AIXA
Aixtron
Anteil der Short-Position: 16,44%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 14,49%
HDD
Heidelberger Druckm.
Anteil der Short-Position: 7,28%
AR4
AURELIUS EQ.OPP.
Anteil der Short-Position: 6,55%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 5,93%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 5,75%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 5,36%
ZO1
ZOOPLUS
Anteil der Short-Position: 5,07%
NDA
Aurubis
Anteil der Short-Position: 4,72%
ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 4,30%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 3,93%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 3,62%
SFQ
SAF-HOLLAND
Anteil der Short-Position: 3,25%
MTX
MTU Aero Engines
Anteil der Short-Position: 2,69%
G1A
GEA Group
Anteil der Short-Position: 2,60%
B4B
METRO ST
Anteil der Short-Position: 2,50%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 2,47%
DRI
Drillisch
Anteil der Short-Position: 1,92%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 1,92%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 1,35%
RWE
RWE
Anteil der Short-Position: 0,90%
ADL
ADLER REAL ESTATE
Anteil der Short-Position: 0,55%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 0,52%

Viscom: Rücksetzer als Chance

Auf ein unter den ursprünglichen Erwartungen liegendes Betriebsergebnis von knapp 11 Mio. Euro hatte Viscom seine Aktionäre bereits Mitte Februar eingestimmt. So gesehen liefert der jetzt vorgelegte Geschäftsbericht für 2018 keine ganz großen Überraschungen mehr – zumindest was die Daten für das vergangene Jahr angeht. Die Dividende kürzt der Anbieter von Standardprüfanlagen für die Elektronikindustrie von 0,60 auf 0,45 Euro je Anteilschein. Angesichts eines um zwölf Prozent auf 0,88 Euro je Aktie gesunkenen Nettogewinns, kommt aber auch dieser Schritt nicht ganz unerwartet. „Es gilt nach wie vor, dass mindestens 50 Prozent des erzielten Ergebnisses ausgeschüttet werden sollen“, sagt Finanzvorstand Dirk Schwingel. Die Hauptversammlung findet am 28. Mai 2019 in Hannover statt. Bezogen auf den aktuellen Aktienkurs von 16,50 Euro kommt der Titel auf eine durchaus interessante Dividendenrendite von rund 2,7 Prozent. Der langjährige Mittelwert liegt zwar um ein gutes Stück höher, ist allerdings durch die Sonderdividenden für 2013 und 2014 verzerrt.

Top & Flop-Auswertungen für 592 deutsche Aktien: Exklusiv für die wichtigsten Kennzahlen wie KGV, Dividendenrendite, KBV, KUV und viele mehr. Der Fundamental-Scanner von boersengefluester.de
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019e
Umsatzerlöse1 50,04 49,82 62,25 69,39 77,25 88,54 93,56 97,00
EBITDA1,2 10,11 7,84 10,81 11,93 12,75 15,90 12,92 13,70
EBITDA-Marge3 20,20 15,74 17,37 17,19 16,50 17,96 13,81 14,12
EBIT1,4 9,25 6,77 9,38 10,16 10,50 13,83 10,94 11,65
EBIT-Marge5 18,49 13,59 15,07 14,64 13,59 15,62 11,69 12,01
Jahresüberschuss1 6,64 4,72 6,69 3,53 7,13 9,07 7,81 8,20
Netto-Marge6 13,27 9,47 10,75 5,09 9,23 10,24 8,35 8,45
Cashflow1,7 9,52 7,17 4,76 5,96 0,10 12,75 1,23 9,00
Ergebnis je Aktie8 0,75 0,53 0,75 0.40 0,80 1,02 0,88 0,92
Dividende8 0,60 1,70 1,00 0,40 0,45 0,60 0,45 0,50
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2018 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers

Spürbar mehr erhofft hatte sich der Kapitalmarkt allerdings vom Ausblick der Prime Standard-Company: So kündigt Viscom für 2019 Erlöse zwischen 94 und 100 Mio. Euro sowie eine EBIT-Marge in einer Bandbreite von 10 bis 13 Prozent an. Das wiederum würde auf ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern zwischen 9,4 und 13,0 Mio. Euro hinauslaufen. Um die bisherigen Erwartungen der Analysten zu erfüllen, müsste Viscom indes mindestens am oberen Ende der eigenen Prognosen abschneiden. Besser wäre freilich eine Anhebung der Prognose im Jahresverlauf. Ob das eine realistische Annahme ist, hängt zu einem wesentlichen Teil davon ab, wie es mit der Automobilindustrie weitergeht.

