EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 11,39%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 11,16%
WDI
Wirecard
Anteil der Short-Position: 9,46%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 8,24%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 5,94%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 5,03%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 4,89%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 4,81%
FNTN
FREENET
Anteil der Short-Position: 4,71%
CCAP
CORESTATE CAPITAL...
Anteil der Short-Position: 4,69%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 3,80%
CBK
Commerzbank
Anteil der Short-Position: 2,82%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 2,09%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 2,04%
OSR
OSRAM LICHT
Anteil der Short-Position: 1,61%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 1,54%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 1,44%
EVD
CTS EVENTIM
Anteil der Short-Position: 0,93%
PBB
DT.PFANDBRIEFBK
Anteil der Short-Position: 0,60%
SAX
STROEER + KGAA
Anteil der Short-Position: 0,59%
HLE
HELLA GMBH+CO.
Anteil der Short-Position: 0,50%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 0,46%
VQT
VA-Q-TEC
Anteil der Short-Position: 0,37%

EQS Group: Neue Phase eingeläutet

So einfach kann Börse in Zeiten von Corona sein: Nachdem auch die Aktie der EQS Group zunächst in den Abwärtssog geriet und im März bis auf 50 Euro einknickte, besannen sich die Investoren schnell eines Besseren. Immerhin profitiert der Spezialist für onlinebasierte Investor Relations-Tools davon, wenn Unternehmen deutlich mehr als normal melden müssen – und seien es unliebsame Gewinnwarnungen –, Investorenkonferenzen ins Netz verlegt werden und vermutlich 80 Prozent aller Hauptversammlungen im laufenden Jahr als virtuelle Aktionärstreffen stattfinden werden. Genau die passenden Produkte dafür, haben die Münchner schließlich im Angebot. Entsprechend rasant schoss die Notiz aufgrund dieser Sonderkonjunktur zuletzt auf ein Rekordhoch von 87,00 Euro, was einer Marktkapitalisierung von knapp 125 Mio. Euro entspricht. Bemerkenswert ist die Entwicklung auch deshalb, weil die EQS-Aktie im Sommer 2018 und auch im Februar 2020 noch mehrfach daran scheiterte, die Marke von 80 Euro signifikant zu überspringen.

Untermauert wird die starke Performance an der Börse nun durch die Zahlen für das erste Quartal 2020: Bereinigt um das vor gut einem Jahr an wallstreet:online verkaufte Geschäft von ARIVA.DE stiegen die Umsatzerlöse um 21,2 Prozent auf 8,35 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) drehte dabei von minus 428.000 Euro auf plus 799.00 Euro und zeigt die Effekte der auslaufenden Investitionen in neue Geschäftsbereiche und Produkte, die das Unternehmen nun schon etliche Jahre begleitet haben. „Wir kommen nun in die Phase, wo sich der Ertrag deutlich überproportional entwickelt“, sagt Finanzvorstand André Marques auf dem Telefonkonferenz zur Vorlage der Quartalszahlen. Auch wenn die – zumindest bezogen auf die technische Durchführung von virtuellen Hauptversammlungen – starken Monate erst jetzt beginnen, bleibt Marques bei der bisherigen Prognose für das Gesamtjahr, die ein Umsatzwachstum in einer Bandbreite zwischen 10 und 20 Prozent sowie ein EBITDA zwischen 3,5 und 4,5 Mio. Euro vorsieht.

 

EQS Group  Kurs: 98,500 €

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019e 2020e
Umsatzerlöse1 15,83 16,39 18,38 26,06 30,36 36,21 35,37 41,50
EBITDA1,2 3,42 3,31 3,22 4,17 2,35 0,30 2,55 4,30
EBITDA-Marge3 21,60 20,20 17,52 16,00 7,74 0,83 7,21 10,36
EBIT1,4 3,28 2,82 2,36 2,66 0,35 -2,06 -3,18 0,40
EBIT-Marge5 20,72 17,21 12,84 10,21 1,15 -5,69 -8,99 0,96
Jahresüberschuss1 2,18 1,84 1,16 1,44 -0,57 0,81 -1,41 -0,30
Netto-Marge6 13,77 11,23 6,31 5,53 -1,88 2,24 -3,99 -0,72
Cashflow1,7 2,48 2,84 3,62 3,47 1,65 2,60 2,40 2,55
Ergebnis je Aktie8 1,83 1,57 0.950 0,43 -0,44 0,75 -0,90 -0,20
Dividende8 0,75 0,75 0,75 0,75 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: BDO

 

Sicherlich besteht hier mittlerweile ein gewisser Puffer, andererseits weist Marques mit recht darauf hin, dass niemand weiß, welche Überraschungen die aktuelle Krise noch alles parat hält. Und: So gut das neue IR-Cockpit technisch auch ist. Gerade im Spezialwertebereich ist nicht auszuschließen, dass eine Reihe von Unternehmen in den kommenden Quartalen auf günstigere Veröffentlichungsplattformen ausweichen werden. Großartige Unterstützung von der Neuemissionsfront ist ohnehin nicht erwarten. Umso wichtiger, dass die Münchner mittlerweile so international unterwegs sind und der Einstieg in den Governance, Risk und Compliance-Markt noch erhebliches Potenzial – insbesondere auch bei nicht börsennotierten Unternehmen – verspricht. „Wir schauen sehr optimistisch auf 2020“, sagt CFO Marques.

Ganz verschont von Corona bleibt aber auch die EQS Group nicht und musste ihre ursprünglich für Mitte Mai angesetzte Hauptversammlung verschieben. Als neuer Termin wurde nun der 17. Juli 2020 festgelegt – virtuell mit EQS-Technik. Eine Dividende zahlt die Gesellschaft allerdings schon seit 2016 nicht mehr. Zuletzt floss alles Geld in die Weiterentwicklung des Unternehmens. Und bei einem Aktienkurs auf All-Time-High kann man wohl nur sagen: Alles richtig gemacht! Das bisherige Kursziel von GBC-Analyst Matthias Greifenberger liegt bei 91,50 Euro.

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
EQS Group
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
549416 98,500 Kaufen 141,35
KGV 2021e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
54,72 19,18 2,838 127,92
KBV KCV KUV EV/EBITDA
5,49 58,97 4,00 60,807
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '19e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 17.07.2020
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
15.05.2020 14.08.2020 13.11.2020 03.04.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
30,57% 46,82% 57,60% 45,93%
    

 



 

Foto: Clipdealer


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL), Interna aus der Redaktion sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.