
in %
Hauptversammlung
0,42 0,42 1,90 04.07.2018
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
30.05.2018 27.09.2018 26.11.2018 18.05.2018
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-0,03% 9,01% 24,86% 2,98%
       

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018e
Umsatzerlöse1 146,48 126,13 186,61 152,88 174,30 189,40 205,00
EBITDA1,2 18,36 5,52 14,03 8,07 9,24 11,12 14,20
EBITDA-Marge3 12,53 4,38 7,52 5,28 5,30 5,87 6,93
EBIT1,4 16,50 3,12 11,29 4,77 5,65 7,33 10,00
EBIT-Marge5 11,26 2,47 6,05 3,12 3,24 3,87 4,88
Jahresüberschuss1 11,33 1,03 6,88 2,60 1,78 4,92 6,70
Netto-Marge6 7,73 0,82 3,69 1,70 1,02 2,60 3,27
Cashflow1,7 -8,86 4,13 8,18 2,06 6,38 12,85 11,00
Ergebnis je Aktie8 2,56 0,23 1,55 0.590 0,40 1,11 1,50
Dividende8 0,37 0,37 0,37 0,37 0,40 0,42 0,42
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2017 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers

 

 

Foto: 2G Energy AG



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.