ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 12,75%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 10,77%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 9,09%
SANT
S+T (Z.REG.MK.Z.)...
Anteil der Short-Position: 7,39%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 6,12%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 5,76%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 5,05%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 4,24%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 3,99%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 3,82%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 1,81%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 1,63%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 1,54%
ZO1
ZOOPLUS
Anteil der Short-Position: 1,38%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 1,20%
RAA
Rational
Anteil der Short-Position: 1,19%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 0,78%
AEIN
ALLGEIER
Anteil der Short-Position: 0,77%
5Y6
COMPASS PATHW SP.ADR
Anteil der Short-Position: 0,71%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 0,62%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,60%
HOT
Hochtief
Anteil der Short-Position: 0,59%
CEC
CECONOMY ST
Anteil der Short-Position: 0,50%

PSI: Iran als möglicher Kurstreiber

Auf die vergangenen vier Jahre hätten die Aktionäre von PSI gut und gern verzichten können. Immerhin sackte die Notiz des ehemaligen TecDAX-Unternehmens in diesem Zeitraum von rund 20 Euro auf im Tief knapp 10 Euro. Dabei galt der Softwarespezialist für Anwendungen wie den sicheren Betrieb von Pipelines, die Steuerung virtueller Kraftwerke oder die Optimierung von Fertigungsprozessen im Stahlsektor oder der Automobilindustrie einmal als ganz heißer Tipp – zumindest wenn es um Profiteure der Energiewende oder Themen wie Industrie 4.0 ging. Doch erst einmal mussten die Berliner ihr eigenes Geschäftsmodell auf die neuen Anforderungen der Digitalisierung ummünzen. Dementsprechend unbefriedigend entwickelte sich das Zahlenwerk. Für 2013 und 2014 mussten die Investoren sogar eine Nullrunde bei der Dividende schlucken, auch wenn PSI keine roten Zahlen schrieb. Immerhin: Für 2015 will die Gesellschaft rund 30 Prozent ihrer Gewinne an die Aktionäre auskehren. Dabei hat PSI mit Vorlage des Q2-Berichts die bisherigen Jahresziele für 2015, die ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 11 Mio. Euro sowie ein Umsatzplus im mittleren einstelligen Prozentbereich vorsahen, bestätigt. Eine Konkretisierung der Vorgaben soll möglicherweise im dritten Quartal erfolgen.

 

PSI Software  Kurs: 30,900 €

 

Firmenkenner gehen jedoch nicht davon aus, dass sich die Perspektiven für 2015 signifikant ändern werden. Klarer Malus ist, dass der Erlöszuwachs in erster Linie auf das Konto der Ende 2014 zugekauften Broner Metals aus Großbritannien geht. Organisch geht zurzeit nicht viel voran. Zudem bewegt sich die operative Marge von vermutlich knapp sechs Prozent im laufenden Jahr noch immer auf einem viel zu niedrigen Niveau. Weitgehend untergegangen ist derweil der Hinweis von PSI, dass sich durch den geplanten Abbau der Sanktionen gegenüber dem Iran zusätzliche Chancen ergeben könnten, da das Unternehmen hier noch etliche Altinstallationen hat. Überhaupt könnte sich der aktuelle Kursbereich um knapp 11 Euro als gute Einstiegsmöglichkeit erweisen. Kapitalisiert ist PSI zurzeit mit knapp 168 Mio. Euro. Größter Aktionär ist mit 17,8 Prozent der DAX-Konzern RWE. Aber auch Value-Anleger wie Norman Rentrop sind über die ihm zurechenbare Investmentaktiengesellschaft für langfristige Investoren TGV mit gut drei Prozent engagiert. Die Analysten der Solventis Wertpapierhandelsbank halten PSI sogar für einen Übernahmekandidaten – zumindest perspektivisch. Um das Interesse der Aufkäufer zu schüren, sollten allerdings auch die EBIT-Renditen auf zweistellige Größenordnungen zusteuern.

Wohin die Reise gehen kann, zeigen die Experten von Edison Research aus London. In ihrer jüngsten Studie weisen sie darauf hin, dass eine Ausweitung der operativen Marge Richtung zwölf Prozent ein Kursziel von mehr als 15 Euro rechtfertigen würde. Sollten von jedem Euro Umsatz 15 Cent als Ergebnis vor Zinsen und Steuern übrig bleiben, wäre sogar eine Bewertung um 20 Euro denkbar (Leser von boersengefluester.de können die englischsprachige Edison-Analyse HIER gratis herunterladen). Noch ist PSI von solchen Renditen freilich weit entfernt. Ein Kandidat für eine positive Überraschung ist der Small Cap aber dennoch. Boersengefluester.de stuft das Papier von Halten auf Kaufen herauf. Nach unten scheint uns das Papier spätestens bei 10 Euro relativ gut abgesichert. Das Aufwärtspotenzial veranschlagen wir dagegen zunächst bis in den Bereich um 13 Euro. Sollte das Thema Iran mehr Beachtung finden, könnten im zweiten Schritt auch Kurse um 15 Euro realistisch sein.

 

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
PSI Software
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0Z1JH 30,900 Kaufen 485,05
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
26,19 29,85 0,88 59,88
KBV KCV KUV EV/EBITDA
4,97 38,87 2,15 17,76
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,05 0,15 0,49 19.05.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
28.04.2021 28.07.2021 30.10.2020 24.03.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
26,50% 36,24% 26,64% 48,56%
    

 

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020e 2021e
Umsatzerlöse1 183,68 176,85 186,10 199,16 225,18 219,00 0,00
EBITDA1,2 15,40 16,13 17,72 20,06 28,04 23,50 0,00
EBITDA-Marge3 8,38 9,12 9,52 10,07 12,45 10,73 0,00
EBIT1,4 11,09 11,84 13,37 15,45 17,21 13,60 0,00
EBIT-Marge5 6,04 6,69 7,18 7,76 7,64 6,21 0,00
Jahresüberschuss1 7,46 8,55 9,50 10,59 14,26 9,20 0,00
Netto-Marge6 4,06 4,83 5,10 5,32 6,33 4,20 0,00
Cashflow1,7 16,84 13,34 1,17 18,99 12,48 10,50 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,48 0,55 0,61 0,68 0,91 0,62 0,95
Dividende8 0,21 0,22 0,23 0,25 0,05 0,15 0,25
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Ernst & Young

 

Foto: PSI AG

 

Weitere Finanzinformationen und exklusive Aktienkennzahlen zu PSI erhalten Sie, wenn Sie auf den gefetteten Firmennamen klicken. Neuerdings haben wir auch die Termine für die Quartalszahlen in unsere Profilseiten integriert.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.