CAP
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 12,21%
WDI
WireCard
Anteil der Short-Position: 8,53%
COK
Cancom IT Systeme
Anteil der Short-Position: 7,69%
DEQ
Deutsche EuroShop
Anteil der Short-Position: 7,45%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 7,01%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 6,08%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 6,06%
GBF
Bilfinger Berger
Anteil der Short-Position: 5,82%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 5,61%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 4,77%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 4,30%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 3,55%
ZO1
ZOOPLUS
Anteil der Short-Position: 3,44%
TEG
TAG Immobilien
Anteil der Short-Position: 3,28%
GLJ
GRENKE
Anteil der Short-Position: 3,23%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 2,78%
INS
INSTONE REAL EST.GRP
Anteil der Short-Position: 1,88%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 1,58%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,50%
UTDI
United Internet
Anteil der Short-Position: 1,24%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 0,69%
RAA
Rational
Anteil der Short-Position: 0,62%
LPK
LPKF Laser & Electr.
Anteil der Short-Position: 0,61%

Adler Real Estate Group: Neue Börsenstory

Sehr viel komplizierter hätte die Transaktion der Wohnungsunternehmen ADO Properties, Adler Real Estate und Consus Real Estate scheinbar nicht sein dürfen. Immerhin haben die Indexhüter der Deutschen Börse AG die Aktie von Adler Real Estate am 27. Februar erst raus aus dem SDAX genommen, am 23. März dann wieder rein, nur um sie zum 2. April 2020 bereits wieder raus zu kicken (siehe dazu den Leitfaden der Historischen Indexzusammensetzungen HIER). So viel Fahrstuhlqualitäten hatte wohl lange kein Indexmitglied mehr. Und das Beste kommt erst noch: Vermutlich schon zur nächsten Indexüberprüfung im Juni 2020 könnte Adler Real Estate (ARE) ein Comeback feiern – dann allerdings im MDAX und unter der neuen Firmenbezeichnung Adler Real Estate Group S.A.. Offiziell ist der Deal nun nämlich durch: Knapp 92 Prozent – entsprechend 66.404.915 Stück – der früheren ARE-Aktien wurden von den Adler-Investoren nämlich angedient und in ADO-Aktien getauscht. Da es für jeden Anteilschein 0,4164 Papiere von ADO gab, hat sich die Stückzahl der umlaufenden ADO-Aktien signifikant um 62,5 Prozent auf 71.845.613 erhöht.

Bei einem Aktienkurs von 21,60 Euro und einem Streubesitzanteil von 79,55 Prozent ergibt sich so eine Freefloat-Marktkapitalisierung von immerhin 1,23 Mrd. Euro. Das wiederum ist deutlich mehr als so mancher gestandener MDAX-Konzern auf die Waagschale bringt. Unter Berücksichtigung der strategischen Kooperation mit dem Projektentwickler Consus wurde sogar eine der größten börsennotierten Immobiliengesellschaften Europas geschaffen. An der Börse hielt sich die Begeisterung über den Deal bislang freilich in Grenzen. Allerdings fiel die Transaktion auch in eine extrem schwierige Börsenphase, die – wer hätte es zunächst gedacht – längst auch auf den Immobiliensektor abstrahlt. Zwar werden aktuell vorwiegend Mietausfälle im gewerblichen Bereich diskutiert. Allerdings dürfte klar sein, dass es auch im Wohnungssektor Effekte geben wird – losgelöst von dem für in Berlin seit Ende Februar geltenden Mietendeckel. Das Gesetz wiederum ist für die überwiegend im Berliner Raum tätige ADO durchaus relevant, während Adler Real Estate vorwiegend in NRW und Niedersachsen Wohnraum besitzt (siehe dazu auch den Beitrag im Handelsblatt HIER).

 

Adler Group  Kurs: 22,480 €

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020e
Umsatzerlöse1 22,67 34,33 75,75 109,78 128,85 154,85 156,52 290,00
EBITDA1,2 16,24 24,68 49,98 66,63 77,09 93,78 93,81 0,00
EBITDA-Marge3 71,64 71,89 65,98 60,69 59,83 60,56 59,93 0,00
EBIT1,4 39,12 24,58 49,72 66,27 80,55 93,25 613,92 0,00
EBIT-Marge5 172,56 71,60 65,64 60,37 62,51 60,22 392,23 0,00
Jahresüberschuss1 22,94 69,28 156,01 410,77 367,51 397,46 606,92 0,00
Netto-Marge6 101,19 201,81 205,95 374,18 285,22 256,67 387,76 0,00
Cashflow1,7 15,23 -19,40 55,72 76,38 86,85 103,93 88,76 115,00
Ergebnis je Aktie8 0,66 1,98 5,04 10,11 8,07 8,77 12,74 2,40
Dividende8 0,00 0,00 0,35 0,45 0,60 0,75 0,75 0,30
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: KPMG

 

Den zusammengefassten Substanzwert (NAV) gibt das Unternehmen mit 4,879 Mrd. Euro an – entsprechend knapp 68 Euro je künftiger Aktie von Adler Real Estate Group S.A. Nun sind Discounts auf den NAV auch im Immobiliensektor keine ungewöhnliche Sache mehr, aber der Abschlag von rund zwei Drittel bei der Adler Real Estate Group S.A. ist schon enorm. Den aufs Jahr hochgerechneten Immobilien-Cashflow (FFO) setzen die Berliner für 2020 in einer Range von 120 bis 140 Mio. Euro an. Frei übersetzt würde die Aktie zurzeit also mit einem „Immobilien-KGV“ von rund 12 gehandelt werden. Das wiederum finden wir einen durchaus attraktiven Wert, der noch deutlich unter dem 14er-Multiple vom Vergleichsunternehmen Grand City Properties liegt. Big Player wie Deutsche Wohnen oder Vonovia werden gar mit dem rund 20fachen des FFO gehandelt. Für mutige Anleger könnte sich hier also eine Chance auftun. Die Spezialisten aus dem Nebenwertebereich werden sich derweil vermutlich um ebenfalls spannende Themen wie einen Beherrschungsvertrag mit Garantiedividende für die nicht getauschten Adler Real Aktien sowie die kürzlich bereits lancierte Übernahmeofferte von ADO für den zum ehemaligen ARE-Verbund gehörenden Bestandshalter Westgrund kümmern.

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Adler Group
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A14U78 22,480 Kaufen 2.355,59
KGV 2021e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
11,83 5,12 2,310 4,03
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,90 26,54 15,05 35,700
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '19e
in %
Hauptversammlung
0,75 0,30 3,34 29.09.2020
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
20.05.2020 12.08.2020 11.11.2020 31.03.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-9,04% -10,48% -29,66% -39,01%
    

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Adler Real Estate
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
500800 12,520 Halten 1.329,26
KGV 2021e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
13,91 6,98 1,993 6,87
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,92 14,09 3,59 51,824
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '19e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 24.06.2020
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
15.05.2020 14.08.2020 13.11.2020 31.03.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-7,81% 0,49% -7,94% 21,32%
    

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Westgrund
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0HN4T 12,800 Halten 1.018,60
KGV 2021e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
16,00 8,06 1,986 13,72
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,27 37,95 9,96 13,460
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '19e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 23.06.2020
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
14.05.2020 31.08.2020 12.11.2020 31.03.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
2,05% 14,60% 40,66% 40,66%
    

 

Foto: Clipdealer


 

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL), Interna aus der Redaktion sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.