LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 13,21%
CCAP
CORESTATE CAPITAL...
Anteil der Short-Position: 10,97%
HDD
Heidelberger Druckm.
Anteil der Short-Position: 7,66%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 7,63%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 7,50%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 7,07%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 7,04%
GBF
Bilfinger Berger
Anteil der Short-Position: 6,86%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 6,00%
NDA
Aurubis
Anteil der Short-Position: 5,96%
DBK
Deutsche Bank
Anteil der Short-Position: 5,02%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 3,01%
MTX
MTU Aero Engines
Anteil der Short-Position: 2,66%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 2,55%
OSR
OSRAM LICHT
Anteil der Short-Position: 2,29%
LEG
LEG IMMOBILIEN
Anteil der Short-Position: 2,13%
KRN
Krones
Anteil der Short-Position: 2,02%
CYR
CYAN
Anteil der Short-Position: 2,00%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 1,71%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 1,60%
WAC
Wacker Neuson
Anteil der Short-Position: 0,60%
HOT
Hochtief
Anteil der Short-Position: 0,59%
EOAN
E.ON
Anteil der Short-Position: 0,50%

Eurokai: Bislang unterschätzter Deal

Die etwas kuriose Nachricht vorweg: In roten Lettern weist Eurokai auf der Homepage darauf hin, dass der eigentlich für den 18. April avisierte Geschäftsbericht 2018 „aus technischen Gründen“ erst ab dem 25. April zur Verfügung steht. Als Alternative bietet das Container-Umschlagsunternehmen jedoch den im Rahmen der HV-Einladung publizierten Konzernabschluss an. Der hat zwar nicht so schöne Bilder wie der Geschäftsbericht, enthält dafür aber alle wesentlichen Zahlen – und natürlich auch den Hinweis, dass die Eurokai-Tochter Contship Italia mit Vertrag vom 1. April 2019 ihre Beteiligung an der CSM Italia-Gate verkauft hat. Damit wird die von Terminal Investment Limited kontrollierte Itaterminaux Alleineigentümer von CSM. Was sich zunächst einmal kompliziert anhört, ist für Eurokai eine extrem positive Nachricht. Letztlich geht es nämlich darum, dass die Hamburger die seit Jahren defizitären Containeraktivitäten im Hafen von Gioia Tauro an der Stiefelspitze Italiens entkonsolidieren können. Damit nicht genug: Dem Vernehmen nach ergibt sich für Eurokai aus der Transaktion im laufenden Jahr ein positiver Ergebniseffekt zwischen 25 und 30 Mio. Euro.

Top & Flop-Auswertungen für 602 deutsche Aktien: Exklusiv für die wichtigsten Kennzahlen wie KGV, Dividendenrendite, KBV, KUV und viele mehr. Der Fundamental-Scanner von boersengefluester.de
Eurokai VZ  Kurs: 33,000 €

 

Das hört sich nach einem cleveren Deal an. Eigentlich unverständlich, dass die Investoren diese Entwicklung ohne große Regung zur Kenntnis nehmen. Vielleicht hat sie aber auch noch kaum jemand aus der Börsenszene wirklich registriert. Nach Auffassung von boersengefluester.de müsste der Aktienkurs von Eurokai jedenfalls deutlich kräftiger auf die Nachricht reagieren, zumal auch die Jahreszahlen für 2018 nochmal ein Stück besser ausgefallen sind als vermutet. Demnach blieb der Überschuss mit 60,48 Mio. Euro zwar erwartungsgemäß hinter dem Vorjahreswert von knapp 65 Mio. Euro zurück. Eingestellt hatte der Vorstand die Investoren aber auf eine Größenordnung zwischen 50 und 55 Mio. Euro – ursprünglich waren es sogar noch 10 Mio. Euro weniger. Die Dividende für 2018 setzt die Gesellschaft bei 1,50 Euro je Stamm- und Vorzugsaktie an. Die Hauptversammlung findet am 27. Mai 2019 in Hamburg an. Ob Eurokai im kommenden Jahr einen Teil des Verkaufserlöses in Form einer Bonusdividende auskehrt, ist noch offen. Im Grunde stehen die Chancen aber nicht schlecht, dass die Dividende für 2019 – genau wie die für 2017 – bei 2,00 Euro je Aktie liegen wird.

Sei es drum: Schon jetzt ist der Titel ein renditestarkes Investment. Großartige Investor Relations-Aktivitäten finden bei der von Geschäftsführer Thomas H. Eckelmann kontrollierten Gesellschaft allerdings nicht statt. Andererseits hat Eurokai in den rund 25 Jahren, in denen wir das Unternehmen verfolgen, es immer wieder geschafft, sich erfolgreich zu positionieren. Vom Kursolymp vor der Finanzkrise von 2008 ist der Small Cap allerdings immer noch weit entfernt. Bleibt eigentlich nur noch zu hoffen, dass die „technischen Gründe“ bis zum 25. April gelöst sind und der komplette Geschäftsbericht auf der Eurokai-Seite erscheint.

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019e
Umsatzerlöse1 603,90 307,36 317,19 324,27 330,66 340,10 343,94 310,00
EBITDA1,2 119,84 59,35 54,16 46,81 68,00 70,59 73,06 75,00
EBITDA-Marge3 19,84 19,31 17,07 14,44 20,56 20,76 21,24 24,19
EBIT1,4 53,68 31,51 14,72 15,81 38,86 44,54 43,61 45,00
EBIT-Marge5 8,89 10,25 4,64 4,88 11,75 13,10 12,68 14,52
Jahresüberschuss1 28,89 56,12 34,36 40,67 53,47 64,96 60,48 72,00
Netto-Marge6 4,78 18,26 10,83 12,54 16,17 19,10 17,58 23,23
Cashflow1,7 58,30 55,82 23,18 21,80 40,28 78,93 45,84 60,00
Ergebnis je Aktie8 1,25 2,96 1,93 2.29 2,60 3,10 2,66 4,00
Dividende8 1,00 1,50 1,50 1,50 1,50 2,00 1,50 2,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2018 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: Ernst & Young

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Eurokai VZ
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
570653 33,000 Kaufen 440,39
KGV 2020e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
11,00 12,31 0,867 13,79
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,26 9,70 1,28 4,911
Dividende '17 in € Dividende '18 in € Div.-Rendite '18
in %
Hauptversammlung
2,00 1,50 4,55 27.05.2019
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
15.05.2019 30.09.2019 13.11.2019 18.04.2019
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-2,32% -0,94% 6,45% -17,71%
    

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Eurokai ST
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
570650 32,400 Kaufen 440,39
KGV 2020e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
10,80 12,63 0,861 13,37
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,24 9,52 1,28 4,800
Dividende '17 in € Dividende '18 in € Div.-Rendite '18
in %
Hauptversammlung
2,00 1,50 4,63 27.05.2019
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
15.05.2019 30.09.2019 13.11.2019 18.04.2019
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-3,99% -10,33% -10,00% -26,36%
    

 

Foto von WikimediaImages auf Pixabay


 

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL Weekly anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun – natürlich DSGVO-konform.

 

 



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.