ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 12,74%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 8,82%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 6,32%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 5,69%
COK
Cancom IT Systeme
Anteil der Short-Position: 5,00%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 4,97%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 4,22%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 3,99%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 3,71%
GBF
Bilfinger Berger
Anteil der Short-Position: 3,11%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 2,42%
DRW8
DRAEGERWERK ST.A....
Anteil der Short-Position: 2,18%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 1,81%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 1,70%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 1,54%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 1,48%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,72%
5Y6
COMPASS PATHW SP.ADR
Anteil der Short-Position: 0,71%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 0,69%
AEIN
ALLGEIER
Anteil der Short-Position: 0,67%
HOT
Hochtief
Anteil der Short-Position: 0,59%
G1A
GEA Group
Anteil der Short-Position: 0,52%
CEC
CECONOMY ST
Anteil der Short-Position: 0,49%

Pantaleon Entertainment: Ende Juli gehts los

Zur Hauptversammlung am 28. Juli 2016 im Grünen Salon des Schlosshotels Kronberg im Taunus werden die Anteilseigner von Pantaleon Entertainment wohl ein gemischtes Börsenfazit ziehen. Dabei ging es im vergangenen Herbst so gut los, als der Small Cap von 40 Euro bis auf 80 Euro stürmte. Die anschließende Seitwärtsbewegung im Bereich um 60 Euro sah anfangs noch nach einer gesunden Korrektur aus. Doch spätestens seit Mai 2016 haben Aktionäre nicht mehr sonderlich viel zu lachen. Mittlerweile ist die Notiz des Medienunternehmens sogar unter die Marke von 40 Euro gerutscht und hat den Börsenwert auf weniger als 42 Mio. Euro gedrückt. Mit ein Auslöser des Rutsches dürfte die Verzögerung beim Launch der Streaminplattform Pantaflix sein. Schließlich steht dieses selbst entwickelte Video-on-Demand-Angebot für den Wandel vom klassischen Medienunternehmen hin zu einer Digitalcompany mit entsprechenden Skalierungsmöglichkeiten. So halten die Analysten von Hauck & Aufhäuser bis 2018 einen Erlöszuwachs auf fast 53 Mio. Euro sowie einen Überschuss von 7,7 Mio. Euro für möglich. Immerhin steht nun der offizielle Starttermin für Pantaflix fest. Am 28. Juli soll es in Europa und den USA losgehen. „Weitere Territorien sind bereits in Vorbereitung und folgen zeitnah“, betont Pantaleon. Das ist eine positive Nachricht für den Aktienkurs

 

Pantaflix  Kurs: 1,575 €

 

Dagegen sind Meldungen wie die Zusammenarbeit mit dem TV-Moderator Joko Winterscheidt sowie anderen Medienexperten an der Börse weitgehend verpufft. Gleiches gilt für die kürzlich gemeldete Gründung des Musiklabels PantaSounds. Dabei betonte Pantaleon, dass die Gesellschaft bereits unmittelbar nach Gründung über gesicherte Umsätze im hohen sechsstelligen Euro-Bereich verfüge. „Wir haben in der Vergangenheit schon projektbasiert viele äußerst erfolgreiche Music-Acts über unsere Filme promotet und erstklassige Chartplatzierungen erreicht. Nun ist es nur konsequent, diese Aktivitäten in einem Tochterunternehmen zu bündeln und gemeinsam mit starken Partnern weiter auszubauen“, erklärt Dan Maag, Vorstand von Pantaleon Entertainment, die Hintergründe des Deals. Keine ganz neuen Erkenntnisse brachten auch die vor wenigen Tagen veröffentlichten Geschäftszahlen für 2015: Bei Erlösen von 13,68 Mio. Euro kam Pantaleon auf ein Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von knapp 85.000 Euro. Nach Abzug der außerordentlichen Aufwendungen – insbesondere für das Listing im Entry Standard und die spätere Kapitalerhöhung – stand unterm Strich ein Fehlbetrag von knapp 384.000 Euro.

Noch nicht sonderlich konkret kommt der Ausblick daher. So strebt die Gesellschaft „auf Umsatz- und Ergebnisebene vergleichbare Werte wie im Vorjahr an“. Deutlich schmucker sieht die Konzernbilanz aus. So weist Pantaleon nun ein positives Eigenkapital von 4,76 Mio. Euro aus – nach einem negativen Wert 0,86 Mio. Euro im Vorjahr. Zudem kommt das Unternehmen zum Jahresende 2015 auf Netto-Finanzguthaben von knapp 1,8 Mio. Euro. Klar ist aber auch: Angesichts der noch anstehenden Investitionen für die Erhöhung des Bekanntheitsgrades von Pantaflix sollten sich Anleger perspektivisch auf eine größere Kapitalerhöhung einstellen. Die formale Grundlage dafür wird auf der Hauptversammlung mit der Erweiterung des Kapitalrahmens für die Ausgabe von bis 550.000 neuen Aktien geschaffen. Zur Einordnung: Momentan ist das Kapital in 1.100.000 Aktien eingeteilt. Letztlich wird das Management die Entscheidung über die Umsetzung aber auch stark an die Entwicklung des Aktienkurses koppeln. Und da ist das gegenwärtige Niveau nicht unbedingt ein perfekter Zeitpunkt. Mit ein wenig Unterstützung vom Gesamtmarkt könnte der Launch von Pantaflix aber durchaus so etwas wie ein neuerlicher Startschuss für den Small Cap sein.

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Pantaflix
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A12UPJ 1,575 24,21
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
52,50 0,00 0,00 -13,58
KBV KCV KUV EV/EBITDA
3,09 11,67 0,84 7,61
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 10.12.2020
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
15.10.2020 12.06.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
36,60% 21,43% 47,89% -12,31%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020e 2021e
Umsatzerlöse1 13,68 15,13 28,06 35,12 28,75 0,00 0,00
EBITDA1,2 8,80 9,15 17,54 2,88 3,31 0,00 0,00
EBITDA-Marge3 64,33 60,48 62,51 8,20 11,51 0,00 0,00
EBIT1,4 -0,02 -1,60 2,21 -8,99 -8,55 0,00 0,00
EBIT-Marge5 -0,15 -10,58 7,88 -25,60 -29,74 0,00 0,00
Jahresüberschuss1 -0,38 -1,69 -0,40 -8,83 -7,89 0,00 0,00
Netto-Marge6 -2,78 -11,17 -1,43 -25,14 -27,44 0,00 0,00
Cashflow1,7 10,80 11,60 7,41 12,88 2,08 0,00 0,00
Ergebnis je Aktie8 -0,03 -0,13 -0,03 -0,57 -0,51 -0,38 -0,06
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Votum

 

Foto: splitshire.com



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.