SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 11,53%
CCAP
CORESTATE CAPITAL...
Anteil der Short-Position: 9,61%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 9,04%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 8,21%
DEQ
Deutsche EuroShop
Anteil der Short-Position: 7,60%
CAP
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 6,77%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 6,60%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 5,22%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 4,67%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 3,15%
DBK
Deutsche Bank
Anteil der Short-Position: 2,81%
ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 2,18%
S92
SMA Solar Techn.
Anteil der Short-Position: 2,09%
UTDI
United Internet
Anteil der Short-Position: 1,79%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 1,53%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 1,31%
CEC
Metro
Anteil der Short-Position: 1,28%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 1,24%
1COV
COVESTRO
Anteil der Short-Position: 1,09%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 1,06%
RWE
RWE
Anteil der Short-Position: 0,89%
CBK
Commerzbank
Anteil der Short-Position: 0,51%
LEI
Leifheit
Anteil der Short-Position: 0,39%

PSI Software: Anstrengendes Ziel gesetzt

Nach der erfrischend zuversichtlich formulierten Prognose im Neun-Monats-Bericht hatte sich vermutlich nicht nur boersengefluester.de ein Stück mehr von den Jahreszahlen der PSI Software AG versprochen. Immerhin zeigt sich das Management damals „sehr zuversichtlich“, das operative Ergebnisziel von 15 Mio. Euro zu übertreffen. Im jetzt präsentierten Geschäftsbericht weisen die Berliner für 2018 allerdings „nur“ einen 15,45 Mio. Euro. Erhofft hatte sich boersengefluester.de, dass das auf die möglichst effiziente Steuerung von Energie- und Materialströmen fokussierte Softwareunternehmen beim EBIT möglicherweise an die Marke von 16 Mio. Euro herankommt (siehe dazu auch unseren Beitrag HIER). So gesehen ist es nicht verwunderlich, dass der Aktienkurs auf die – isoliert gesehen natürlich immer noch sehr ordentlichen Jahreszahlen – etwas reserviert reagierte. Zu berücksichtigen ist allerdings, dass PSI unter anderem den Aufwand für Forschung & Entwicklung im vergangenen Jahr mit 22 Mio. Euro nochmals um fast 22 Prozent heraufgesetzt hat.

Ursprünglich von einem boersengefluester.de-Leser entwickelt, jetzt exklusiv auf boersengefluester.de: Die 3-Säulen-Strategie – das Scoringmodell für Value-Anleger. Für alle von uns analysierten Aktien.
PSI Software  Kurs: 23,500 €

 

Für das laufende Jahr setzt sich das Team um CEO Harald Schrimpf das nach eigenen Aussagen „anstrengende Ziel“, Umsatz und Gewinn um jeweils rund zehn Prozent zu steigern. Margentechnisch würde PSI damit freilich mehr oder weniger auf der Stelle treten. Dennoch kommt das Unternehmen in seiner Neupositionierung gut voran. „Nach der Umstellung von rund zwei Dritteln der Produkte auf die Konzern-Technologieplattform, werden die nun technologisch einheitlichen Produkte zu Branchen-Suiten kombiniert“, betont PSI. Per saldo halten wir die nun schon seit vier Quartalen währende Seitwärtsphase beim Aktienkurs für unangemessen.

Die Analysten von Pareto Securities haben erst kürzlich ein fairen Wert von 21 Euro für die Aktie berechnet. Auf diesem Niveau käme die Prime Standard-Gesellschaft auf eine Marktkapitalisierung von knapp 330 Mio. Euro und ein KGV von rund 22. Das scheint uns noch immer einigermaßen moderat kalkuliert. Die Dividende für 2018 hebt PSI geringfügig um 2 Cent auf 0,25 Euro je Aktie an. Mehr als eine Rendite von 1,4 Prozent springt dabei allerdings nicht heraus. Nun: Wer die Themen Dividenden und Software verbinden will, fährt mit Papieren wie Atoss Software, GFT Technologies oder der Software AG sicher besser. Dafür punktet PSI mit einer spannenden Transformationsstory – bei einer noch nicht zu hohen Bewertung. Daran ändert auch der fehlende Aha-Effekt an den 2018er-Zahlen nichts.

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019e 2020e
Umsatzerlöse1 176,33 175,39 183,68 176,85 186,10 199,16 220,00 0,00
EBITDA1,2 8,00 11,00 15,40 16,13 17,72 20,06 21,90 0,00
EBITDA-Marge3 4,54 6,27 8,38 9,12 9,52 10,07 9,95 0,00
EBIT1,4 4,17 7,17 11,09 11,84 13,37 15,45 17,25 0,00
EBIT-Marge5 2,36 4,09 6,04 6,69 7,18 7,76 7,84 0,00
Jahresüberschuss1 0,37 4,10 7,46 8,55 9,50 10,59 11,85 0,00
Netto-Marge6 0,21 2,34 4,06 4,83 5,10 5,32 5,39 0,00
Cashflow1,7 -0,12 24,08 16,84 13,34 1,17 18,99 15,50 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,02 0,26 0.480 0,55 0,61 0,68 0,75 0,96
Dividende8 0,00 0,00 0,21 0,22 0,23 0,25 0,25 0,28
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2018 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Ernst & Young

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
PSI Software
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0Z1JH 23,500 Kaufen 368,89
KGV 2021e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
21,76 28,55 0,756 47,23
KBV KCV KUV EV/EBITDA
4,27 19,43 1,85 19,417
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '19e
in %
Hauptversammlung
0,25 0,28 1,06 14.05.2020
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
28.04.2020 28.07.2020 30.10.2019 24.03.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
12,98% 25,49% 12,98% 47,80%
    

Foto: Pixabay


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL Weekly anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun – DSGVO-konform.

 



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.