ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 12,65%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 8,93%
SANT
S+T (Z.REG.MK.Z.)...
Anteil der Short-Position: 7,39%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 6,32%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 5,76%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 5,05%
COK
Cancom IT Systeme
Anteil der Short-Position: 5,00%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 4,24%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 3,99%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 3,82%
GBF
Bilfinger Berger
Anteil der Short-Position: 3,11%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 2,42%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 1,81%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 1,81%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 1,70%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 1,63%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 1,54%
RAA
Rational
Anteil der Short-Position: 1,19%
5Y6
COMPASS PATHW SP.ADR
Anteil der Short-Position: 0,71%
AEIN
ALLGEIER
Anteil der Short-Position: 0,67%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 0,62%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,60%
HOT
Hochtief
Anteil der Short-Position: 0,59%

Tom Tailor: Textil-Debakel im SDAX

Tom Tailor und Gerry Weber sind bei den Anlegern komplett unten durch. Sowohl innerhalb des SDAX – der neuen Börsenheimat von Gerry Weber – als auch im gesamten Modesektor liegen die beiden Aktien ganz am Ende. Gut die Hälfte ihres Börsenwerts haben sie allein seit Jahresbeginn 2015 verloren. Nun liefert Tom Tailor nochmals Futter für die Skeptiker – in Form einer deutlich gekürzten Prognose für das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA). Statt eines EBITDA von knapp 90 Mio. Euro geht der Vorstand nun nur noch von einer Spanne zwischen 75 und 80 Mio. Euro aus. Das Erlösziel von 945 bis 955 Mio. Euro haben die Hamburger indes bestätigt.  Ähnlich wie bei Gerry Weber scheint eine schnelle Trendwende auch bei Tom Tailor nicht sonderlich wahrscheinlich. „Wir wissen, dass der Textilmarkt schwierig ist. Dennoch sind wir überzeugt, dass wir uns durch unsere Strategie der beschleunigten Vertikalisierung und Stärkung der Online-Präsenz dauerhaft am Markt behaupten und weitere Marktanteile gewinnen können. Flankierend werden wir unsere Kostenstruktur optimieren und weiter straffen”, sagt Dieter Holzer, Vorstandsvorsitzender von Tom Tailor.

 

  Kurs: 0,000 €

 

Auf dem jetzigen Rekordtief von rund 5 Euro sollten Investoren aber zumindest einmal durchatmen und ganz in Ruhe rechnen: Kapitalisiert ist Tom Tailor auf diesem Niveau mit zunächst einmal bescheiden anmutenden 131 Mio. Euro. Allerdings stehen in der Bilanz Nettofinanzverbindlichkeiten von rund 233 Mio. Euro. Die gilt es gedanklich dazu zu addieren. Das auf die Aktionäre der Tom Tailor Holding AG entfallende Eigenkapital beträgt 221,96 Mio. Euro. Die Eigenkapitalquote erreicht rund 28 Prozent. Verglichen mit Gerry Weber, wo mehr als 52 Prozent der Bilanzsumme auf das Eigenkapital entfällt, ist dieser Wert aber nicht sonderlich komfortabel. Mit Blick auf das für 2015 zu erwartende EBITDA und unter Berücksichtigung der Finanzschulden wird Tom Tailor momentan etwa mit dem Faktor 4,7 an der Börse bewertet. Bei Gerry Weber beträgt die Relation von Enterprise Value zu EBITDA dagegen knapp neun. Fazit: Momentan hat sich alles gegen Tom Tailor verschworen. Die Zahlen sind enttäuschend und der Chart sieht mehr als lausig aus. Dafür ist das Papier aber auch alles andere als anspruchsvoll bewertet. Sollte das Unternehmen nicht komplett den Bach runter gehen, müssten hier auf Sicht von zwei Jahren eigentlich schöne Kursgewinne drin sein. Wer den Titel im Depot hat, sollte also engagiert bleiben. Mit hohen Verlusten zu verkaufen, ist psychologisch ohnehin eine schwierige Sache. Für alle anderen gehört das Papier auf die Beobachtungsliste. Sobald sich eine Bodenbildung abzeichnet, können sich risikobereite Investoren dann ein paar Stücke ins Depot legen.

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020e 2021e
Umsatzerlöse1 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBITDA1,2 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBITDA-Marge3 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBIT1,4 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBIT-Marge5 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Jahresüberschuss1 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Netto-Marge6 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Cashflow1,7 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer:

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
0,000 0,00
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
0,00 0,00 0,00 0,00
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,00 0,00 0,00 0,00
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
0,00% 0,00% 0,00% 0,00%
    

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
0,000 0,00
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
0,00 0,00 0,00 0,00
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,00 0,00 0,00 0,00
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
0,00% 0,00% 0,00% 0,00%
    

 

Foto: Tom Tailor Holding AG

 

Kennen Sie schon unser Performance-Tool “Top-Flop Interaktiv“? Mit ganz wenigen Klicks wissen Sie, welche Aktien gerade laufen und welche Titel abstürzen. Auch Branchenanalysen lassen sich bequem umsetzen. Einfach HIER klicken.

 

Bildschirmfoto 2015-09-21 um 08.02.05



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.