ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 12,74%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 10,63%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 7,63%
SANT
S+T (Z.REG.MK.Z.)...
Anteil der Short-Position: 7,44%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 6,27%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 5,69%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 4,85%
GLJ
GRENKE
Anteil der Short-Position: 4,35%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 4,33%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 4,22%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 3,41%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 3,32%
GBF
Bilfinger Berger
Anteil der Short-Position: 3,11%
DRW8
DRAEGERWERK ST.A....
Anteil der Short-Position: 2,18%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 1,69%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 1,22%
B5A
Bauer
Anteil der Short-Position: 1,17%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 1,08%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,72%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 0,69%
AEIN
ALLGEIER
Anteil der Short-Position: 0,59%
M0Y
MYNARIC INH
Anteil der Short-Position: 0,55%
G1A
GEA Group
Anteil der Short-Position: 0,52%

aap implantate: So schnell kann es gehen

Im Spätherbst 2013 galt die Aktie von aap implantate plötzlich als Überraschungstipp in der Nebenwerteszene. Auch boersengefluester.de berichtete über den ungewöhnlichen Anstieg der Notiz des Berliner Medizintechnikunternehmens. Immerhin schoss der Kurs innerhalb eines halben Jahres von 1,30 auf 3,50 Euro in die Höhe. Anschließend setzte jedoch wieder ein schleichender Wertverlust ein. Nun gab es die offizielle Quittung für den Richtungswechsel: Aufgrund zu erwartender Verzögerungen bei Zulassungen muss das Unternehmen für Produkte zur Frakturheilung – wie zum Beispiel spezielle Platten und Schrauben – seinen Ausblick für 2014 deutlich anpassen. Statt Erlösen von 35 Mio. Euro geht Vorstandschef Bruke Seyoum Alemu nur noch von Umsätzen in einer Spanne von 30 bis 34 Mio. Euro aus. Bei Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) kalkuliert der seit 1. Juni 2014 amtierende Manager nur noch mit Werten zwischen 2,0 und 4,5 Mio. Euro. Bislang lag die EBITDA-Erwartung in einer Range von 5,0 bis 6,0 Mio. Euro.

 

  Kurs: 0,000 €

 

Kurios: Erst am 10. Oktober hatte aap implantate die vorläufigen Umsatzzahlen für das dritte Quartal veröffentlicht. Und die konnten sich durchaus sehen lassen. Von einer drohenden Gewinnwarnung war jedenfalls nichts zu lesen. Zudem hatten die Berliner kurz zuvor vom amerikanischen Patentamt eine wichtige Bestätigung für das Platten- und Verriegelungssystem LOQTEQ erhalten. Eigentlich gab es  zuletzt also eher gute Nachrichten. Die Analysten von Warburg Research hatten am 13. Oktober daher auch ihre Kaufen-Empfehlung mit Kursziel 4,50 Euro bestätigt. Gegenwärtig kostet das Papier nur noch 2,23 Euro. Das entspricht einem Börsenwert von gut 68 Mio. Euro. Positiv: Nach dem zum Jahresbeginn erfolgten Verkauf des niederländischen Auftragsfertigers EMCM hat sich die Bilanzqualität merklich verbessert. Zum Halbjahr wies das Unternehmen – auf Basis der Berechnung von boersengefluester.de – eine Nettoliquidität von fast 11,5 Mio. Euro auf. Das Eigenkapital nahm mit 48,5 Mio. Euro mehr als 80 Prozent der Bilanzsumme ein.

Dementsprechend sollte sich das weitere Rückschlagspotenzial für den Small Cap auch in Grenzen halten. Allerdings: Das Vertrauen in die Prognosequalität des Managements ist zunächst einmal arg beschädigt. Anleger, die sich unter dem Eindruck des deutlichen Kursanstiegs aus dem Frühjahr eingedeckt haben, werden sich vermutlich entnervt von dem Papier abwenden. Der komplette Zwischenbericht ist für den 14. November angesetzt. Wenig später wird die Gesellschaft dann auf dem Eigenkapitalforum in Frankfurt präsentieren. Erklärungsbedarf gibt es mehr als genug. Risikobereite Investoren bleiben engagiert und setzen darauf, dass es sich nur um eine zeitliche Verzögerung bei den erhofften Erlösen und Gewinnen handelt.

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
0,000 0,00
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
0,00 0,00 0,00 0,00
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,00 0,00 0,00 0,00
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
0,00% 0,00% 0,00% 0,00%
    

 

Foto: aap implantate AG



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.