Aktuell zu Ihren Aktien: Deag, Hansa Group, Youniq

  Seit Anfang Juni hat die Marke von 6 Euro eine magische Anziehungskraft auf die Notiz des Konzertveranstalters Deutsche Entertainment (Deag). Zeitlich fällt die stabile Seitenlage mit dem Abschluss der jüngsten Kapitalerhöhung zusammen. Rund ein Drittel des Emissionserlöses von gut 13 Mio. Euro hatten die Berliner für den 51-Prozent-Einstieg beim britischen Konzertveranstalter Kilimanjaro Live reserviert. […]

Aktuell zu Ihren Aktien: Daldrup, LS telcom, Borussia Dortmund, Deag

  Kurz vor Veröffentlichung des Zahlenwerks für 2013 Ende Mai präsentiert sich die Aktie von Daldrup & Söhne in starker Verfassung. Das in Grünwald bei München ansässige Unternehmen mit Zweigniederlassung im westfälischen Ascheberg hatte zuletzt einige interessante Meldungen lancieren können – etwa einen Großauftrag von BMW oder den nach einigen Verzögerungen endlich erfolgten Hochbaubeginn des […]

Deag: Kapitalerhöhung genau richtig

Nun kommen die harten Jungs zu Deag. Fürchten müssen sich Privatanleger aber nicht. Im Gegenteil: Der Konzertveranstalter Deag steigt mit 51 Prozent bei Kilimanjaro Live ein. Die Briten veranstalten schwerpunktmäßig Festivals, auf denen Gruppen wie Metallica oder Iron Maiden die Zugpferde sind. Aber auch Reggae-Veteranen wie UB40 oder der Schmusesänger Andrea Bocelli touren für „Kililive“ […]

Deag: Fetter Kursverstärker

Wenn jeder Künstler auf der Bühne so eine Performance hinlegen sollte, wie die Deag-Aktie (Deutsche Entertainment AG) in den vergangenen zwölf Monaten auf dem Parkett, müssten sich die Showstars mächtig ins Zeug legen. Inklusive Dividendenzahlung verteuerte sich der Anteilschein des Konzertveranstalters in diesem Zeitraum um immerhin 60 Prozent auf mittlerweile 5,70 Euro. Damit bringen es […]

Aktuell zu Ihren Aktien: Beate Uhse, Heliad, Deutsche Forfait, Basler, GSW Immobilien und Grand City Properties

  Nach einer längeren Konsolidierungsphase gewinnt der Aktienkurs von Beate Uhse an Stärke und nähert sich dem Widerstandsbereich um 0,80 Euro vom vergangenen Sommer. Die Zahlen für 2013 stehen offiziell erst Ende März an. Zuletzt hatte Vorstandschef Serge van der Hooft jedoch ein operatives Ergebnis in einer Breite von 2 bis 4 Mio. Euro angekündigt. […]