LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 12,10%
WDI
WireCard
Anteil der Short-Position: 9,96%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 7,54%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 5,85%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 5,16%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 4,90%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 4,78%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 4,58%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 3,78%
TEG
TAG Immobilien
Anteil der Short-Position: 3,30%
CBK
Commerzbank
Anteil der Short-Position: 2,32%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 2,28%
AR4
AURELIUS EQ.OPP.
Anteil der Short-Position: 2,20%
ADV
ADVA Optical Netw.
Anteil der Short-Position: 1,41%
DRW8
DRAEGERWERK ST.A....
Anteil der Short-Position: 1,30%
UTDI
United Internet
Anteil der Short-Position: 1,29%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 1,22%
HDD
Heidelberger Druckm.
Anteil der Short-Position: 1,11%
G1A
GEA Group
Anteil der Short-Position: 0,89%
EVD
CTS EVENTIM
Anteil der Short-Position: 0,80%
RWE
RWE
Anteil der Short-Position: 0,59%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 0,50%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 0,48%

Aurelius: Hohe Zuwächse

Gemessen am durchschnittlichen Aktienkurs der vergangenen fünf Jahre von knapp 47 Euro bewegt sich die Notiz von Aurelius Equity Opportunities seit Monaten eher unterhalb dieses Mittelwerts. Das ist schon allein deshalb nicht besonders verwunderlich, weil die Beteiligungsgesellschaft in dieser Zeit stattliche Dividenden von brutto summiert 16,45 Euro pro Anteilschein ausgekehrt hat. Inklusive der Ausschüttungen dürften die meisten langfristig engagierten Investoren wohl eher vorn liegen. Aus den durch diverse Shortseller-Attacken ausgelösten Schlagzeilen ist Aurelius ohnehin schon länger verschwunden, selbst wenn noch immer ein paar Leerverkäufer-Positionen im Markt sind. Das wiederum ist nicht gänzlich ungewöhnlich und kann auch Absicherungsgründe haben.

Letztlich konzentriert sich das Interesse der Investoren wieder auf das ganz normale operative Geschäft, und hier kann sich die Entwicklung durchaus sehen lassen: Jedenfalls ist das Team um CEO Dirk Markus in den vergangenen Quartalen extrem aktiv gewesen hat und hat etliche Käufe, aber auch Exits, unter Dach und Fach gebracht. Allen voran die Anfang September gemeldete Veräußerung des Verpackungsspezialisten Solidus Solutions mit einem positiven Ergebniseffekt von mehr als 100 Mio. Euro. Insgesamt zog das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von Aurelius nach neun Monaten 2019 damit um 150 Mio. auf 187,4 Mio. Euro an. Den Net Asset Value (Substanzwert) des Portfolios gibt Aurelius zum 30. September 2019 mit 1,24 Mrd. Euro an – was etwa 40,30 Euro je Aktie entspricht.

 

Aurelius Equity Opportunities  Kurs: 15,890 €

 

Demnach notiert der im Münchner Spezialsegment m:access gelistete Titel zurzeit mit einem Abschlag von rund sieben Prozent auf den NAV. Gänzlich ungewöhnlich ist so ein Discount nicht, etliche börsennotierte Vergleichsfirmen aus dem Beteiligungssektor haben sogar mit weitaus höheren Abschlägen zu kämpfen. Positiv formuliert drückt die aktuelle Bewertung sogar eine gute Portion Vertrauen in die Nachhaltigkeit des Geschäftsmodells von Aurelius aus, wenngleich es natürlich das Ziel sein muss, den Aktienkurs weiter zu steigern und über den NAV zu hieven. Nun: Schon jetzt dürfte klar sein, dass die Gesellschaft auch zur kommenden Hauptversammlung im Juni 2020 eine attraktive Dividende zahlen wird, zumal Vorstand Markus weitere Firmenverkäufe in Aussicht gestellt hat.

„Aktuell arbeitet Aurelius intensiv an weiteren Verkaufsprozessen. Dabei werden insbesondere langjährig zum Portfolio zählende und erfolgreich neu ausgerichtete Unternehmen als interessante Verkaufskandidaten gesehen“, heißt es offiziell. Aus Börsensicht rückt damit insbesondere der bereits 2011 mehrheitlich erworbene Bootshersteller HanseYachts in den Blickpunkt. Da passt es allerdings gar nicht gut, dass die Greifswalder ausgerechnet jetzt für das Geschäftsjahr 2019/20 (30. Juni) – trotz stabiler Erlöse – einen wesentlichen Rückgang des Gewinns befürchten. Insgesamt bleibt die Aurelius-Aktie für boersengefluester.de trotzdem einer der Top-Picks aus der Branche.

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019e 2020e
Umsatzerlöse1 1.346,22 1.531,78 1.596,06 1.574,86 2.998,35 2.902,94 3.192,18 0,00
EBITDA1,2 82,76 215,60 188,88 35,44 272,56 65,72 73,75 0,00
EBITDA-Marge3 6,15 14,08 11,83 2,25 9,09 2,26 2,31 0,00
EBIT1,4 8,97 76,91 117,35 -22,64 202,00 11,69 -110,40 0,00
EBIT-Marge5 0,67 5,02 7,35 -1,44 6,74 0,40 -3,46 0,00
Jahresüberschuss1 -1,70 100,80 155,45 -10,48 484,49 -39,52 18,27 0,00
Netto-Marge6 -0,13 6,58 9,74 -0,67 16,16 -1,36 0,57 0,00
Cashflow1,7 54,31 109,95 138,04 1,11 -132,16 -50,00 -76,10 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,16 3,14 3.81 -1,19 5,98 -1,43 0,66 1,00
Dividende8 1,05 2,00 2,45 4,00 5,00 3,00 0,00 0,50
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: KPMG

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Aurelius Equity Opportunities
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0JK2A 15,890 Halten 488,93
KGV 2021e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
12,71 10,64 1,195 12,23
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,17 - 0,15 13,561
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '19e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,50 0,00 18.06.2020
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
12.05.2020 13.08.2020 12.11.2020 31.03.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-3,61% -47,01% -59,26% -60,65%
    

 


INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
HanseYachts
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0KF6M 4,020 Kaufen 48,86
KGV 2021e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
25,13 29,17 0,859 -5,28
KBV KCV KUV EV/EBITDA
3,12 22,21 0,33 9,255
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '19e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 05.12.2019
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
30.11.2020 28.02.2020 29.05.2020 27.11.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
30,03% -20,51% -34,63% -31,28%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019e 2020e
Umsatzerlöse1 91,38 99,25 114,89 128,65 140,27 146,69 142,00 145,00
EBITDA1,2 2,01 0,47 5,44 10,96 5,01 8,40 4,20 6,50
EBITDA-Marge3 2,20 0,47 4,73 8,52 3,57 5,73 2,96 4,48
EBIT1,4 -2,52 -4,82 0,16 5,13 -0,64 3,18 -2,50 1,60
EBIT-Marge5 -2,76 -4,86 0,14 3,99 -0,46 2,17 -1,76 1,10
Jahresüberschuss1 -3,98 -6,43 -1,75 3,16 -2,28 2,36 -0,90 1,10
Netto-Marge6 -4,36 -6,48 -1,52 2,46 -1,63 1,61 -0,63 0,76
Cashflow1,7 -2,63 -0,52 3,39 10,92 1,09 2,20 1,20 1,40
Ergebnis je Aktie8 -0,44 -0,67 -0.17 0,29 -0,21 0,21 -0,07 0,09
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2018 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Ebner Stolz

 

Foto: kaboompics.com


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL Weekly anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL), Interna aus der Redaktion sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.