CAP
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 12,52%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 9,61%
WDI
WireCard
Anteil der Short-Position: 8,36%
DEQ
Deutsche EuroShop
Anteil der Short-Position: 7,32%
COK
Cancom IT Systeme
Anteil der Short-Position: 6,90%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 6,12%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 6,09%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 6,02%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 5,12%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 5,00%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 4,88%
GBF
Bilfinger Berger
Anteil der Short-Position: 4,55%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 4,10%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 1,70%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,33%
AR4
AURELIUS EQ.OPP.
Anteil der Short-Position: 1,20%
RAA
Rational
Anteil der Short-Position: 1,19%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 1,12%
SHF
SNP SCHNEID.-NEUR...
Anteil der Short-Position: 0,98%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 0,95%
B4B
METRO ST
Anteil der Short-Position: 0,90%
HOT
Hochtief
Anteil der Short-Position: 0,78%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 0,62%

Aktuell zu Ihren Aktien: Basler, Lloyd Fonds

An dieser Stelle kommentieren wir aktuelle Firmenmeldungen und weisen auf interessante Kursentwicklungen, Gerüchte oder Daten für den Gesamtmarkt hin. Dazu gibt es Tipps von Analysten zu Aktien aus dem Small-Cap-Sektor.

Was für ein turbulentes Jahr für Basler: Umso erfreulicher, dass der Anbieter von Spezialkameras für industrielle Zwecke am Ende wohl doch deutlich besser abschneiden wird als lange Zeit zu vermuten war. Jedenfalls sieht die – anlässlich des Neun-Monats-Berichts – aktualisierte Prognose für das Gesamtjahr nun Erlöse am oberen Ende der bisherigen Prognose von 155 bis 165 Mio. Euro vor. Und auch bei der Umsatzrendite vor Steuern kalkuliert Basler nun mit einer Größenordnung von 10 Prozent, also ebenfalls die günstigere Variante der zuvor genannten Bandbreite von 8 bis 10 Prozent. Es bleibt jedoch dabei, dass ein zu erwartendes relativ schwaches Abschlussquartal 2020 eine noch bessere Entwicklung verhindert. Per saldo rückt Basler damit ungefähr an das Umsatz- und Ergebnisniveau von 2019 heran. Nach neun Monaten 2020 kommt Basler auf Erlöse von 129,21 Mio. Euro sowie einen Gewinn vor Steuern von 18,14 Mio. Euro. Das Ergebnis je Aktie zog von 0,94 auf 1,34 Euro an. Zudem bestätigte der Vorstand seinen mittelfristige Zielsetzung für den Umsatz von rund 250 Mio. Euro. Dabei wandeln sich die Ahrensburger zunehmend vom Kamerahersteller hin zum Vollsortimenter mit Zubehör wie Kabel, Objektive und Licht. Nachdem die Aktie einen vergleichsweise schwachen Spätsommer hinter sich hat, sollte die jüngste Aufwärtsbewegung noch ein Stück nach oben tragen. Die Bewertung der Small Caps ist zwar nicht gerade niedrig, dafür liefert die Gesellschaft aber meist überdurchschnittlich gute operative Resultate. Boersengefluester.de bleibt daher bei der Kaufen-Einschätzung.

 

Basler  Kurs: 68,000 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Basler
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
510200 68,000 Kaufen 714,00
KGV 2021e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
39,08 21,80 1,756 69,11
KBV KCV KUV EV/EBITDA
6,43 28,85 4,41 24,32
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,26 0,36 0,53 26.05.2020
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
07.05.2020 06.08.2020 05.11.2020 30.03.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
22,46% 29,72% 25,00% 21,65%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020e
Umsatzerlöse1 79,24 85,43 97,54 150,20 150,00 161,96 165,00
EBITDA1,2 18,00 16,00 18,76 39,65 35,97 29,96 30,20
EBITDA-Marge3 22,72 18,73 19,23 26,40 23,98 18,50 18,30
EBIT1,4 12,54 9,98 12,17 30,48 24,83 17,02 17,10
EBIT-Marge5 15,83 11,68 12,48 20,29 16,55 10,51 10,36
Jahresüberschuss1 8,18 6,21 7,93 21,63 17,01 12,87 12,10
Netto-Marge6 10,32 7,27 8,13 14,40 11,34 7,95 7,33
Cashflow1,7 15,95 12,91 16,10 28,39 27,00 24,75 29,00
Ergebnis je Aktie8 0,85 0,65 0,82 2,25 1,76 1,29 1,18
Dividende8 0,23 0,19 0,25 0,67 0,53 0,26 0,36
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: BDO

