CAP
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 12,21%
WDI
WireCard
Anteil der Short-Position: 8,40%
COK
Cancom IT Systeme
Anteil der Short-Position: 7,69%
DEQ
Deutsche EuroShop
Anteil der Short-Position: 7,45%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 7,01%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 6,08%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 6,06%
GBF
Bilfinger Berger
Anteil der Short-Position: 5,82%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 5,61%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 4,77%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 4,30%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 3,55%
ZO1
ZOOPLUS
Anteil der Short-Position: 3,44%
TEG
TAG Immobilien
Anteil der Short-Position: 3,28%
GLJ
GRENKE
Anteil der Short-Position: 3,23%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 2,78%
DRW8
DRAEGERWERK ST.A....
Anteil der Short-Position: 2,50%
INS
INSTONE REAL EST.GRP
Anteil der Short-Position: 1,88%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 1,58%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,50%
UTDI
United Internet
Anteil der Short-Position: 1,24%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 0,69%
RAA
Rational
Anteil der Short-Position: 0,62%

Mensch und Maschine: Dividendenziel bekräftigt

Licht, aber auch etwas Schatten, liefert der Neun-Monats-Bericht von Mensch und Maschine (MuM). Erfreulich ist, dass der Anbieter von Konstruktionssoftware beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) seine bisherigen Vorgaben für 2016 wohl erreichen wird – auch wenn die nun genannte Spanne von 15,5 bis 16,0 Mio. Euro formal etwas zurückhaltender formuliert ist als die zum Halbjahr angekündigten „circa 16 Mio. Euro“ EBITDA. Positiv ist auch, dass CEO Adi Drotleff seine zuletzt gemachten Dividendenaussagen für das laufende Jahr bestätigt. Demnach wird die Ausschüttung wahrscheinlich eher am oberen Rand der angekündigten Bandbreite von 0,30 bis 0,35 Euro je Aktie (Vorjahr: 0,25 Euro) anzusiedeln sein. Ein wichtiger Punkt, denn die vergleichsweise attraktive Dividendenrendite gehört zu den größten Pluspunkten des Small Caps. Dafür muss Drotleff einen Rückzieher bei den für 2016 genannten Vorgaben zum Gewinn nach Steuern und Anteilen Dritter machen.

 

Mensch und Maschine  Kurs: 55,600 €

 

Statt eines Überschusses von knapp 8 Mio. Euro, hält er nun einen Korridor von 6,8 bis 7,4 Mio. Euro für wahrscheinlich. Dementsprechend dürfte das Ergebnis je Aktie eher zwischen 0,42 und 0,46 Euro als bei den zuletzt avisierten 0,48 Euro anzusiedeln sein. Hier spiegeln sich – neben der Steuerquote – insbesondere Belastungen aus Währungseffekten wider. Die zunächst bremsende Auswirkung der Umstellung des Geschäfts mit Autodesk-Software vom Kauf- auf ein Mietmodell hat MuM dank der „sehr starken“ Entwicklung des Eigengeschäfts bisher dagegen gut kompensieren können, wie MuM im Zwischenbericht betont. „Da die jährlichen Mieteinnahmen mit 30 bis 40 Prozent des Listenpreises deutlich höher liegen als die Wartungseinnahmen von etwa 15 Prozent nach Lizenzverkauf, sehen wir in Übereinstimmung mit dem Kapitalmarkt die Umstellung auf Miete grundsätzlich positiv und erwarten ab Q4/2017 wieder klare Wachstumsimpulse aus dem Autodesk-Geschäft“, sagt Drotleff und bestätigt in einem Atemzug auch gleich noch einmal die mittelfristigen Ziele, wonach das EBITDA um jährlich 3 bis 4 Mio. Euro zulegen soll.

Sollte die Gesellschaft mit Sitz in Wessling am Ammersee zur Hauptversammlung am 10. Mai 2017 eine Dividende von 0,35 Euro auf die Tagesordnung setzen, käme der Titel auf eine Rendite von gegenwärtig fast 2,7 Prozent – vor Abzug von Steuern. Darüber hinaus sieht CEO Drotleff bei der Ausschüttung einen Spielraum von mindestens 0,10 Euro pro Jahr nach oben. Unterm Strich bleibt boersengefluester.de damit bei seiner Einschätzung, wonach die MuM-Aktie ein verlässliches Langfristinvestment ist.

 

MuM

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Mensch und Maschine
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
658080 55,600 Kaufen 953,48
KGV 2021e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
41,19 32,54 1,266 113,24
KBV KCV KUV EV/EBITDA
18,01 36,19 3,88 26,127
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '19e
in %
Hauptversammlung
0,85 1,00 1,53 11.05.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
21.04.2021 21.07.2021 21.10.2020 15.03.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
6,41% 17,03% 30,21% 54,02%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020e
Umsatzerlöse1 125,83 140,02 160,38 167,07 160,85 185,40 245,94 258,00
EBITDA1,2 7,81 10,87 12,81 15,76 18,04 22,75 36,55 43,00
EBITDA-Marge3 6,21 7,76 7,99 9,43 11,22 12,27 14,86 16,67
EBIT1,4 3,81 6,76 8,47 12,49 15,21 19,66 27,19 31,50
EBIT-Marge5 3,03 4,83 5,28 7,48 9,46 10,60 11,06 12,21
Jahresüberschuss1 2,62 4,11 4,27 7,02 8,98 12,47 18,31 21,00
Netto-Marge6 2,08 2,94 2,66 4,20 5,58 6,73 7,44 8,14
Cashflow1,7 3,78 6,29 14,73 14,65 15,22 15,23 26,35 33,00
Ergebnis je Aktie8 0,16 0,24 0,24 0,40 0,53 0,71 0,99 1,16
Dividende8 0,20 0,20 0,25 0,35 0,50 0,65 0,85 1,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: RSM

 

Foto: picjumbo.com



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.