ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 12,65%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 8,93%
SANT
S+T (Z.REG.MK.Z.)...
Anteil der Short-Position: 7,39%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 6,32%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 5,76%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 5,05%
COK
Cancom IT Systeme
Anteil der Short-Position: 5,00%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 4,24%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 3,99%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 3,82%
GBF
Bilfinger Berger
Anteil der Short-Position: 3,11%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 2,42%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 1,81%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 1,81%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 1,70%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 1,63%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 1,54%
RAA
Rational
Anteil der Short-Position: 1,19%
5Y6
COMPASS PATHW SP.ADR
Anteil der Short-Position: 0,71%
AEIN
ALLGEIER
Anteil der Short-Position: 0,67%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 0,62%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,60%
HOT
Hochtief
Anteil der Short-Position: 0,59%

PVA Tepla: Was geht denn da bloß ab?

Gerade einmal drei Monate ist es her, dass wir (HIER) auf die relativ moderate Bewertung der Aktie von PVA Tepla hingewiesen haben. Ein Volltreffer: Seitdem ist der Aktienkurs des Spezialmaschinenbauers um mehr als 100 Prozent in die Höhe geschossen. Insbesondere die guten Meldungen aus dem Halbleiterbereich – zuletzt etwa von Siltronic – elektrisieren die Anleger. Immerhin stellt PVA Tepla unter anderem Anlagen zur Herstellung von Silizium-Kristallen für die Chipbranche sowie Plasmaanlagen zur Oberflächenreinigung bei der Herstellung ultradünner Wafer her. Auf dem mittlerweile erreichten Kursniveau von fast 7 Euro – entsprechend einer Marktkapitalisierung von 150 Mio. Euro – muss sich die Gesellschaft aus Wettenberg in der Nähe von Gießen aber schon mächtig anstrengen, um die Erwartungen des Kapitalmarkts zu erfüllen. Bislang stellt der Vorstand für 2017 Umsätze von 85 Mio. Euro bei einer EBITDA-Marge von sechs Prozent in Aussicht. Demnach könnte es im laufenden Jahr auf ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von mindestens 5 Mio. Euro hinauslaufen. Der Q3-Bericht ist für den 10. November angesetzt.

Angesichts der mächtigen Performance der Aktie ist beinahe zu erwarten, dass PVA Tepla die Messlatte für 2017 ein Stück höher legt. In der Vergangenheit war die Gesellschaft ohnehin schon deutlich profitabler, und erzielte regelmäßig EBITDA-Margen im zweistelligen Bereich. 2013 rutsche PVA Tepla jedoch tief in die Verlustzone und musste das Geschäft kräftig restrukturieren. Diese zum Teil sehr schmerzlichen Projekte zahlen sich jetzt aus. Trotzdem sollten Anleger nicht die Bodenhaftung verlieren. Momentan wird der im Prime Standard gelistete Titel bereits mit dem Faktor 25, bezogen auf die Relation von Enterprise Value (Marktkapitalisierung plus Netto-Finanzschulden) zu dem für 2018 erwarteten EBITDA, gehandelt. Raum für ein oder zwei enttäuschende Quartale ist da nicht vorhanden. Wir stufen den Titel von “Kaufen” auf “Halten” zurück.

 

PVA Tepla  Kurs: 20,750 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
PVA Tepla
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
746100 20,750 Kaufen 451,31
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
35,17 34,01 0,98 195,76
KBV KCV KUV EV/EBITDA
7,01 - 3,45 26,92
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 18.06.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
07.05.2021 06.08.2021 06.11.2020 25.03.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
34,74% 68,66% 5,87% 30,67%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020e 2021e
Umsatzerlöse1 71,54 86,60 85,36 96,78 130,97 130,00 0,00
EBITDA1,2 2,40 6,51 5,48 12,28 16,21 17,00 0,00
EBITDA-Marge3 3,35 7,52 6,42 12,69 12,38 13,08 0,00
EBIT1,4 0,95 3,89 3,03 9,47 12,31 13,00 0,00
EBIT-Marge5 1,33 4,49 3,55 9,79 9,40 10,00 0,00
Jahresüberschuss1 -1,45 2,93 5,59 5,97 7,71 8,40 0,00
Netto-Marge6 -2,03 3,38 6,55 6,17 5,89 6,46 0,00
Cashflow1,7 5,45 -4,44 38,97 11,65 -0,59 9,00 0,00
Ergebnis je Aktie8 -0,07 0,13 0,26 0,27 0,35 0,39 0,50
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Ebner Stolz

 

Foto: Pixabay



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.