 


Anzeige:


 

Mächtig Schwung kommt zurzeit in den Aktienkurs von Lloyd Fonds: Gemessen am Corona-Tief vom März 2020 von knapp unter 2,50 Euro ist der Börsenwert des Finanzdienstleisters nun um mehr als das Doppelte gestiegen. Aktuelle Notiz: 5,65 Euro. Umso bemerkenswerter, dass das in der jüngsten Studie von Hauck & Aufhäuser (HIER) auf 9,80 Euro angehobene Kursziel noch immer viel Luft nach oben lässt. Getragen wird die jüngste Rally natürlich auch von den allgemein wieder festen Börsen. Ein enorm starkes Signal ist freilich auch, dass CEO Achim Plate weiterhin kräftig zukauft. Allein im Oktober hat Plate mehr als 182.000 Lloyd Fonds-Aktien im Gegenwert von mehr als 1 Mio. Euro erworben. Hier glaubt also jemand felsenfest an den Erfolg des eigenen Geschäftsmodells. Bis 2025 wollen die Hamburger auf Assets under Management (AuM) – also im Auftrag der Kunden verwaltetem Geld – von 5 bis 6 Mrd. Euro kommen. Und zwar rein organisch. Inklusive der in der individuellen Vermögensverwaltung noch geplanten Zukäufe könnten noch einmal 2 Mrd. Euro on top kommen. Zur weiteren Einordnung: Bis Ende 2020 peilt Lloyd Fonds rund 1,4 Mrd. Euro AuM an. Für boersengefluester.de bleibt die schon mehrfach vorgestellte Aktie einer der Top-Picks aus dem Freiverkehrssegment Scale. Ebenfalls positiv ist, dass die Gesellschaft mit einem Börsenwert von mittlerweile 75 Mio. Euro zunehmend auch für institutionelle Investoren interessant wird.

 

Lloyd Fonds  Kurs: 6,200 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Lloyd Fonds
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A12UP2 6,200 Kaufen 82,25
KGV 2021e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
0,00 21,08 0,000 -310,00
KBV KCV KUV EV/EBITDA
2,40 57,92 10,00 -9,51
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 31.08.2020
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
26.08.2020 26.03.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
21,57% 43,39% 20,39% 22,77%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020e
Umsatzerlöse1 10,04 11,42 9,46 7,46 7,92 8,22 15,00
EBITDA1,2 -0,08 1,07 1,29 0,99 -1,67 -9,68 -1,40
EBITDA-Marge3 -0,80 9,37 13,64 13,27 -21,09 -117,76 -9,33
EBIT1,4 -0,45 0,61 0,80 0,51 -1,78 -10,94 -4,40
EBIT-Marge5 -4,48 5,34 8,46 6,84 -22,47 -133,09 -29,33
Jahresüberschuss1 0,75 1,57 3,16 1,36 -1,53 -0,09 -3,85
Netto-Marge6 7,47 13,75 33,40 18,23 -19,32 -1,09 -25,67
Cashflow1,7 2,30 2,75 2,31 1,49 -1,24 1,42 1,80
Ergebnis je Aktie8 0,03 0,17 0,35 0,15 -0,16 -0,01 -0,29
Dividende8 0,00 0,07 0,16 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Baker Tilly

 

Hinweis: Die Berichterstattung und Handlungseinschätzungen durch boersengefluester.de stellen keine Anlageempfehlungen und auch keine Empfehlung oder einen Vorschlag einer Anlagestrategie dar. Zwischen der Lloyd Fonds AG und boersengefluester.de besteht eine entgeltliche Vereinbarung zur Soft-Coverage der Lloyd Fonds-Aktie. Boersengefluester.de hält keine Beteiligung an der Lloyd Fonds AG. Boersengefluester.de nimmt Maßnahmen zur Vermeidung von Interessenkonflikten vor.

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL Weekly anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.