04.07.2018 2G Energy AG  DE000A0HL8N9

DGAP-News: 2G Energy AG schüttet Dividende von 0,42 Euro je Aktie aus


 
DGAP-News: 2G Energy AG / Schlagwort(e): Dividende/Auftragseingänge 2G Energy AG schüttet Dividende von 0,42 Euro je Aktie aus 04.07.2018 / 13:11 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- - Zustimmung der Aktionäre zu allen Punkten der Tagesordnung - Unverändert starker Auftragseingang untermauert Prognose für 2018 - KWK-Anlage für Quirinus-Förderprojekt erfolgreich in Betrieb genommen Heek, 4. Juli 2018 - Die Aktionäre der 2G Energy AG (ISIN DE000A0HL8N9), einem der international führenden Hersteller von gasbetriebenen Kraft-Wärme-Kopplungs-(KWK)-Anlagen, haben heute im Rahmen der ordentlichen Hauptversammlung in Ahaus der Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 0,42 Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2017 mit großer Mehrheit zugestimmt. Im Vorjahr stieg die Dividende von 0,37 Euro auf 0,40 Euro. Erstmals zahlte 2G für das Geschäftsjahr 2011 eine Dividende. Die rund 160 anwesenden Aktionäre stimmten darüber hinaus den anderen Tagesordnungspunkten wie der Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat sowie der Wahl des Abschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2018 zu. Zustimmung fanden auch der Vortrag des Vorstands zum abgelaufenen Geschäftsjahr sowie die Erläuterung der Wachstumsstrategie der 2G Energy. "Mit den 2017 eingeleiteten Effizienzmaßnahmen und einem dynamischen Ausbau des Servicegeschäfts wollen wir nachhaltig unsere Margensituation verbessern", zeigte sich Christian Grotholt, CEO der 2G Energy AG zuversichtlich. "Gleichzeitig sind wir auf einem klaren Wachstumskurs, dies zeigt die hohe Nachfrage nach unseren innovativen Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen. Langfristig gehen wir weiter davon aus, dass wir in der Lage sind, 10% des heute relevanten Weltmarktes für KWK Anlagen zu erschließen, was einem Umsatz von 300 Mio. Euro entsprechen würde", ergänzte CFO Friedrich Pehle. Die Auftragseingänge im 1. Halbjahr 2018 lagen insgesamt bei 96,3 Mio. Euro (Vorjahr: 65,4 Mio. Euro). Der deutliche Zuwachs von fast 50 % % stammt vor allem aus dem Inland, in dem der Auftragseingang von 35,6 Mio. Euro auf 63,3 Mio. Euro zulegte. Auch im Ausland stieg der Auftragseingang um 11 % auf 32,9 Mio. Euro. Die Planung für das Gesamtjahr 2018, welche Umsatzerlöse in einer Bandbreite von 180 bis 210 Mio. Euro sowie eine EBIT-Marge innerhalb einer Bandbreite von 3,5 bis 5,5 % vorsieht, ist dementsprechend bereits gut abgesichert. Im Geschäftsjahr 2017 erzielte der 2G-Konzern Umsatzerlöse in Höhe von 189,4 Mio. Euro und ein EBIT in Höhe von 7,3 Mio. Euro. KWK-Anlage für Quirinus-Förderprojekt erfolgreich in Betrieb genommen Im Rahmen des von der Europäischen Union und dem Land NRW geförderten Verbundprojektes mit zehn Partnern aus Industrie, Forschung und Netzbetrieb "QUIRINUS" hat 2G mit einer KWK-Anlage die ersten erfolgreichen Feldversuche durchgeführt. Hintergrund des mit 6,0 Mio. Euro geförderten Projektes ist die Zielstellung, durch ein echtzeitbasiertes Management tausender dezentral verfügbaren Stromerzeugungsanlagen, Stromspeicher und flexibel steuerbaren Stromverbrauchsanlagen kritische Zustände im Stromnetz zu vermeiden und so einen wesentlichen Beitrag zur Versorgungssicherheit zu leisten. Dabei werden über einen Leitstand die über 15.000 dezentralen und überwiegend regenerativen Erzeugungsanlagen abhängig von der aktuellen Erzeugung-, Verbrauchs- und Netzsituation, netzdienlich geregelt. Das Versuchsgebiet liegt im rheinischen Revier im Dreieck Düsseldorf, Köln und Aachen und beherbergt auf ca. 450 km² rund 1,4 Mio. Einwohner. 2G bringt in diesem Projekt seinen großen Erfahrungsschatz im Bereich von Inselnetzlösungen, Systemdienstleistungen und bei der Einbindung von Blockheizkraftwerken in virtuelle Kraftwerke ein. Die von 2G für das Pilotprojekt zur Verfügung gestellte KWK-Anlage der avus Baureihe mit einer elektrischen Leistung von 550 kW stellt dabei bedarfsgerecht elektrische Leistung zur Verfügung, die durch die volatilen Erzeuger nicht erbracht werden kann und trägt damit maßgeblich zur Systemstabilität bei. Des Weiteren sind 2G BHKWs auch in der Lage bei einem Netzausfall ein Inselnetz auszuprägen. Im Rahmen dieses Projektes wird daher ein Black Out in einem Netzabschnitt provoziert und versucht, die Stromversorgung mittels eines Blockheizkraftwerkes in Teilen aufrecht zu erhalten und somit nachzuweisen, dass eine 2G-Anlage den Netzwiederaufbau aktiv unterstützen kann. Über 2G Energy AG Die 2G Energy AG ist ein international führender Full-Service-Anbieter von Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen (KWK) mit einer elektrischen Leistung zwischen 20 kW und 2.000 kW, die zur dezentralen Erzeugung und Versorgung von Strom und Wärme eingesetzt werden. Ihre Technologieführerschaft baut 2G durch kontinuierliche Forschungs- und Entwicklungsarbeit sowohl in der Gasmotorentechnologie für Erdgas-, Biogas- und Synthesegas-Anwendungen (z.B. Wasserstoff) als auch in der spezifischen Softwareentwicklung konsequent aus. Insbesondere dieses Leistungsspektrum auf der Grundlage tausender realisierter Anlagen differenziert 2G deutlich vom Wettbewerb. 2G profitiert von globalen Langfristtrends, die effiziente und leistungsfähige Energielösungen immer wichtiger machen. Dazu zählt die steigende Energienachfrage bei gleichzeitiger Notwendigkeit, schonend mit den natürlichen Ressourcen umzugehen. Des Weiteren ist die von 2G konsequent umgesetzte Digitalisierung im zukünftigen Strommarktdesign der Energiewende im Verbund mit den Erzeugern aus Sonne und Wind, Biogas und Erdgas ein unverzichtbares, systemrelevantes Element und stellt eine hohe Markteintrittshürde für Wettbewerber dar. Die gleichzeitige Erzeugung von mechanischer Energie und Nutzwärme macht die KWK-Technologie effizienter und klimafreundlicher als konventionelle Methoden der Energieerzeugung. Mit ihr werden im Vergleich zur herkömmlichen Stromerzeugung bis zu 40 Prozent an Primärenergie gespart bei um bis zu 60 Prozent verringerten CO2 bzw. NOx-Emissionen. Somit profitieren 2Gs Kunden konsequent von ökonomisch und ökologisch hoch vorteilhaften Innovationen, die eine schnelle Amortisation sowie umfangreiche Mehrwerte ermöglichen. 2G beschäftigt rund 600 Mitarbeiter, die am Hauptsitz in Heek, Deutschland, in St. Augustine, USA und fünf weiteren europäischen Standorten tätig sind. Insgesamt ist das Unternehmen in 31 Ländern aktiv und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2017 Umsätze von 189,4 Mio. EUR. 2G wurde 1995 gegründet und ist seit 2007 börsennotiert. Die Aktie der 2G Energy (ISIN DE000A0HL8N9) ist im Segment "Scale" der Frankfurter Wertpapierbörse einbezogen. Das Grundkapital beträgt 4.430.000 Euro, eingeteilt in 4.430.000 Aktien. Per Juni 2018 hielten die Unternehmensgründer Christian Grotholt und Ludger Gausling 53,3 % der Anteile, der Freefloat lag bei 46,7 %. Termine 2018 27. September 2018 Konzernhalbjahresabschluss zum 30. Juni 2018 26. November 2018 Q3 Kennzahlen und Geschäftsentwicklung 26.-27. November 2018 Deutsches Eigenkapitalforum 2018 4.-5. Dezember 2018 Midcap Event, Genf IR-Kontakt 2G Energy AG Benzstr. 3, 48619 Heek Telefon: +49 (0) 2568 93 47-2795 Telefax: +49 (0) 2568 93 47-15 E-Mail: ir@2-g.de Internet: www.2-g.de --------------------------------------------------------------------------- 04.07.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: 2G Energy AG Benzstr. 3 48619 Heek Deutschland Telefon: +49 (0)2568-9347-0 Fax: +49 (0)2568-9347-15 E-Mail: service@2-g.de Internet: www.2-g.de ISIN: DE000A0HL8N9 WKN: A0HL8N Indizes: Scale 30 Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Stuttgart, Tradegate Exchange Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 701595 04.07.2018


Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018e
Umsatzerlöse1 146,48 126,13 186,61 152,88 174,30 189,40 205,00
EBITDA1,2 18,36 5,52 14,03 8,07 9,24 11,12 14,20
EBITDA-Marge3 12,53 4,38 7,52 5,28 5,30 5,87 6,93
EBIT1,4 16,50 3,12 11,29 4,77 5,65 7,33 10,00
EBIT-Marge5 11,26 2,47 6,05 3,12 3,24 3,87 4,88
Jahresüberschuss1 11,33 1,03 6,88 2,60 1,78 4,92 6,70
Netto-Marge6 7,73 0,82 3,69 1,70 1,02 2,60 3,27
Cashflow1,7 -8,86 4,13 8,18 2,06 6,38 12,85 11,00
Ergebnis je Aktie8 2,56 0,23 1,55 0.590 0,40 1,11 1,50
Dividende8 0,37 0,37 0,37 0,37 0,40 0,42 0,42
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2017 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
2G Energy
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0HL8N 22,500 Kaufen 99,68
KGV 2019e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
13,64 18,30 0,742 16,92
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,85 7,76 0,53 7,685
Dividende '17 in € Dividende '18e in € Div.-Rendite '17
in %
Hauptversammlung
0,42 0,42 1,87 04.07.2018
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
30.05.2018 27.09.2018 26.11.2018 18.05.2018
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
4,05% 9,51% 27,12% 6,51%
    
Wirtschaftsprüfer BGFL-Scoring Coverage
PricewaterhouseCoopers 0,000
Weitere Ad-hoc und Unternehmensrelevante Mitteilungen zu 2G Energy AG  ISIN: DE000A0HL8N9 können Sie bei DGAP abrufen

Kraftwerke , A0HL8N , 2GB , XETR:2GB