ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 12,75%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 10,77%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 9,21%
SANT
S+T (Z.REG.MK.Z.)...
Anteil der Short-Position: 7,39%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 6,09%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 5,76%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 5,25%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 4,24%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 4,11%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 3,82%
DRW8
DRAEGERWERK ST.A....
Anteil der Short-Position: 2,01%
ZO1
ZOOPLUS
Anteil der Short-Position: 1,85%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 1,84%
RAA
Rational
Anteil der Short-Position: 1,68%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 1,63%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,63%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 1,52%
AEIN
ALLGEIER
Anteil der Short-Position: 0,86%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 0,78%
5Y6
COMPASS PATHW SP.ADR
Anteil der Short-Position: 0,71%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 0,70%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 0,62%
CEC
CECONOMY ST
Anteil der Short-Position: 0,50%

Delignit: Unterstützung rückt näher

Einen Fehlstart ins laufende Jahr legte der Aktienkurs von Delignit hin. Seit Anfang Januar verlor der Anteilschein des Zulieferers für die Automobil-, Bahn- und Luftfahrtindustrie um rund 15 Prozent an Wert. Das ist zwar noch kein Beinbruch. Doch gemessen an dem im Juni 2014 erreichten 52-Wochen-Hoch bei 4,65 Euro türmt sich das Minus nun bereits auf 28 Prozent. Boersengefluester.de hatte das mehrheitlich zur Beteiligungsgesellschaft MBB  Industries gehörende Unternehmen stets positiv eingestuft – und wir bleiben auch jetzt bei der Einschätzung. Aus charttechnischer Sicht nähert sich bei 3 Euro eine tragfähige Unterstützungszone. Zudem liefert das Papier auch fundamental ein gutes Bild ab. Vorläufige Zahlen für 2014 sind wohl frühestens Ende Februar zu erwarten. Wir gehen jedoch davon aus, dass der Spezialist für Holzwerkstoffe sein konservativ anmutendes Umsatzziel von mehr als 40 Mio. Euro locker erreicht hat. Immerhin erzielte die in Blomberg in der Nähe von Detmold angesiedelte Gesellschaft bereits zum Halbjahr Erlöse von 22,7 Mio. Euro. In einer Präsentation von MBB auf dem Frankfurter Eigenkapitalforum im vergangenen November wird die 2014er-Umsatzerwartung für Delignit sogar mit rund 43 Mio. Euro angegeben. Der Gewinn kam per Ende Juni von 0,63 auf 0,78 Mio. Euro voran. Allerdings betonte Delignit im Zwischenbericht: „Im zweiten Halbjahr des Geschäftsjahres 2014 werden weiter intensivierte Bemühungen in der Produktentwicklung und die vermeldeten Neuaufträge zu nicht unerheblichen Anstrengungen in der Organisation führen.” Boersengefluester.de kalkuliert derzeit für 2014 mit einem Überschuss von rund 1,85 Mio. Euro. Auf Basis unserer Ergebnisprognosen für 2016 kommt der Small Cap auf ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von gerade einmal 12,4. Wir gehen daher davon aus, dass Delignit den Fehlstart ins neue Jahr bald wieder wettmachen kann.

 

Delignit  Kurs: 7,500 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Delignit
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0MZ4B 7,500 Kaufen 61,45
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
24,19 23,76 0,94 42,14
KBV KCV KUV EV/EBITDA
3,14 10,48 0,95 14,20
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 25.08.2020
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
17.08.2020 30.04.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
28,56% 53,47% 8,70% 11,61%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020e 2021e
Umsatzerlöse1 44,40 48,57 52,68 60,27 64,36 53,50 0,00
EBITDA1,2 3,45 3,72 4,87 5,64 4,82 3,20 0,00
EBITDA-Marge3 7,77 7,66 9,24 9,36 7,49 5,98 0,00
EBIT1,4 1,96 2,36 3,13 4,02 2,33 1,15 0,00
EBIT-Marge5 4,41 4,86 5,94 6,67 3,62 2,15 0,00
Jahresüberschuss1 1,11 1,45 1,93 2,57 1,40 0,65 0,00
Netto-Marge6 2,50 2,99 3,66 4,26 2,18 1,21 0,00
Cashflow1,7 1,59 1,83 3,39 -0,25 5,86 2,50 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,14 0,18 0,24 0,31 0,17 0,08 0,24
Dividende8 0,03 0,03 0,05 0,05 0,00 0,00 0,05
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Rödl & Partner

 

Foto: kaboompics



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.