EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 12,01%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 9,63%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 7,81%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 7,69%
WDI
WireCard
Anteil der Short-Position: 7,58%
DEQ
Deutsche EuroShop
Anteil der Short-Position: 7,45%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 7,21%
COK
Cancom IT Systeme
Anteil der Short-Position: 5,20%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 5,07%
TEG
TAG Immobilien
Anteil der Short-Position: 4,46%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 4,26%
FNTN
FREENET
Anteil der Short-Position: 3,93%
CCAP
CORESTATE CAPITAL...
Anteil der Short-Position: 3,93%
SANT
S+T (Z.REG.MK.Z.)...
Anteil der Short-Position: 3,91%
GLJ
GRENKE
Anteil der Short-Position: 3,14%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 2,69%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 1,85%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 1,55%
UTDI
United Internet
Anteil der Short-Position: 1,54%
SIX2
Sixt
Anteil der Short-Position: 1,28%
CBK
Commerzbank
Anteil der Short-Position: 1,19%
CEC
CECONOMY ST
Anteil der Short-Position: 1,09%
LPK
LPKF Laser & Electr.
Anteil der Short-Position: 0,51%

bet-at-home.com: Das komplette Programm

Zur Hauptversammlung am 18. Mai 2016 am Frankfurter Flughafen zieht bet-at-home.com alle Register. Neben der überraschend deutlichen Dividendenerhöhung von 1,20 auf 4,50 Euro je Anteilschein hat der Online-Wettspezialist nun auch noch die Ausgabe von Berichtigungsaktien im Verhältnis 1:1 auf die Agenda gesetzt. Dadurch wird die Zahl der umlaufenden Aktien von 3.509.000 auf das Doppelte steigen. Parallel dazu müsste sich der Aktienkurs von gegenwärtig 122,80 Euro auf rechnerisch 61,40 Euro verringern. An der Vermögenssituation des Investors ändert sich freilich nichts, da er künftig eben die zweifache Menge an bet-at-home.com-Aktien im Depot hat. Letztlich ist diese Maßnahme vergleichbar mit dem Tausch eines 100-Euro-Scheins in zwei 50-Euro-Noten. Da Börse aber super viel mit Psychologie zu tun hat, könnte die Maßnahme das Papier der Österreicher günstiger erscheinen lassen und so neue Anleger anlocken, den der Small Cap bislang zu „teuer“ war. Wichtig: Die 2015er-Dividende bleibt bei dieser Kurskosmetik außen vor, dass die Gewinnbeteiligung bereits am 19. Mai 2016 ausgezahlt wird. Die Umstellung des Kapitals erfolgt dagegen zu einem späteren Zeitpunkt. Trotz des enormen Kursanstiegs kommt die Aktie von bet-at-home.com noch immer auf eine attraktive Dividendenrendite von fast 3,7 Prozent.

 

bet-at-home.com  Kurs: 37,100 €

 

Quasi in einem Abwasch erneuert bet-at-home.com auch die Ermächtigung zum Rückkauf von bis zu 10 Prozent der eigenen Aktien – künftig wären das also 701.800 Anteilscheine. Und last but not least sichert sich Finanzvorstand Michael Quatember einen bis Mai 2021 geltender Ermächtigungsrahmen zur Ausgabe von (nach Ausgabe der „Gratisaktien“) bis zu 3.509.000 neuen Aktien. Konkrete Pläne für eine Kapitalerhöhung bestehen derzeit aber nicht, versichert die Gesellschaft. Es handelt sich also um einen reinen Vorratsbeschluss. Boersengefluester.de sieht das Paket aus kräftig erhöhter Dividende und der Ausgabe von Berichtigungsaktien sehr positiv. Wir bleiben auch auf dem jetzigen Niveau bei unserer Kaufen-Einschätzung. Für das laufende Jahr kalkuliert CFO Quatember mit einem Anstieg des Brutto-Wett- und Gamingertrags – hierbei handelt es sich um die Wett- und Spielumsätze abzüglich der Auszahlungen für Kundengewinne – um zehn Prozent auf dann 134 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) soll – trotz des für ein EM-Jahr typisch höheren Marketingbudgets – nur um rund fünf Prozent auf dann 30 Mio. Euro sinken. Dem steht ein Börsenwert von gegenwärtig 431 Mio. Euro gegenüber. Gleichzeitig verfügt die schuldenfreie Gesellschaft aber noch über liquide Mittel sowie einen Kredit an den französischen Großaktionär von insgesamt 150 Mio. Euro.

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020e
Umsatzerlöse1 85,62 107,03 121,61 138,67 145,39 143,35 143,29 126,00
EBITDA1,2 14,98 26,73 31,69 33,04 35,47 36,22 35,17 25,50
EBITDA-Marge3 17,50 24,97 26,06 23,83 24,40 25,27 24,54 20,24
EBIT1,4 14,31 25,80 30,76 31,88 34,13 34,95 33,24 23,50
EBIT-Marge5 16,71 24,11 25,29 22,99 23,47 24,38 23,20 18,65
Jahresüberschuss1 14,51 25,64 30,50 31,00 32,85 32,61 17,96 17,00
Netto-Marge6 16,95 23,96 25,08 22,36 22,59 22,75 12,53 13,49
Cashflow1,7 19,95 26,42 23,15 30,23 25,90 24,81 29,88 23,50
Ergebnis je Aktie8 2,07 3,66 4.37 4,42 4,68 4,65 2,56 2,42
Dividende8 0,40 0,60 2,25 7,50 7,50 6,50 2,00 2,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: PKF Fasselt Schlage

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
bet-at-home.com
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0DNAY 37,100 Kaufen 260,37
KGV 2021e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
13,74 17,63 0,779 12,49
KBV KCV KUV EV/EBITDA
6,93 8,71 1,82 5,677
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '19e
in %
Hauptversammlung
2,00 2,00 5,39 07.07.2020
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
04.05.2020 03.08.2020 09.11.2020 08.03.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-4,80% -11,70% -29,87% -31,30%
    

 

Foto: bet-at-home.com

 

 

 



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.