CAP
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 12,65%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 11,58%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 9,90%
WDI
WireCard
Anteil der Short-Position: 7,66%
COK
Cancom IT Systeme
Anteil der Short-Position: 6,80%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 6,12%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 6,08%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 5,66%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 4,41%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 4,28%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 3,72%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 3,68%
DWNI
Deutsche Wohnen
Anteil der Short-Position: 3,23%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 2,69%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 2,43%
CCAP
CORESTATE CAPITAL...
Anteil der Short-Position: 1,85%
EVD
CTS EVENTIM
Anteil der Short-Position: 1,67%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,42%
RAA
Rational
Anteil der Short-Position: 1,21%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 1,10%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 0,79%
SIX2
Sixt
Anteil der Short-Position: 0,76%
KGX
KION GR.
Anteil der Short-Position: 0,51%

3-Säulen-Strategie: Der etwas andere Aktien-Analyser

Mehr geht nicht: Nachdem in unserem Analysetool „3-Säulen-Strategie“ kürzlich die Schlusskurse für 2019 und die neuesten Schätzungen für die 2019er-Werte zu Dividende und Ergebnis je Aktie eingelaufen sind, kommt die Vorzugsaktie von Sartorius auf die maximal mögliche Zahl von 30 Punkten für zehn Jahre, 15 Punkten für fünf Jahre und 9 Punkte für drei Jahre. Eine ähnlich gute Ausbeute ereichen lediglich die Stammaktien von Sartorius, MTU Aero Engines und Nemetschek. Der Rest liegt deutlich dahinter. Vermutlich merken Sie es bereits: Bei diesem – vor knapp elf Monaten live gegangenen (siehe dazu auch unseren Beitrag HIER) – Tool von boersengefluester.de (BGFL) hat die Crème de la Crème auf dem heimischen Kurszettel die besten Karten. Kurzfristige Dividendenknaller oder vermeintliche KGV-Hits ohne nachhaltig gute Performance haben keine Chance.

Die Idee hinter der ursprünglich von der Börsenrunde Leintal um BGFL-Stammleser Rolf Grotjahn konzipierten 3-Säulen-Strategie: Unternehmen, die kontinuierlich ihre Gewinne und Dividenden steigern und gleichzeitig eine positive Kursentwicklung zeigen, gehören auch langfristig zu den Favoriten an der Börse. Für jedes Jahr mit steigenden Aktienkursen (bezogen auf die jeweilige Veränderung von Jahresschlusskurs zu Jahresschlusskurs), verbessertem Ergebnis je Aktie sowie angehobener Dividende gibt es jeweils einen Punkt. Dabei ist der Grad der Erhöhung unerheblich, wichtig ist nur die Richtung. Im Idealfall kommen so auf Sicht von zehn Jahren 30 Punkte zusammen. Für ein Jahr mit unveränderter Dividende oder konstantem Gewinn gibt es jeweils einen halben Punkt.

 

Sartorius VZ  Kurs: 361,000 €

 

Natürlich sollten Investoren gängige Bewertungsparameter wie das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) oder die Dividendenrendite nicht gänzlich ausblenden, aber eben auch nicht übergewichten. Sonst besteht schlichtweg die Gefahr, bei den richtig guten Unternehmen wie Rational, Symrise, Grenke oder eben auch Sartorius ständig den Kursen hinterher zu laufen. Extrem nützlich ist die vom BGFL-Entwicklerteam programmierte 3-Säulen-Strategie aber auch als Nachschlage-Tool für die Beurteilung von Aktientipps, an denen es im Internet und in den verschiedenen Börsenbriefen ja nun wahrlich nicht mangelt. Zumindest lässt sich so schnell recherchieren, ob die jeweilige Aktie eher was für den schnellen Zock ist oder vielleicht doch ins Langfristdepot gehört.

Direkt zur 3-Säulen-Strategie von boersengefluester.de: HIER klicken

Noch ein Tipp: Unter „Benutzer-Einstellungen“ lassen sich die Kriterien der Punktevergabe individuell verfeinern. Wem etwa die Entwicklung der Dividenden besonders wichtig ist, kann hier die Gewichtung heraufsetzen. Zudem lassen sich auch die Betrachtungszeiträume frei variieren. Zudem sind Auswertungen nach den Indizes oder auch einzelnen Branchen möglich. Der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt. Detaillierte Übersichten zu den Einzelaktien bekommen Sie beim Klick auf den Button „Mehr Infos“.

Schauen Sie doch einfach mal vorbei udn klicken Sie sich ein wenig durch. Für das Team von boersengefluester.de gehört die 3-Säulen-Strategie jedenfalls mit zu unseren Lieblingstools. Umso froher sind wir, dass die schwieriger als gedachten Umstellungsarbeiten zum Jahreswechsel 2019/20 nun abgeschlossen sind und das System einwandfrei läuft.

Foto: Clipdealer


 

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL), Interna aus der Redaktion sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.