12.11.2014 FRIWO AG  DE0006201106

DGAP-News: FRIWO AG: Wachstumskurs der FRIWO hat sich im dritten Quartal 2014 verstärkt


 
DGAP-News: FRIWO AG / Schlagwort(e): Zwischenbericht/9-Monatszahlen FRIWO AG: Wachstumskurs der FRIWO hat sich im dritten Quartal 2014 verstärkt 12.11.2014 / 10:18 --------------------------------------------------------------------- Wachstumskurs der FRIWO hat sich im dritten Quartal 2014 verstärkt - Deutlicher Umsatzanstieg gegenüber Vorjahr: 13,1 Prozent im Q3, 5,2 Prozent nach neun Monaten - Weiterhin lebhafter Auftragseingang auf hohem Niveau - Ergebnislage durch Einmaleffekte beeinträchtigt Ostbevern - Nach einem guten ersten Halbjahr hat sich die Geschäftsentwicklung des FRIWO-Konzerns im dritten Quartal dieses Jahres weiter verstärkt. In den ersten neun Monaten erreichte der internationale Hersteller von hochwertigen Stromversorgungen, Ladegeräten und LED-Treibern ein Umsatzplus von 5,2 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum und geht auch für das Gesamtjahr 2014 von einem Erlöswachstum aus. Auch der Auftragseingang war von Januar bis September mit einem Zuwachs von 8,3 Prozent gegenüber dem entsprechenden Zeitraum 2013 erfreulich und auf anhaltend hohem Niveau. Wesentliche Kennzahlen Der Konzernumsatz erreichte von Januar bis September 91,5 Mio. Euro, ein Zuwachs von 5,2 Prozent gegenüber dem Wert im gleichen Zeitraum 2013 (87,0 Mio. Euro). Wachstumsträger waren vor allem die Bereiche Ladegeräte und E-Mobilität. Im dritten Quartal lag der Umsatz mit 33,2 Mio. Euro um 13,1 Prozent über dem Vorjahreswert (Q3 2013: 29,3 Mio. Euro). Das Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag nach neun Monaten bei 2,6 Mio. Euro und damit um 0,4 Mio. Euro unter dem Vergleichswert des Vorjahreszeitraums (3,0 Mio. Euro). Außer durch negative Wechselkurseffekte wurde die Ertragslage durch Mehraufwendungen für einen Qualitätsfall und für die Neustrukturierung der externen Vertriebsorganisation beeinflusst. Diese Effekte konnten durch Einsparungen bei den Vertriebs- und Verwaltungskosten nur teilweise kompensiert werden. Zudem ist zu berücksichtigen, dass im Vorjahreszeitraum ein außergewöhnlich hoher Anteil von Produkten mit überdurchschnittlicher Marge enthalten gewesen war. Im dritten Quartal lag das EBIT mit 1,4 Mio. Euro leicht über dem Vorjahreswert (Q3 2013: 1,3 Mio. Euro). Der FRIWO-Konzern weist für den Zeitraum Januar bis September 2014 ein Ergebnis nach Steuern von 1,6 Mio. Euro aus (Q1 - Q3 2013: 1,8 Mio. Euro). Damit errechnet sich ein Ergebnis je Aktie von 0,20 Euro (Q1 - Q3 2013: 0,23 Euro). Mitarbeiterentwicklung Die FRIWO-Gruppe beschäftigte zum 30. September 2014 weltweit 342 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Dies entspricht einer Erhöhung der Mitarbeiterzahl um sieben Personen gegenüber dem 31. Dezember 2013. Dabei wurden die Bereiche Produktentwicklung, Produktmanagement und Vertrieb sowie das Büro in China weiter verstärkt, um für künftiges Wachstum gerüstet zu sein. Einstieg ins Batteriegeschäft Anfang November gab FRIWO auf der Fachmesse electronica den Einstieg in das Batteriegeschäft bekannt. Als etablierter Anbieter ausgereifter Ladetechnologie wird FRIWO nicht zuletzt wegen der hier exzellenten Marktpositionierung zukünftig als Systemlieferant neue Impulse im Batteriemarkt setzen. Für diesen Markt, der großes Potenzial bietet, dimensioniert und designt FRIWO in dem neuen FRIWO Battery Business kundenspezifische Akkulösungen für den mobilen und stationären Einsatz. Erste Geräte für dieses wachsende Marktsegment sollen bereits Anfang 2015 in die Serienfertigung gehen. Ausblick auf das Gesamtjahr 2014 Aufgrund der stärkeren Umsatzdynamik im dritten Quartal und den anhaltend positiven Entwicklung der Auftragseingänge bestätigt der Vorstand seine Erwartung, im Gesamtjahr 2014 einen leichten Umsatzanstieg gegenüber 2013 zu erreichen. Den Ertragseffekten aus der positiven Umsatzentwicklung stehen jedoch die einmaligen Kosten für einen Qualitätsfall und die Aufwendungen aus der Neustrukturierung der externen Vertriebsorganisation gegenüber. Daher geht der Vorstand davon aus, dass die Ertragslage des Konzerns im Jahr 2014 leicht unter dem Vorjahresniveau liegen wird. Die Zwischenmitteilung 2/2014 ist ab sofort unter www.friwo-ag.de abrufbar. Über FRIWO

