SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 12,71%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 12,68%
WDI
WireCard
Anteil der Short-Position: 10,39%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 8,48%
CAP
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 8,25%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 7,35%
GBF
Bilfinger Berger
Anteil der Short-Position: 6,57%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 6,01%
TEG
TAG Immobilien
Anteil der Short-Position: 3,30%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 3,29%
CBK
Commerzbank
Anteil der Short-Position: 2,34%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 1,79%
DBK
Deutsche Bank
Anteil der Short-Position: 1,66%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 1,64%
G1A
GEA Group
Anteil der Short-Position: 1,38%
DRW8
DRAEGERWERK ST.A....
Anteil der Short-Position: 1,21%
KGX
KION GR.
Anteil der Short-Position: 0,95%
HOT
Hochtief
Anteil der Short-Position: 0,70%
B4B
METRO ST
Anteil der Short-Position: 0,60%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 0,60%
1COV
COVESTRO
Anteil der Short-Position: 0,52%
PBB
DT.PFANDBRIEFBK
Anteil der Short-Position: 0,50%
SHF
SNP SCHNEID.-NEUR...
Anteil der Short-Position: 0,47%

secunet Security Networks: Erstmal vorsichtig

Daran müssen sich Investoren auch erstmal wieder gewöhnen: Nach sechs Jahren mit teilweise stürmischem Wachstum rechnet der IT-Sicherheitsdienstleister secunet Security Networks für 2020 mit leichten Rückgängen für Umsatz und Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT). Hauptgrund sind – wen wundert es – die zurzeit alle Sektoren umfassenden Auswirkungen der Corona-Krise. Zu einem gewissen Teil sind die Essener freilich auch Opfer des Basiseffekts. Mit zunehmender Höhe des Gewinns wird es einfach immer schwieriger, noch einen drauf zu legen. Immerhin kletterte das EBIT seit 2013 von 3,66 auf zuletzt 33,18 Mio. Euro. Insbesondere mit Blick auf die Erlösseite kommt hinzu, dass eine Sonderkonjunktur – wie es sie 2019 durch die Lieferung der Gesundheitskonnektoren gab – im laufenden Jahr so nicht zu erwarten ist. Offen ist zudem, ob die milliardenschweren Konjunkturprogramme der Regierung womöglich zu Lasten von behördlichen Bestellungen mit hochwertiger IT-Security-Ausstattung gehen werden.

Plakativ ausgedrückt: Zurzeit sind eher Beatmungsgeräte gefragt als sichere Rechner fürs Innenministerium und sonstiges technisches Equipment etwa zur Grenzsicherung. So gesehen findet boersengefluester.de den aktuellen Ausblick sogar noch vergleichsweise ansprechend, immerhin bewegt sich auch secunet nicht isoliert von der allgemeinen wirtschaftlichen Lage. Das letzte Wort in Sachen Prognose ist aber sowieso noch nicht gesprochen – in beide Richtungen. Immerhin betont der Vorstandsvorsitzende Axel Deininger: „Die Voraussetzungen für eine gute Geschäftsentwicklung im Jahr 2020 wären grundsätzlich gegeben. Gleichwohl wird das laufende Geschäftsjahr herausfordernd.“

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019e 2020e
Umsatzerlöse1 63,89 82,21 91,09 115,71 158,32 163,29 226,90 217,00
EBITDA1,2 4,75 7,68 9,81 15,24 25,28 29,11 39,91 37,00
EBITDA-Marge3 7,43 9,34 10,77 13,17 15,97 17,83 17,59 17,05
EBIT1,4 3,66 6,55 8,57 13,74 23,45 26,91 33,18 30,80
EBIT-Marge5 5,73 7,97 9,41 11,87 14,81 16,48 14,62 14,19
Jahresüberschuss1 2,38 4,37 6,10 9,22 15,87 17,82 22,18 20,50
Netto-Marge6 3,73 5,32 6,70 7,97 10,02 10,91 9,78 9,45
Cashflow1,7 6,64 10,22 4,44 20,50 20,35 7,67 31,25 14,00
Ergebnis je Aktie8 0,37 0,68 0.94 1,43 2,45 2,77 3,44 3,15
Dividende8 0,15 0,27 0,34 0,58 1,20 2,04 1,56 1,56
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: KPMG

 

secunet Security Networks  Kurs: 183,000 €

 

Auf einem anderen Blatt stehen freilich die Kennzahlen der Aktie: Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von noch immer rund 30 besteht im Normalfall kein großer Raum für Enttäuschungen. Und eine Kürzung der Dividende hatte wohl auch kaum jemand auf dem Schirm. Was die verminderte Ausschüttung angeht, muss man jedoch differenzieren: Zwar wird die Gesamtdividende für 2020 mit 1,56 Euro deutlich unter dem Vorjahreswert von 2,04 Euro pro Anteilschein liegen. Allerdings setzte sich der 2019er-Wert aus einer Regeldividende von 1,13 Euro plus einer Bonuszahlung von 0,91 Euro zusammen. Den Extrateil haben die Essener zwar gestrichen. Der Sockelbetrag wurde hingegen deutlich angehoben. Nun: Ein Renditewert ist die secunet-Aktie ohnehin nicht.

Dafür hat das Unternehmen andere Qualitäten wie zum Beispiel die robuste Bilanz sowie nachhaltig zweistellige operativen Renditen. Kurse im Bereich um 100 Euro sehen wir daher als faire Einstiegsgelegenheit. Der gesamte Börsenwert beträgt knapp 745 Mio. Euro. Mit Abstand größter Aktionär ist Giesecke + Devrient (78,96 Prozent). Im Streubesitz befinden sich nur 10,63 Prozent der Anteile. Gelistet ist die Aktie trotzdem im streng regulierten Prime Standard. Alles andere würde allerdings auch nicht zu secunet passen.

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
secunet Security Networks
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
727650 183,000 Halten 1.189,50
KGV 2021e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
50,83 30,12 1,697 112,82
KBV KCV KUV EV/EBITDA
17,66 38,07 5,24 28,800
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '19e
in %
Hauptversammlung
1,56 1,56 0,85 08.07.2020
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
06.05.2020 12.08.2020 04.11.2020 30.03.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
31,02% 40,46% 30,71% 56,41%
    

 

Foto: Clipdealer


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL), Interna aus der Redaktion sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.