SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 12,96%
CAP
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 11,58%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 9,24%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 8,41%
DEQ
Deutsche EuroShop
Anteil der Short-Position: 6,86%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 6,50%
WDI
WireCard
Anteil der Short-Position: 5,91%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 5,34%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 5,02%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 4,29%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 4,15%
FNTN
FREENET
Anteil der Short-Position: 3,57%
DRW8
DRAEGERWERK ST.A....
Anteil der Short-Position: 2,64%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 2,46%
ZO1
ZOOPLUS
Anteil der Short-Position: 2,33%
CCAP
CORESTATE CAPITAL...
Anteil der Short-Position: 2,26%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 1,89%
AR4
AURELIUS EQ.OPP.
Anteil der Short-Position: 1,77%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 1,69%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 1,24%
SHF
SNP SCHNEID.-NEUR...
Anteil der Short-Position: 0,71%
HLE
HELLA GMBH+CO.
Anteil der Short-Position: 0,67%
EOAN
E.ON
Anteil der Short-Position: 0,50%

Noratis: Kapitalerhöhung ohne Stress

Überraschend ist allenfalls der Zeitpunkt der Kapitalerhöhung von Noratis. Immerhin hatte der Vorstand des Bestandsentwicklers von preisgünstigen Wohnimmobilien weder im kürzlich veröffentlichten Halbjahresbericht von einer unmittelbar bevorstehenden Finanzierungsmaßnahme gesprochen, noch bei seiner Präsentation auf dem Hamburger Investorentag HIT am 20. August 2020. Dass bei den Eschbornern in Sachen Stärkung der Eigenkapitalbasis einiges im Fluss ist, ist hingegen bekannt. Immerhin hat der neue Großaktionär Merz (siehe dazu auch unseren Beitrag HIER) von Anfang an angekündigt, bis Ende 2024 Kapitalmaßnahmen im Volumen von insgesamt bis zu 50 Mio. Euro durchziehen zu wollen. Hintergrund ist, dass Noratis seinen Sockelbestand an Immobilien spürbar erhöhen will – freilich ohne das bisherige Exit-getriebene Geschäftsmodell über Bord zu werfen. „Ein größeres Portfolio gibt uns viel mehr Flexibilität beim Verkaufsprozess“, sagt CFO André Speth auf dem HIT. „Unsere DNA hat sich dadurch aber nicht verändert.“

Nun folgt der erste bzw. zweite Finanzierungsschritt, denn die März-Tranche von 252.525 neuen Noratis-Aktien zu je 19,80 Euro war ausschließlich für den Pharmakonzern Merz reserviert. Jetzt stehen von Anfang bis Mitte September bis zu 963.605 junge Anteilscheine zu jeweils 17,55 Euro zur Zeichnung – und zwar mit einem Bezugsrecht für alle Investoren. Jeweils vier alte Aktien berechtigen zum Bezug eines neuen Papiers. Maximaler Bruttoerlös: Rund 16,9 Mio. Euro. Dass die Transaktion auch im Corona-nervösen Umfeld durchgeht, ist quasi gesichert. Grund: Sämtliche nicht bezogenen Titel werden am Ende von Merz Real Estate abgenommen. Vorab werden die Papiere allerdings „qualifizierten“ Anlegern angeboten, wobei Merz und CEO Igor Christian Bugarski in dieser Vorabphase sogar auf ihre Bezugsrechte verzichten. Nach Abschluss der Maßnahme dürfte sich also sowohl die Zahl der institutionellen Anleger in der Noratis-Aktie erhöhen, als auch der bislang 46,2 Prozent am Gesamtkapital ausmachende Anteil von Merz.

 

Noratis  Kurs: 18,000 €

 

Wenig verwunderlich der geplante Verwendungszweck: „Die der Gesellschaft zufließenden Mittel sollen für weitere Immobilienzukäufe genutzt werden“, heißt es offiziell. Ansonsten befindet sich die Gesellschaft operativ aus Kurs. Einfaches Indiz: In den vergangenen zwölf Monaten kletterte die Bilanzsumme von 198,86 auf 266,32 Mio. Euro. Dabei stehen die zum Weiterverkauf bestimmten Immobilien und Grundstücke zurzeit mit knapp 253,50 Mio. Euro in der Bilanz. Wie zu erwarten, ist das Ergebnis nach Steuern – angesichts der gedrosselten Veräußerungen – zum Halbjahr von 5,02 auf 1,64 Mio. Euro eingeknickt. „2021 werden wir aber schon wieder deutlich mehr verkaufen“, sagt Finanzvorstand Speth.

Aus der großen Gruppe von börsennotierten Wohnimmobilien-Unternehmen bewegt sich die im Scale gelistete Noratis mit einer Marktkapitalisierung von etwas mehr als 70 Mio. Euro eher im unteren Drittel. Das erschwert es, die nötige Aufmerksamkeit am Kapitalmarkt zu bekommen. Trotzdem gefällt uns das Konzept von Noratis richtig gut. Gleiches gilt für die Präsentationen des Managements auf den einschlägigen Kapitalmarktkonferenzen. Noratis ist jetzt nicht die Aktie, die man als erste Empfehlung von einer Veranstaltung wie dem HIT mit nach Hause nimmt. Auf die lange Sicht sollte der Titel aber seinen Weg gehen. Ganz wichtig: Die Notiz steht durch den Einstieg von Noratis nicht zur Debatte. „Noratis wird ein attraktiver Börsenwert bleiben“, sagt CEO Bugarski.

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Noratis
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A2E4MK 18,000 Kaufen 86,72
KGV 2021e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
22,50 16,41 1,376 11,61
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,52 - 1,14 17,619
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '19e
in %
Hauptversammlung
0,80 0,20 4,44 18.08.2020
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
30.09.2020 30.04.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-7,51% -10,21% -17,05% -11,33%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020e
Umsatzerlöse1 0,00 16,70 23,81 44,56 67,99 56,12 75,95 30,00
EBITDA1,2 0,00 2,50 3,83 9,95 15,32 15,72 15,95 7,60
EBITDA-Marge3 0,00 14,97 16,09 22,33 22,53 28,01 21,00 25,33
EBIT1,4 0,00 2,47 3,79 9,91 15,22 15,55 15,76 7,25
EBIT-Marge5 0,00 14,79 15,92 22,24 22,39 27,71 20,75 24,17
Jahresüberschuss1 0,00 0,80 1,08 4,21 8,67 9,27 8,67 1,70
Netto-Marge6 0,00 4,79 4,54 9,45 12,75 16,52 11,42 5,67
Cashflow1,7 0,00 0,00 -39,33 18,71 12,86 -0,09 -18,36 -50,00
Ergebnis je Aktie8 0,00 0,20 0,27 1,05 2,97 2,57 2,40 0,45
Dividende8 0,00 0,09 0,18 0,33 1,50 1,30 0,80 0,20
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: RGT Treuhand

 

Foto: Clipdealer


 

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL),  Interna aus der Redaktion und Links zu unseren exklusiven Tools. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.