ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 12,74%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 10,77%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 9,34%
SANT
S+T (Z.REG.MK.Z.)...
Anteil der Short-Position: 7,39%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 5,61%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 5,34%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 5,26%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 4,27%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 4,00%
WDI
WireCard
Anteil der Short-Position: 3,78%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 2,06%
DRW8
DRAEGERWERK ST.A....
Anteil der Short-Position: 2,01%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 1,96%
ZO1
ZOOPLUS
Anteil der Short-Position: 1,88%
RAA
Rational
Anteil der Short-Position: 1,71%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,63%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 1,63%
AEIN
ALLGEIER
Anteil der Short-Position: 0,96%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 0,78%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 0,70%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 0,62%
5Y6
COMPASS PATHW SP.ADR
Anteil der Short-Position: 0,61%
CEC
CECONOMY ST
Anteil der Short-Position: 0,50%

Vectron Systems: Jetzt heißt es liefern

Zu den überzeugendsten Präsentationen aus dem heimischen Small-Cap-Segment zählte für uns in den vergangenen Wochen der Auftritt von Thomas Stümmler, Vorstand von Vectron Systems, auf der Prior-Konferenz Ende September. Das Unternehmen stellt Kassensysteme für Gastronomie und Einzelhändler her. Kein sonderlich wachstumsstarkes Geschäft, so dass sich die Münsteraner vor geraumer Zeit für die Erweiterung ihrer Geschäftsaktivitäten entschieden haben: Die günstigere Kassenzweitmarke Duratec und das digitale Kundenbindungssystem bonVito sollen künftig für zusätzliche Dynamik sorgen. Boersengefluester.de hatte mehrfach über die Pläne berichtet – etwa HIER.

Um gut acht Prozent hat die Notiz des Small Caps seitdem zugelegt und – nach einem kleinen Rücksetzer – die Marke von 10 Euro zuletzt wieder mit Schwung verteidigt. In westfälisch ruhiger Art hat Vectron nun die Zahlen für die ersten neun Monate 2014 vorgelegt. Demnach erzielte die Gesellschaft bei Erlösen von 16,8 Mio. Euro ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 1,0 Mio. Euro. Der Nettogewinn kletterte von gut 0,1 Mio. auf 0,3 Mio. Euro. Vectron spricht von einer „insgesamt zufrieden stellenden Entwicklung“. Das kann man so sehen, letztlich muss die Gesellschaft in den kommenden ein bis zwei Jahren aber deutlich höhere Ergebnisse zeigen. Ein wesentlicher Teil ergibt sich fast von selbst, denn Vectron hat die vielen Investitionen in die neuen Geschäftsbereiche direkt über die Gewinn- und Verlustrechnung laufen lassen und nicht in der Bilanz aktiviert – ein Ausdruck der konservativen Geschäftspolitik.

 

Vectron Systems  Kurs: 9,740 €

 

Diese Form der Bilanzierung kann sich das Unternehmen locker leisten. Die Eigenkapitalausstattung ist mit gut 80 Prozent sehr komfortabel, kurzfristige Bankverbindlichkeiten sucht man vergebens. Die Analysten von Warburg Research rechnen für das Gesamtjahr 2014 mit Erlösen von 22 Mio. Euro und einem Nettogewinn von 0,5 Mio. Euro. Um das Umsatzziel zu erreichen, müssten die Einnahmen im Abschlussquartal etwa so hoch sein wie im Zeitraum von Anfang Juli bis Ende September. Das sollte machbar sein. Gleiches gilt für den Profit, auch wenn Vectron im dritten Quartal nahezu keinen Gewinn gemacht hat. Wir bleiben dabei: Die Aktie bietet vergleichsweise hohe Chancen bei überschaubarem Risiko. Selbst wenn alle Investitionen floppen sollten – wonach es derzeit ja überhaupt nicht aussieht –, droht kein harscher Abschreibungsbedarf. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis auf Basis der Schätzungen von boersengefluester.de beträgt auf 2015er-Basis knapp 18. Mit Blick auf 2016 sollte es sich auf rund 13 ermäßigen. In Kombination mit einer Dividendenrendite von brutto fast drei Prozent und einem Buchwert je Aktie von etwas mehr als 6 Euro sieht das nach einem attraktiven Gesamtpaket aus.

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Vectron Systems
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0KEXC 9,740 Kaufen 78,11
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
8,85 29,26 0,303 405,83
KBV KCV KUV EV/EBITDA
3,36 - 3,10 -52,52
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 10.09.2020
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
28.04.2020 31.08.2020 23.10.2020 30.04.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-4,29% 3,84% -4,04% -44,34%
    

 

Foto: Vectron Systems AG



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.