08.08.2013 OVB Holding AG  DE0006286560

DGAP-News: OVB stärkt Wettbewerbsposition im ersten Halbjahr 2013


 
DGAP-News: OVB Holding AG / Schlagwort(e): Zwischenbericht/Halbjahresergebnis OVB stärkt Wettbewerbsposition im ersten Halbjahr 2013 08.08.2013 / 07:50 --------------------------------------------------------------------- - Kräftiges Umsatzplus von 20,2 Prozent in Süd- und Westeuropa - Deutlicher Ergebnisanstieg im Segment Deutschland - Vorsorgemärkte in Tschechien und Polen leiden stärker als erwartet unter Pensionsreformen - Kundenstamm weiter ausgebaut Köln, 8. August 2013 - Der europäische Finanzdienstleister OVB konnte im ersten Halbjahr 2013 seine Marktposition weiter festigen. 'In den meisten Ländern, in denen OVB präsent ist, haben wir deutlich besser abgeschnitten als der Markt', sagte der Vorstandsvorsitzende Michael Rentmeister bei der Vorstellung der Zahlen zu den ersten sechs Monaten des Jahres. Das gilt auch für Tschechien, wo die OVB Vertriebsleistung im Moment unter Vorjahrsniveau liegt: Aufgrund der 'eher unglücklich ausgestalteten Pensionsreform' sehen sich alle Wettbewerber vor erheblichen Herausforderungen. In einigen Ländern, unter anderem in Deutschland, belastet die Umstellung auf die neuen Unisex-Tarife erwartungsgemäß die Umsatzentwicklung. Dagegen hat sich das Segment Süd- und Westeuropa sehr erfreulich entwickelt. Der Konzernumsatz insgesamt ging nur leicht um 4,7 Prozent auf 101,4 Mio. Euro zurück. 'Alles in allem ist das ein zufriedenstellendes erstes Halbjahr in einem sehr anspruchsvollen Marktumfeld. In dieser Situation zeigt sich einmal mehr das Ausgleichspotenzial unserer breiten internationalen Aufstellung, die das OVB Geschäftsmodell besonders robust macht. Falls sich die Rahmenbedingungen in unseren Kernmärkten nicht weiter verschlechtern, gehen wir aufgrund der von uns zusätzlich eingeleiteten Maßnahmen davon aus, unsere EBIT-Erwartung im Jahr 2013 für den Konzern - Ergebnis leicht über Vorjahresniveau - erreichen zu können', so Rentmeister weiter. Im ersten Halbjahr 2013 erzielte OVB ein operatives Ergebnis (EBIT) von 3,9 Mio. Euro (4,2 Mio. Euro), der Konzernüberschuss betrug 2,9 Mio. Euro (3,0 Mio. Euro). Geschäftsentwicklung in den Regionen Die Vertriebsleistung in Süd- und Westeuropa legte erneut kräftig zu. Die Gesamtvertriebsprovisionen des Segments stiegen im Berichtshalbjahr deutlich um 20,2 Prozent auf 16,2 Mio. Euro (13,5 Mio. Euro). Die Geschäftsentwicklung in den Ländern Mittel- und Osteuropas verlief jedoch uneinheitlich: Während Ungarn, die Ukraine und die Slowakei Umsatzzuwächse erzielten, blieben andere Länder hinter den Erwartungen zurück. Insbesondere in Polen und Tschechien verfehlten verabschiedete Pensionsreformen ihre Intention. 