 

Viscom  Kurs: 13,320 €

 

Trotz teilweise heftiger Gewinnwarnungen wie Leoni, Stabilus, Continental oder Schaeffler aus dem Automotive-Sektor – Chancen gibt es allemal: „Der Bedarf an Inspektionssystemen steigt durch den Zuwachs gerade im Bereich der Elektromobilität und Anforderungen des autonomen Fahrens stetig. Fehlerhafte Lötstellen oder Lufteinschlüsse in den Lötstellen von Komponenten der Elektromobilität müssen sicher erkannt werden, da diese durch die hohen Ströme, die durch diese fließen, unzulässig stark erwärmt werden könnten. Auch bei der Nutzung von Batterien durch unsere Kunden haben sich neue Bedarfe bei der Qualitätskontrolle gezeigt, die wir durch unsere Systemtechnik abdecken können“, betont der Vorstand des in Hannover ansässigen Unternehmens. Demnach könnte der jetzige Rücksetzer im Zuge der Zahlenvorlage durchaus eine Einstiegsgelegenheit sein. Grundsätzlich gehört Viscom in die Reihe der qualitativ eher hochwertigen Small Caps. Und ein Börsenwert von 149 Mio. Euro für rund 100 Mio. Euro Umsatz finden wir da nicht zu hoch gegriffen. Isra Vision als vermutlich am ehesten vergleichbare Gesellschaft auf dem heimischen Kurszettel kommt da auf ganz andere Multiplikatoren.

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Viscom
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
784686 13,320 Kaufen 120,15
KGV 2020e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
13,32 17,20 0,772 15,87
KBV KCV KUV EV/EBITDA
2,49 97,52 1,28 9,422
Dividende '17 in € Dividende '18 in € Div.-Rendite '18
in %
Hauptversammlung
0,60 0,45 3,38 28.05.2019
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
14.05.2019 13.08.2019 12.11.2019 19.03.2019
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-9,52% -19,06% -0,97% -34,71%
    

Ursprünglich von einem boersengefluester.de-Leser entwickelt, jetzt exklusiv auf boersengefluester.de: Die 3-Säulen-Strategie – das Scoringmodell für Value-Anleger. Für alle von uns analysierten Aktien.

 

Isra Vision  Kurs: 38,060 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Isra Vision
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
548810 38,060 Kaufen 834,06
KGV 2020e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
27,19 20,33 1,336 54,29
KBV KCV KUV EV/EBITDA
4,20 32,60 5,47 17,096
Dividende '17 in € Dividende '18 in € Div.-Rendite '18
in %
Hauptversammlung
0,11 0,15 0,39 19.03.2019
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
28.02.2019 31.05.2019 30.08.2019 31.01.2019
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
9,97% 9,66% 56,63% -30,17%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019e
Umsatzerlöse1 83,89 89,54 102,48 112,24 128,82 142,99 152,53 175,00
EBITDA1,2 24,21 26,15 28,81 32,41 37,68 42,95 49,03 55,20
EBITDA-Marge3 28,86 29,20 28,11 28,88 29,25 30,04 32,14 31,54
EBIT1,4 15,52 17,29 20,01 22,56 25,59 28,33 33,22 37,40
EBIT-Marge5 18,50 19,31 19,53 20,10 19,86 19,81 21,78 21,37
Jahresüberschuss1 10,69 11,47 13,13 14,78 17,76 20,72 23,26 26,50
Netto-Marge6 12,74 12,81 12,81 13,17 13,79 14,49 15,25 15,14
Cashflow1,7 11,38 15,53 19,79 12,17 34,31 37,08 25,59 32,00
Ergebnis je Aktie8 0,49 0,53 0,59 0.68 0,80 0,94 1,06 1,20
Dividende8 0,06 0,07 0,08 0,08 0,10 0,11 0,15 0,17
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2018 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: PKF Fasselt Schlage

Fotos: Clipdealer, Viscom AG


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL Weekly anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun – DSGVO-konform.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.