VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 9,50%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 8,35%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 6,94%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 6,12%
COK
Cancom IT Systeme
Anteil der Short-Position: 6,09%
WDI
WireCard
Anteil der Short-Position: 5,93%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 5,42%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 5,02%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 4,92%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 4,36%
SANT
S+T (Z.REG.MK.Z.)...
Anteil der Short-Position: 4,12%
GLJ
GRENKE
Anteil der Short-Position: 3,15%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 2,53%
DRW8
DRAEGERWERK ST.A....
Anteil der Short-Position: 2,48%
AR4
AURELIUS EQ.OPP.
Anteil der Short-Position: 1,97%
LEG
LEG IMMOBILIEN
Anteil der Short-Position: 1,83%
NEM
Nemetschek
Anteil der Short-Position: 1,74%
LPK
LPKF Laser & Electr.
Anteil der Short-Position: 1,27%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 1,16%
SIX2
Sixt
Anteil der Short-Position: 1,02%
SHF
SNP SCHNEID.-NEUR...
Anteil der Short-Position: 0,94%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,57%
EOAN
E.ON
Anteil der Short-Position: 0,48%

S&T: Winzige Firma will TecDAX-Aspiranten übernehmen

Schon seit Jahren gibt S&T-Chef Hannes Niederhauser die Parole aus, dass er den österreichischen IT-Spezialisten in den TecDAX führen will. An der Börse verhallte die Botschaft allerdings lange Zeit, obwohl sich die Geschäftszahlen der Firma aus Linz durchaus sehen lassen konnten. Immerhin: Seit August 2013 hat die Notiz endlich den Vorwärtsgang eingelegt und sich von 2,20 Euro bis auf zuletzt knapp 3,15 Euro vorgewagt. Auf diesem Niveau kommt S&T – die Gesellschaft firmierte bis Ende 2012 unter dem Namen Quanmax – auf einen Börsenwert von 121 Mio. Euro. Für den TecDAX reicht das zwar noch nicht. Die Richtung stimmt jedoch.

Umso erstaunlicher kommt nun die Meldung von S&T daher, wonach das Unternehmen mit dem amerikanischen Cloudspezialisten Cloudeeva eine Absichtserklärung für ein mögliches Übernahmeangebot abgeschlossen hat. Mit den üblichen Prüfungen der Bücher wird ab sofort begonnen. Für Anfang Januar 2014  rechnet S&T mit einem Abschluss der Due Dilligence. Schon jetzt steht fest: „Von Seiten S&T wurde im Letter of Intent ein Übernahmepreis von nicht unter 3,00 EUR je Aktie zuzüglich einer weiteren Vergütung für das erwirtschaftete konsolidierte Ergebnis 2013 der S&T AG vereinbart.“

 

S&T  Kurs: 19,390 €

 

An der Börse sorgte die anstehende Offerte für einen Kurshüpfer von knapp fünf Prozent auf 3,085 Euro. Doch um wen handelt es sich bei Cloudeeva eigentlich? Belastbare Informationen wie SEC-Filings finden sich auf der Homepage der Gesellschaft nicht. Dafür sieht sich das Unternehmen als wichtiger Partner des milliardenschweren US-Konzerns Salesforce.com. In einer Investorenpräsentation führt Cloudeeva die Qualifizierung für das vollständige Listing an der Nasdaq als Teil der Wachstumsstrategie auf. Noch ist die Gesellschaft nämlich erst im OTC Markt gelistet. Hierbei handelt es sich um einen außerbörslichen Marktplatz, der keinen wirklichen Regulierungen unterlegen ist. Dementsprechend gering ist die Akzeptanz unter Investoren. Die momentane Aktienzahl gibt Cloudeeva mit 1.068.614.318 Stück an. Gehandelt wird der Anteilschein derzeit zu 0,005 Dollar.

Mit anderen Worten: Cloudeeva kommt auf eine Marktkapitalisierung von gerade einmal 5,34 Mio. Dollar. Das sind umgerechnet 3,95 Mio. Euro. Gemessen an den 121 Mio. Euro Börsenwert von S&T scheint hier ein Zwerg einen Riesen schlucken zu wollen – sehr fantastisch. Bleibt zu hoffen, dass sich Niederhauser vorher genau überlegt hat, vor wem er seine Bücher komplett offenlegen will.

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
S&T
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0X9EJ 19,390 Kaufen 1.281,60
KGV 2021e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
16,86 19,54 0,904 42,99
KBV KCV KUV EV/EBITDA
3,40 15,37 1,14 13,435
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '19e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,38 0,00 16.06.2020
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
07.05.2020 06.08.2020 05.11.2020 26.03.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-17,04% -12,03% -9,98% 6,66%
    


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.

Leave a Reply