'In Tschechien trägt die anhaltende politische Diskussion um die Pensionsreform in erheblichem Maße zur Verunsicherung der Bürger bei. Unsere Vermittler müssen viel Überzeugungsarbeit leisten, dass private Altersvorsorge auch ohne politische Rückendeckung unerlässlich ist', erläutert Rentmeister die aktuelle Situation. Die Erträge aus Vermittlung erreichten im Segment Mittel- und Osteuropa daher zum Halbjahr 56,1 Mio. Euro, nach 63,4 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Die Geschäftsentwicklung in Deutschland war erwartungsgemäß bestimmt von den neuen, zum Teil weniger attraktiven geschlechtsneutralen Tarifen, deren Einführung zum Jahresende 2012 zu Vorzieheffekten geführt hatte. Trotzdem realisierte OVB mit 29,1 Mio. Euro einen Umsatz annähernd auf Vorjahresniveau (29,6 Mio. Euro). Ergebnisentwicklung Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) des Konzerns erreichte 3,9 Mio. Euro (4,2 Mio. Euro). Der Anteil Süd- und Westeuropas am Ergebnis nahm dabei weiter kräftig zu. Das EBIT der Region konnte deutlich zu einem Überschuss von 0,7 Mio. Euro gesteigert werden, nach einem Fehlbetrag in Höhe von -0,2 Mio. Euro im Vorjahr. Deutschland konnte seinen Ergebnisbeitrag auf 2,7 Mio. Euro (2,5 Mio. Euro) ausbauen. Das EBIT des Segments Mittel- und Osteuropa lag mit 4,9 Mio. Euro unter dem Vorjahreswert (5,8 Mio. Euro). Die Ergebnismarge des Konzerns - bezogen auf die Gesamtvertriebsprovisionen - belief sich auf 3,8 Prozent (4,0 Prozent). Das Konzernergebnis für den Zeitraum Januar bis Juni 2013 erreichte 2,9 Mio. Euro (3,0 Mio. Euro), woraus sich ein unverwässertes Ergebnis je Aktie von 0,20 Euro je Aktie (0,21 Euro) bei unveränderter Aktienanzahl errechnet. Solide Kundenbasis bei hoher Stabilität des Beraterteams OVB konnte die Zahl der Kunden im ersten Halbjahr 2013 gegenüber dem Vorjahr von 2,92 auf 3,02 Millionen ausbauen. Die Entwicklung der Zahl der Finanzberater weist eine hohe Stabilität auf: Ende Juni 2013 waren für den OVB Konzern 4.958 Außendienstmitarbeiter tätig, gegenüber 4.934 Finanzberater Ende März 2013 und 5.054 Finanzberatern vor zwölf Monaten. Über den OVB Konzern Der OVB Konzern mit Sitz der Holding in Köln ist einer der führenden europäischen Finanzvertriebe. Seit Gründung im Jahr 1970 steht die kundenorientierte Beratung privater Haushalte hinsichtlich Vermögensschutz, Vermögensaufbau, Altersvorsorge und Immobilienerwerb im Mittelpunkt der OVB Geschäftstätigkeit. Derzeit berät OVB europaweit rund 3,0 Mio. Kunden und arbeitet mit über 100 renommierten Produktpartnern zusammen. OVB ist aktuell in insgesamt 14 Ländern aktiv, wobei rund 5.000 hauptberufliche Finanzberater für den Konzern tätig sind. 2012 erwirtschaftete die OVB Holding AG mit ihren Tochtergesellschaften Gesamtvertriebsprovisionen in Höhe von 214,7 Mio. Euro sowie ein EBIT von 10,5 Mio. Euro. Die OVB Holding AG ist seit Juli 2006 an der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard, ISIN DE0006286560) notiert. Die Präsentation und der Zwischenbericht zum ersten Halbjahr 2013 stehen unter www.ovb.ag in der Rubrik Investor Relations zum Download für Sie bereit. Diese Pressemitteilung finden Sie auch im Internet unter: www.ovb.ag ( Presse ( Pressemitteilungen Kennzahlen des OVB Konzerns 1. Halbjahr 2013



