ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 13,36%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 5,57%
DEQ
Deutsche EuroShop
Anteil der Short-Position: 4,52%
GLJ
GRENKE
Anteil der Short-Position: 4,50%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 4,28%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 4,21%
COK
Cancom IT Systeme
Anteil der Short-Position: 4,10%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 3,30%
H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 2,83%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 2,46%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 2,41%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 2,34%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 2,25%
CCAP
CORESTATE CAPITAL...
Anteil der Short-Position: 1,78%
GFG
GLOBAL FASHION GR...
Anteil der Short-Position: 1,50%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 1,47%
LPK
LPKF Laser & Electr.
Anteil der Short-Position: 1,06%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 0,72%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 0,71%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 0,70%
DEZ
Deutz
Anteil der Short-Position: 0,59%
CEC
CECONOMY ST
Anteil der Short-Position: 0,51%
RHM
Rheinmetall
Anteil der Short-Position: 0,50%

PNE Wind: Schöne Dividende plus Wachstum

Am 20. Mai 2014 stürmte die Aktie von PNE Wind auf unsere Aktien-Auswahlliste „Permanent Screening“. Das heißt: Kaum eine fundamentale Disziplin, die der Projektierer von Windkraftanlagen derzeit nicht überzeugend meistert. Aber auch der Chart gibt Anlass zur Hoffnung: Nachdem die Notiz in den vergangenen Monaten meist sehr hektisch zwischen 2,50 und 3,00 Euro schwankte, hat der Anteilschein von PNE nun die obere Begrenzungsmarke deutlich übersprungen und macht sich auf, das bisherige Jahreshoch vom Oktober 2013 bei gut 3,40 Euro zu knacken.

Dabei dürften sich zuletzt auch Dividendenjäger in Stellung gebracht haben. Zur Hauptversammlung am 4. Juni 2014 steht neben der „normalen“ Dividende von 0,10 Euro noch eine Sonderdividende von 0,05 Euro je Aktie zur Abstimmung an. Auf Basis des aktuellen Kurses kommt der Titel damit auf eine Dividendenrendite von brutto immerhin 4,8 Prozent. Interessant wird, ob sich die eher dividendenorientierten Investoren nach dem Aktionärstreffen wieder zurückziehen, oder ob das Interesse an der PNE-Aktie weiterhin so hoch bleibt. Die Chancen stehen gut, dass der Aufwärtstrend anhält.

 

PNE   Kurs: 7,050 €

 

Der kürzlich vorgelegte Zwischenbericht für das erste Quartal 2014 zeigt, dass die Gesellschaft derzeit gut unterwegs ist – offshore und onshore, national wie international. Dabei profitiert PNE Wind zunehmend von der WKN-Akquisition, durch die sich die Größe des Gesamtkonzerns etwa verdoppelt hat. Jahres- oder gar Quartalsprognosen sind aufgrund des Projektgeschäfts bei PNE kaum möglich, aber daran hat sich der Kapitalmarkt mittlerweile gewöhnt. Momentan rechnet Vorstandschef Martin Billhardt für die Jahre 2014 bis 2016 mit einen kumulierten Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 110 bis 130 Mio. Euro. Zur Einordnung: Für 2011 bis 2013 hatte Billhardt die Messlatte für das EBIT bei 60 bis 72 Mio. Euro aufgehängt. Heraus kamen am Ende – auch wenn es nicht immer danach aussah – 65,5 Mio. Euro. PNE hat also geliefert, und das honorieren die Börsianer. Aber keine Frage: Die neue Zielsetzung ist ambitioniert. Schließlich liegt der Gipfel etwa doppelt so hoch wie bei der jüngsten Route, und das bei gleicher Marschzeit.

Boersengefluester.de traut der PNE-Aktie weiterhin überdurchschnittliche Kurszuwächse zu, wobei die Benchmark der TecDAX ist. Bei einem Börsenwert von gegenwärtig 171 Mio. Euro reicht das allerdings – trotz eines Streubesitzfaktors von fast 80 Prozent – noch nicht für eine Aufnahme in das Auswahlbarometer. Das könnte sich mittelfristig aber ändern. Die Analysten von Warburg Research siedeln den fairen Wert für die PNE-Aktie bei immerhin 5 Euro an, also um rund 60 Prozent nördlich von der aktuellen Notiz. Auf diesem Niveau würden die Cuxhavener insgesamt 275 Mio. Euro auf die Waagschale bringen. Dann sähe die Welt schon wieder anders aus.

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
PNE
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0JBPG 7,050 Halten 540,05
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
58,75 13,18 4,46 31,47
KBV KCV KUV EV/EBITDA
2,73 - 4,92 30,39
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,04 0,04 0,57 19.05.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
11.05.2021 11.08.2021 10.11.2021 31.03.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-4,00% -5,08% -11,88% 38,24%
    

 

Foto: PNE Wind AG



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.