ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 12,74%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 8,40%
SANT
S+T (Z.REG.MK.Z.)...
Anteil der Short-Position: 7,39%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 6,32%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 5,69%
COK
Cancom IT Systeme
Anteil der Short-Position: 5,00%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 4,97%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 4,22%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 3,99%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 3,71%
GBF
Bilfinger Berger
Anteil der Short-Position: 3,11%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 2,42%
DRW8
DRAEGERWERK ST.A....
Anteil der Short-Position: 2,18%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 1,81%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 1,70%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 1,54%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,72%
5Y6
COMPASS PATHW SP.ADR
Anteil der Short-Position: 0,71%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 0,69%
AEIN
ALLGEIER
Anteil der Short-Position: 0,67%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 0,62%
HOT
Hochtief
Anteil der Short-Position: 0,59%
G1A
GEA Group
Anteil der Short-Position: 0,52%

Tomorrow Focus: Vor der Neubewertung

Gemessen an der medialen Aufmerksamkeit und den Bewertungsmultiples, mit denen Unternehmen wie Rocket Internet oder die ebenfalls zum Einflussbereich von Burda zählenden Gesellschaften Xing und Zooplus an der Börse gehandelt werden, galt Tomorrow Focus eher als verschlafener Internetwert. Dabei hat die Gesellschaft mit dem Bewertungsportal HolidayCheck einen echten Kracher im Depot – und zwar zu 100 Prozent. Kritisiert wurde von den Investoren zumeist die erklärungsbedürftige Konzernstruktur. Grund: Neben dem Reisebereich gibt es nämlich noch auf Abomodelle fokussierte Webseiten wie Elitepartner oder das Ärzteportal Jameda – zusammengefasst im „Subscription-Segment” – sowie die publizistischen Aktivitäten der Tomorrow-Focus-Gruppe (Focus Online, Netmoms, Finanzen100, Huffington Post). Und genau von diesem, auf Werbefinanzierung ausgerichteten Redaktionszweig, wird sich Tomorrow Focus nun trennen. Beinahe schon natürlicher Käufer ist die Burda Digital GmbH – und zwar für 30,2 Mio. Euro. „Die Veräußerung ist für alle Beteiligten sinnvoll und schafft für unser Unternehmen einen klareren Fokus”, sagt Toon Bouten, Vorstandsvorsitzender von Tomorrow Focus. Vollzogen werden soll der Deal im zweiten Quartal 2015. Den dabei entstehenden Buchgewinn geben die Münchner mit mindestens 20 Mio. Euro an. Das Geld soll zur Tilgung eines im kommenden Jahr fälligen – und mit 4,83 Prozent verzinsten – Schuldscheindarlehens über 14,5 Mio. Euro sowie für die weitere Expansion des Reisebereichs eingesetzt werden.

 

HolidayCheck Group  Kurs: 1,900 €

 

Damit nicht genug: Um auch das Wachstum im Abo-Bereich zu forcieren, wird die Beteiligung strategischer Investoren für Elitepartner, Jameda und dem auf Ordnung für private Dokumente fokussierten Onlineservice Organize.me in Erwägung gezogen. Mit anderen Worten: Bei Tomorrow Focus stehen jede Menge Veränderungen an – und zwar ganz im Sinne der Börsianer. Letztlich dürfte sogar der Firmenname zur Debatte stehen, denn mit „Focus” hat die Investmentstory dann nicht mehr viel zu tun. Angesichts dieser Investor-Relations-Offensive sind die vorläufigen Zahlen des Unternehmens für 2014 fast komplett in den Hintergrund gerückt. Sie fallen allerdings auch eher unspektakulär aus. Bei einem Umsatzanstieg von sieben Prozent auf 165,5 Mio. Euro kam das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 20,7 auf 23,5 Mio. Euro voran. Für das laufende Jahr stellt Finanzvorstand Dirk Schmelzer ein – um Beteiligungskäufe oder -verkäufe bereinigtes – Erlösplus im oberen einstelligen bis unteren zweistelligen Prozentbereich in Aussicht. Das operative Konzern-EBITDA soll um mindestens zehn Prozent steigen. Boersengefluester.de sieht gute Chancen, dass die Aktie von Tomorrow Focus nun vor einer Neubewertung steht und an die Erfolge von Zooplus und Xing anknüpfen kann. Das Potenzial ist erklecklich, wie allein folgende Rechnung zeigt: Mitte 2013 stockte Tomorrow Focus seinen Anteil an HolidayCheck von 94 auf 100 Prozent auf – für einen Kaufpreis von 15,3 Mio. Euro. Das lief rechnerisch auf eine Gesamtbewertung von 255 Mio. Euro für die Vorzeigetochter hinaus. Zum Vergleich: Die aktuelle Marktkapitalisierung von Tomorrow Focus beträgt gerade einmal 247 Mio. Euro. Dabei dürfte HolidayCheck bestimmt nicht weniger wert sein als damals.

 

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
HolidayCheck Group
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
549532 1,900 - 110,80
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
38,00 14,39 2,75 21,11
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,28 44,64 0,77 15,11
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 17.06.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
10.05.2021 09.08.2021 09.11.2020 31.03.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-0,37% 23,14% -9,52% -23,39%
    

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Zooplus
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
511170 187,600 Kaufen 1.341,19
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
49,37 0,00 0,00 -4.078,26
KBV KCV KUV EV/EBITDA
11,31 47,71 0,88 115,46
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 20.05.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
12.05.2021 17.08.2021 17.11.2020 25.03.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
17,91% 27,84% 10,48% 142,38%
    

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
0,000 0,00
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
0,00 0,00 0,00 0,00
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,00 0,00 0,00 0,00
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
0,00% 0,00% 0,00% 0,00%
    

 

 

Wir hoffen, dass Ihnen dieser Beitrag gefallen hat und hilfreich für Ihre Anlageentscheidungen ist. Bislang sind alle Artikel auf boersengefluester.de gratis. Doch qualitativ hochwertige Inhalte haben ihren Preis, auch im Internet. Wenn Sie wollen, dass boersengefluester.de Ihnen auch künftig frei zugängliche Analysen und Tools zur Verfügung stellt, brauchen wir Ihre Unterstützung. Einfach auf „Donate“   klicken und via Paypal einen Ihrer Meinung nach fairen Betrag überweisen. Sie helfen uns auf jeden Fall.
Herzlichen Dank dafür



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.