                                   01.01. -        01.01. -        Verände-
Operative Kennzahlen     Einheit   30.06.2012      30.06.2013      rung


Kunden (30.06.)          Anzahl         2,92 Mio.       3,02 Mio.   + 3,4 %


Finanzberater (30.06.)   Anzahl             5.054           4.958   - 1,9 %


Verträge Neugeschäft     Anzahl           271.990         234.049  - 13,9 %


Gesamtvertriebsprovisi-
onen                     Mio. Euro          106,4           101,4   - 4,7 %





                                         01.01. -     01.01. -     Verände-
Finanzkennzahlen               Einheit   30.06.2012   30.06.2013   rung


Ergebnis der betrieblichen
Geschäftstätigkeit (EBIT)      Mio. Euro         4,2          3,9   - 7,1 %


                                                                   - 0,2 %-
EBIT-Marge*                    %                 4,0          3,8      Pkt.


Konzernergebnis                Mio. Euro         3,0          2,9   - 3,3 %


Ergebnis je Aktie
(unverwässert)                 Euro             0,21         0,20   - 4,8 %


* auf der Basis der Gesamtvertriebsprovisionen Kennzahlen nach Regionen 1. Halbjahr 2013



                                  01.01. -        01.01. -        Veränder-
                        Einheit   30.06.2012      30.06.2013      ung


Mittel- und Osteuropa


Kunden (30.06.)         Anzahl.        1,96 Mio.       2,05 Mio.    + 4,6 %


Finanzberater (30.06.)  Anzahl             3.290           3.127    - 5,0 %


Gesamtvertriebsprovis-
ionen                   Mio. Euro           63,4            56,1    -11,5 %


EBIT                    Mio. Euro            5,8             4,9    -15,5 %


                                                                   - 0,4 %-
EBIT-Marge*             %                    9,1             8,7       Pkt.


Deutschland


Kunden (30.06.)         Anzahl           640.485         647.613    + 1,1 %


Finanzberater (30.06.)  Anzahl             1.357           1.360    + 0,2 %


Gesamtvertriebsprovis-
ionen                   Mio. Euro           29,6            29,1    - 1,7 %


EBIT                    Mio. Euro            2,5             2,7    + 8,0 %


                                                                   + 0,7 %-
EBIT-Marge*             %                    8,6             9,3       Pkt.


Süd- und Westeuropa


Kunden (30.06.)         Anzahl           315.309         319.693    + 1,4 %


Finanzberater (30.06.)  Anzahl               407             471   + 15,7 %


Gesamtvertriebsprovis-
ionen                   Mio. Euro           13,5            16,2   + 20,2 %


EBIT                    Mio. Euro          - 0,2             0,7          -


                                                                   + 5,8 %-
EBIT-Marge*             %                  - 1,4             4,4       Pkt.


* auf der Basis der Gesamtvertriebsprovisionen Ende der Corporate News --------------------------------------------------------------------- 08.08.2013 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: OVB Holding AG Heumarkt 1 50667 Köln Deutschland Telefon: +49 221 2015 - 0 Fax: +49 221 2015 - 264 E-Mail: ir@ovb.ag Internet: www.ovb.ag ISIN: DE0006286560 WKN: 628656 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------- 224812 08.08.2013


Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019e
Umsatzerlöse1 203,50 196,24 204,92 219,49 227,54 231,31 242,74 244,00
EBITDA1,2 13,87 13,08 15,39 17,72 20,13 20,08 17,43 18,30
EBITDA-Marge3 6,82 6,67 7,51 8,07 8,85 8,68 7,18 7,50
EBIT1,4 10,55 10,21 12,26 14,04 16,52 15,97 13,16 13,80
EBIT-Marge5 5,18 5,20 5,98 6,40 7,26 6,90 5,42 5,66
Jahresüberschuss1 8,16 8,02 8,72 9,60 12,69 12,34 9,73 10,30
Netto-Marge6 4,01 4,09 4,26 4,37 5,58 5,33 4,01 4,22
Cashflow1,7 2,59 8,92 19,93 21,05 17,86 13,75 15,47 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,58 0,56 0,61 0.66 0,88 0,85 0,67 0,76
Dividende8 0,55 0,55 0,60 0,65 0,75 0,75 0,75 0,75
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2018 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
OVB Holding
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
628656 16,900 Halten 240,85
KGV 2020e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
20,86 27,88 0,753 26,19
KBV KCV KUV EV/EBITDA
2,95 15,57 0,99 13,818
Dividende '18 in € Dividende '19e in € Div.-Rendite '18
in %
Hauptversammlung
0,75 0,75 4,44 14.06.2019
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
08.05.2019 14.08.2019 14.11.2019 21.03.2019
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
0,39% -0,15% 0,60% 3,68%
    
Weitere Ad-hoc und Unternehmensrelevante Mitteilungen zu OVB Holding AG  ISIN: DE0006286560 können Sie bei DGAP abrufen

Finanzdienstleistungen , 628656 , O4B , XETR:O4B