German Startups Group: Raus aus Delivery Hero

Für knapp 1,7 Mio. Euro hat die German Startups Group ihren Anteil an dem Börsenneuling Delivery Hero verkauft und dabei einen Gewinn von rund 1,3 Mio. Euro eingestrichen. Eine Überraschung ist diese Meldung nach dem IPO-Erfolg der Lieferdienstkette zwar nicht mehr. Doch angesichts der zuvor ewig langen Diskussionen um den Börsengang von Delivery Hero ist die Meldung um den Exit durchaus mehr als nur Chronistenpflicht gegenüber den Anlegern. Zudem reiht sich der Verkauf in eine Reihe weiterer Ausstiege bzw. Teilausstiege wie zuletzt bei Scalable Capital (Veräußerungsgewinn: 2,4 Mio. Euro), CRX Markets oder eWings.com. Für German Startups Group-CEO Christoph Gerlinger sind die Exits gleich in mehrfacher Hinsicht wichtig: Zum einen zeigen sie, dass das Geschäftsmodell grundsätzlich funktioniert und sich Portfoliomitglieder durchaus zu Geld machen lassen. Zum anderen sind die liquiden Mittel wichtig für die Berliner, um die eigene Bilanzqualität zu verbessern.

Inwiefern es in absehbarer Zeit weitere Exits geben wird, lässt sich indes schwer sagen. Auf Hochdruck laufen etwa die Parkettvorbereitungen des Social Trading-Experten ayondo in Singapur. Ob es allerdings bereits im dritten Quartal soweit sein wird, ist ungewiss. Denkbar ist hier auch das Abschlussviertel 2017. Darüber hinaus hat die German Startups Group zuletzt regelmäßig kommuniziert, dass sie ihr operatives Geschäft auf eine breitere Basis stellen will. Konkret genannt hat Gerlinger etwa eine Sekundärmarktplattform für Startup-Anteile. Summa summarum sieht die Nachrichtenlage im laufenden Jahr damit deutlich besser aus als noch 2016. Umso bemerkenswerter, dass die Notiz der German Startups Group einfach nicht so recht in die Gänge kommen will. Gut 2 Euro – entsprechend 24,4 Mio. Euro Marktkapitalisierung – sind für boersengefluester.de jedenfalls ein zu niedriges Niveau. Auch wenn die Berechnung von Substanzwerten bei Beteiligungsgesellschaften alles andere als maximal transparent daherkommt: Der Emissionspreis von 2,50 Euro ist unserer Meinung nach die absolute Untergrenze für die Aktie der German Startups Group .

 

German Startups Group  Kurs: 1,824 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
German Startups Group
WKN Kurs in € Einschätzung
A1MMEV 1,824 Kaufen
KGV 2018e KBV Börsenwert in Mio. €
14,03 0,73 21,86
Dividende '16 in € HV-Termin Div.-Rendite in %
0,00 08.06.2017 0,00

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2012 2013 2014 2015 2016 2017e
Umsatzerlöse1 0,00 0,87 0,07 5,60 10,91 13,90
EBITDA1,2 0,00 0,19 1,81 3,98 -4,75 4,50
EBITDA-Marge3 0,00 21,84 2.585,71 71,07 -43,54 32,37
EBIT1,4 0,00 0,18 1,37 3,72 -5,18 4,10
EBIT-Marge5 0,00 20,69 1.957,14 66,43 -47,48 29,50
Jahresüberschuss1 0,00 0,18 1,43 3,84 -3,34 3,00
Netto-Marge6 0,00 20,69 2.042,86 68,57 -30,61 21,58
Cashflow1,7 0,00 -0,65 -0,78 0,32 -0,81 1,40
Ergebnis je Aktie8 0,00 0,02 0,13 0.49 -0,29 0,25
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2016 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: Roever Broenner Susat Mazars

 

Foto:pixabay


 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Delivery Hero
WKN Kurs in € Einschätzung
A2E4K4 34,750 Halten
KGV 2018e KBV Börsenwert in Mio. €
- 5,20 5.976,96
Dividende '16 in € HV-Termin Div.-Rendite in %
0,00 0,00

 

Hinweis:Die Berichterstattung und Handlungseinschätzungen durch boersengefluester.de stellen keine Anlageempfehlungen und auch keine Empfehlung oder einen Vorschlag einer Anlagestrategie dar. boersengefluester.de hält keine Beteiligung an der German Startups Group. Zwischen der German Startups Group und boersengefluester.de besteht eine Vereinbarung zur Soft-Coverage der Aktie der German Startups Group für ein geringfügiges Pauschalentgelt, die die Unabhängigkeit der Redaktion nicht einschränkt.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.