ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 12,74%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 10,77%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 9,34%
SANT
S+T (Z.REG.MK.Z.)...
Anteil der Short-Position: 7,39%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 5,61%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 5,34%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 5,26%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 4,27%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 4,00%
WDI
WireCard
Anteil der Short-Position: 3,78%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 2,06%
DRW8
DRAEGERWERK ST.A....
Anteil der Short-Position: 2,01%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 1,96%
ZO1
ZOOPLUS
Anteil der Short-Position: 1,88%
RAA
Rational
Anteil der Short-Position: 1,71%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,63%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 1,63%
AEIN
ALLGEIER
Anteil der Short-Position: 0,96%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 0,78%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 0,70%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 0,62%
5Y6
COMPASS PATHW SP.ADR
Anteil der Short-Position: 0,61%
CEC
CECONOMY ST
Anteil der Short-Position: 0,50%

Aktuell zu Ihren Aktien: MyBucks

An dieser Stelle kommentieren wir aktuelle Firmenmeldungen und weisen auf interessante Kursentwicklungen, Gerüchte oder Daten für den Gesamtmarkt hin.

Dramatische Zuspitzung bei MyBucks: Vor nicht einmal einem Monat pries CEO Dave van Niekerk die Halbjahreszahlen des überwiegend in Afrika tätigen Fintech-Unternehmens noch als „Beleg für die Solidität“ des Geschäftsmodells. Dabei agierte MyBucks – angesichts ausufernder Refinanzierungskosten von mehr als 12 Mio. Euro – mit einem Fehlbetrag von 4,28 Mio. Euro tief in der Verlustzone. Das auf die Anteilseigner entfallende Eigenkapital drehte mit minus 2,56 Mio. Euro sogar ins Negative. Nun muss MyBucks massiv gegensteuern und hat mit mehreren Darlehensgebern die Umwandlung von Fremdkapital in Eigenkapital – sprich den Tausch in Aktien – vereinbart. Insgesamt soll die Zahl der umlaufenden Aktien allein dadurch um 44.845.175 steigen. Zur Einordnung: Gegenwärtig befinden sich 12.715.612 Papiere im Umlauf. Um die enorme Verwässerung der freien Aktionäre – zumindest auf dem Papier – einzudämmen, ist darüber hinaus eine Barkapitalerhöhung im Verhältnis 5:1 geplant. De facto dürfte der Streubesitz von derzeit 19 Prozent aber deutlich in den mittleren einstelligen Bereich rutschen.

 

MyBucks  Kurs: 0,054 €

 

„Es wird erwartet, dass sich das negative Eigenkapital auf Konzernebene bis zum Ende des Geschäftsjahres weiter verschlechtert und MyBucks in eine finanziell angespannte Situation bringt“, räumt die im Börsensegment Scale gelistete Gesellschaft ein. Zudem hat die Entwicklung auch personelle Konsequenzen: Dave van Niekerk muss seinen Hut nehmen. Dafür kehrt der frühere Vorstand Timothy Nuy zurück, der sich vor nicht einmal einem Jahr –aus familiären Gründen – von MyBucks aus Afrika zurückgezogen hatte und (wenn wir uns recht erinnern) in Singapur eine neue berufliche Herausforderungen suchte. Auch wenn die Rückkehr von Timothy Nuy – früher stets das Kapitalmarktgesicht von MyBucks – sicher eine gute Botschaft ist. Momentan ziehen alle die Reißleine – und zwar ohne Rücksicht auf Verluste.

Die Ankündigung der Umschuldung ließ den Aktienkurs um heftige 70 Prozent einbrechen und führte den Titel bis dicht ans Penny-Stock-Niveau. Vermutlich werden die Schwankungen in den nächsten Wochen exorbitant hoch bleiben. Investmentqualität hat MyBucks freilich nicht. Faktisch keine Bedeutung mehr (von beiden Seiten) hat damit wohl ebenfalls die vor knapp einem Jahr gemeldete strategische Partnerschaft zwischen MyBucks und der Naga Group. Und auch die Geschäftsbeziehung zu dem ebenfalls im Scale notierten IT-Sicherheits-Dienstleister Cyan dürfte von überschaubarer Natur sein.

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
MyBucks
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A2AJLT 0,054 4,10
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
0,00 0,00 0,000 -0,05
KBV KCV KUV EV/EBITDA
-0,10 - 0,32 -0,19
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 31.01.2020
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
15.05.2020 17.12.2019
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-17,94% -81,11% -16,41% -92,98%
    

 


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL Weekly anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun – natürlich DSGVO-konform.



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.