ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 13,74%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 6,90%
FNTN
FREENET
Anteil der Short-Position: 4,72%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 4,48%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 4,30%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 3,83%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 3,54%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 3,46%
S92
SMA Solar Techn.
Anteil der Short-Position: 2,68%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 2,44%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 2,05%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 1,99%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 1,78%
LPK
LPKF Laser & Electr.
Anteil der Short-Position: 1,72%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 1,57%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 1,49%
VQT
VA-Q-TEC
Anteil der Short-Position: 1,17%
CT4
FOX E-MOBILITY IN...
Anteil der Short-Position: 1,01%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 0,61%
DEZ
Deutz
Anteil der Short-Position: 0,61%
EUZ
Eckert & Ziegler
Anteil der Short-Position: 0,60%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 0,58%
M5Z
Manz Automation
Anteil der Short-Position: 0,49%

niiio finance group: Jetzt ist der richtige Zeitpunkt

Noch sieht alles recht überschaubar aus. Gerade einmal 44 Seiten umfasst der jetzt vorgelegte Konzernabschluss niiio finance group. Ein paar Eckdaten hatte das auf Software für Banken und Finanzdienstleister ausgerichtete Unternehmen bereits Anfang Mai vorgelegt, so dass es im Zahlenteil keine große Überraschungen gibt. Letztlich halten sich die Erlöse mit 2,32 Mio. Euro sowie der ausgewiesene Verlust nach Steuern von 2,19 Mio. Euro beinahe die Waage. Immerhin: 2019 stand bei der niiio finance group noch ein Fehlbetrag von 4,23 Mio. Euro zu Buche. Insgesamt freilich noch alles Größenordnungen, für die es zwingend keine Börsennotiz braucht. Doch CEO Johann Horch hat große Wachstumsziele vor Augen – und da kommt dann eben doch der Kapitalmarkt als Finanzierungsquelle ins Spiel. Anfang des Jahres gab es bereits eine Barkapitalerhöhung mit einem Mittelzufluss von brutto knapp 2,30 Mio. Euro, zudem steht die Emission einer Pflichtwandelanleihe unmittelbar vor dem Abschluss (siehe dazu auch den Beitrag von boersengefluester.de HIER).

Bereits investiert hat Horch in die Aufstockung der Personalkapazitäten, nun stehen Akquisionen auf der Agenda. „Dafür ist jetzt der richtige Zeitpunkt, denn der deutsche und europäische Markt der Softwareanbieter rund um das Asset und Wealth Management ist ein Flickenteppich und steht vor einer Konsolidierungswelle, und dabei wollen wir eine führende Rolle spielen“, sagt Horch. Seine ambitionierte Vorgabe: In den fünf Jahren ab 2022 soll niiio im Durchschnitt um 100 Prozent wachsen. Über den Daumen würde das Unternehmen mit Sitz in Görlitz bis 2026 damit auf Erlöse von rund 85 Mio. Euro zusteuern. Dabei peilt der Vorstand mittelfristig EBITDA-Margen zwischen 10 und 20 Prozent an. Entsprechend wäre dann bis 2026 ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen von gut 8 bis 17 Mio. Euro denkbar. Aktueller Börsenwert: Knapp 38 Mio. Euro.

niiio finance group  Kurs: 1,570 €

Fantasie ist also reichlich vorhanden. Vorerst müssen sich die Anleger aber mit deutlich kleineren Zahlen begnügen. Für das laufende Jahr stellt Vorstand Horch – konservativ gerechnet – ein Erlösplus von 10 bis 15 Prozent sowie ein aufgrund der erhöhten Abschreibungen deutlich negatives EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) in Aussicht. Auch der operative Cashflow soll im Vergleich zum Vorjahrswert von minus 327.000 Euro negativer ausfallen. Bislang können sich die Investoren mit dieser Ergebnismixtur aber ganz gut arrangieren und schauen primär auf die sich bietenden Wachstumschancen. Klar ist aber auch, dass CEO Horch sich weit aus dem Fenster lehnt und in den kommenden Jahren beständig liefern muss. Dabei verfügt die niiio finance group noch über keinen entsprechenden Leistungsnachweis, wenn es um die Integration von Zukäufen geht.

Bei seiner Präsentation anlässlich der Wandelanleihe zeigte sich Horch diesbezüglich zwar sehr zuversichtlich, insbesondere was die Integration von Drittprodukten ins eigene Portfolio angeht. Aber der Teufel steckt bekanntlich im Detail. Zudem ist niiio – gerade in der Anfangsphase – abhängig von der eigenen Kursentwicklung. Je besser die Aktie performt, desto wertvoller ist sie als Akquisitionswährung und umso leichter lassen sich weitere Kapitalerhöhungen zur Finanzierung der Expansion umsetzen. Das kann hinhauen, hinreichend sicher es aber keinesfalls. Entsprechend bleibt der Titel auch eine hoch riskante Anlage – mit enormen Chancen, aber eben auch Risiken. Boersengefluester.de wird die Entwicklung dieses Fintech-Unternehmens eng verfolgen. Für weitere Transparenz Richtung Kapitalmarkt dürfte zudem das in Aussicht gestellte Analysten-Research sorgen.

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
niiio finance group
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A2G833 1,570 Halten 39,43
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
39,25 0,00 0,00 -19,63
KBV KCV KUV EV/EBITDA
3,60 - 17,00 911,95
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 01.07.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
30.09.2021 21.05.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-1,88% 7,90% 60,20% 59,39%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 1,44 0,67 0,01 0,45 2,07 2,32 2,65
EBITDA1,2 -0,26 -1,37 -0,70 -1,10 -0,60 0,04 -0,35
EBITDA-Marge3 -18,06 -204,48 -7.000,00 -244,44 -28,99 1,72 -13,21
EBIT1,4 -0,29 -2,61 -0,71 -1,10 -4,04 -2,14 -2,75
EBIT-Marge5 -20,14 -389,55 -7.100,00 -244,44 -195,17 -92,24 -103,77
Jahresüberschuss1 -0,29 -2,62 -0,80 -1,12 -4,20 -2,19 -3,15
Netto-Marge6 -20,14 -391,04 -8.000,00 -248,89 -202,90 -94,40 -118,87
Cashflow1,7 -0,26 -1,37 -0,80 -1,12 -1,04 -0,33 -0,60
Ergebnis je Aktie8 -0,03 -0,24 -0,07 -0,07 -0,19 -0,09 -0,13
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Jurowsky & Partner

Foto: Tumisu auf Pixabay

Hinweis: Die Berichterstattung und Handlungseinschätzungen durch boersengefluester.de stellen keine Anlageempfehlungen und auch keine Empfehlung oder einen Vorschlag einer Anlagestrategie dar. Zwischen der niiio finance group AG (niiio) und boersengefluester.de besteht eine entgeltliche Vereinbarung zur Soft-Coverage der niiio-Aktie. Boersengefluester.de hält keine Beteiligung an niiio. Boersengefluester.de nimmt Maßnahmen zur Vermeidung von Interessenkonflikten vor.

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL), Interna aus der Redaktion sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.