Die im General Standard notierte FRIWO AG mit Stammsitz in Ostbevern /
Westfalen ist mit ihren Tochterunternehmen ein internationaler Hersteller
von Ladegeräten, Stromversorgungen und LED-Treibern für die
unterschiedlichsten Branchen. Mit seinen Produkten bedient das Unternehmen
anspruchsvolle Kunden in den Segmenten LED-Beleuchtungstechnik,
Elektromobilität, Powertools, hochwertige Konsumentengeräte, Medizintechnik
und Industrieautomatisierung. Außerdem bietet FRIWO seinen Kunden
ausgereifte Entwicklungs- und Fertigungsdienstleistungen (E²MS). Das
Leistungsspektrum reicht hierbei vom Engineering über die Gerätemontage bis
hin zur Produktion kompletter Baugruppen. Hauptgesellschafter der FRIWO AG
ist eine Tochtergesellschaft der VTC Industrieholding GmbH & Co. KG,
München.


Kontakt: Britta Wolff Investor Relations FRIWO AG wolff@friwo.de 02532/81-118 --------------------------------------------------------------------- 12.11.2014 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: FRIWO AG Von-Liebig-Straße 11 48346 Ostbevern Deutschland Telefon: +49 (0)2532 81-0 Fax: +49 (0)2532 81-129 E-Mail: ir@friwo.de Internet: www.friwo-ag.de ISIN: DE0006201106 WKN: 620110 Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Hamburg, München, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------- 296668 12.11.2014


Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020e
Umsatzerlöse1 113,89 124,27 143,00 134,56 141,31 120,53 95,76 98,00
EBITDA1,2 5,51 5,49 6,59 9,41 13,24 10,79 -11,25 4,20
EBITDA-Marge3 4,84 4,42 4,61 6,99 9,37 8,95 -11,75 4,29
EBIT1,4 3,07 3,56 4,42 6,58 10,01 7,53 -15,60 -0,40
EBIT-Marge5 2,70 2,86 3,09 4,89 7,08 6,25 -16,29 -0,41
Jahresüberschuss1 2,58 2,18 2,75 4,04 7,01 5,33 -11,33 -0,90
Netto-Marge6 2,27 1,75 1,92 3,00 4,96 4,42 -11,83 -0,92
Cashflow1,7 2,85 5,36 7,95 -7,35 12,35 2,04 1,47 2,30
Ergebnis je Aktie8 0,34 0,28 0.36 0,52 0,91 0,69 -1,47 -0,13
Dividende8 0,00 0,13 0,15 0,25 0,40 0,40 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: Rödl & Partner

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Friwo
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
620110 8,700 Kaufen 66,99
KGV 2021e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
19,33 35,43 0,546 58,39
KBV KCV KUV EV/EBITDA
7,28 45,45 0,70 -8,008
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '19e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 Verschoben
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
06.05.2020 12.08.2020 11.11.2020 26.03.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
0,05% -36,44% -50,29% -68,48%
    
Weitere Ad-hoc und Unternehmensrelevante Mitteilungen zu FRIWO AG  ISIN: DE0006201106 können Sie bei DGAP abrufen

Elektrotechnik , 620110 , CEA , XETR:CEA