09.12.2020 Basler AG  DE0005102008

DGAP-Adhoc: Basler AG: Basler AG: Beschluss über den Erwerb weiterer eigener Aktien gefasst


 

DGAP-Ad-hoc: Basler AG / Schlagwort(e): Aktienrückkauf
Basler AG: Basler AG: Beschluss über den Erwerb weiterer eigener Aktien gefasst

09.12.2020 / 18:26 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Insiderinformation gem. Artikel 17 MAR
Aktienrückkaufprogramm

Basler AG: Beschluss über den Erwerb weiterer eigener Aktien gefasst

Ahrensburg, den 09.12.2020 - Die BASLER AG, weltweit führender Hersteller von Industrie-Kameras startet erneut mit dem Rückkauf eigener Aktien.

Der Vorstand der Basler AG hat mit Zustimmung des Aufsichtsrats vom heutigen Tage beschlossen, dass am 11. März 2020 gestartete und im Augenblick ruhende Aktienrückkaufprogramm zu beenden und ein neues Aktienrückkaufprogramm auf Basis des Hauptversammlungsbeschlusses vom 26.05.2020 nach Bekanntgabe dieser Mitteilung zu starten. Das neue Aktienrückkaufprogramm hat ein Volumen von insgesamt bis zu EUR 10,0 Mio. und hat eine Laufzeit bis zum 25.05.2025.

Grundlage des Aktienrückkaufprogramms ist die Ermächtigung gemäß § 71 Abs. 1 Nr. 8 AktG gemäß Beschluss der Hauptversammlung vom 26. Mai 2020 zu Tagesordnungspunkt 8 dieser Hauptversammlung. Hiernach kann die Gesellschaft auf Grundlage des aktuell eingetragenen Grundkapitals insgesamt eigene Aktien im Umfang von bis zu 1.050.000,00 € eingeteilt in 1.050.000 Aktien erwerben. Die Ermächtigung ist gültig bis zum Ablauf des 25.05.2025.

Das Unternehmen hält am heutigen Tag 494.736 Stück eigene Aktien bzw. 4,7 % am Grundkapital von 10,5 Mio. Aktien. Auf Grundlage des neu gestarteten Aktienrückkaufprogramms könnten daher ohne Berücksichtigung der monetären Begrenzung bis zu 555.264 Stück eigene Aktien erworben werden.

Während die Gesellschaft die Aktien gemäß der Ermächtigung grundsätzlich für alle gesetzlich zulässigen Zwecke verwenden darf, soll dieses Aktienrückkaufprogramm insbesondere dem Erwerb von eigenen Aktien zur späteren Verwendung als Akquisitionswährung dienen.

Das Aktienrückkaufprogramm wird als programmiertes Rückkaufprogramm im Sinne von Art. 1 lit. a VO (EU) 2016/1052 umgesetzt. Das Programm wird unter Führung der Oddo BHF abgewickelt. Das Kreditinstitut wird beauftragt, im eigenen Ermessen jedoch im Rahmen der folgenden Bestimmungen, aus dem jeweiligen Tagesumsatz, nicht mehr als 25 % des durchschnittlichen täglichen Handelsvolumens der 20 Börsentage auf dem jeweiligen Handelsplatz vor dem Kauftermin zu kaufen. Dabei darf der Erwerbspreis je Aktie (ohne Erwerbsnebenkosten) den am Handelstag durch die Eröffnungsauktion ermittelten Börsenkurs der Basler-Aktie im XETRA-Handel (oder einem vergleichbaren Nachfolgesystem) an der Frankfurter Wertpapierbörse um nicht mehr als 10 % überschreiten und um nicht mehr als 10 % unterschreiten.

In welchem Umfang tatsächlich eigene Aktien erworben werden, wird insbesondere von den Marktgegebenheiten abhängen. Der Erwerb erfolgt über die Börse unter Beachtung der Vorschriften der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. April 2014 über Marktmissbrauch ("Marktmissbrauchsverordnung") sowie der auf Grundlage von Artikel 5 Absatz 6 der Marktmissbrauchsverordnung erlassenen Delegierten Verordnung (EU) 2016/1052 der Kommission vom 8. März 2016 zur Ergänzung der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates durch technische Regulierungsstandards für die auf Rückkaufprogramme und Stabilisierungsmaßnahmen anwendbaren Bedingungen ("Delegierte Verordnung") und den dort vorgesehenen Volumengrenzen und weiteren Erwerbsbeschränkungen sowie Veröffentlichungspflichten. Die Gesellschaft hat das Recht, das Aktienrückkaufprogramm jederzeit auszusetzen oder vorzeitig einzustellen.

------------------------------------------------------------------------

Basler ist ein international führender Anbieter von hochwertigen Bildverarbeitungs-Komponenten für Computer Vision Anwendungen. Neben klassischen Flächen- und Zeilenkameras, Objektiven, Framegrabbern, Lichtmodulen und Software bietet das Unternehmen Embedded Vision Module und Lösungen, 3D-Produkte sowie kundenspezifische Produktanpassungen und Beratungsdienstleistungen an. Baslers Produkte werden in einer Vielzahl von Märkten und Anwendungen eingesetzt, u.a. in der Fabrikautomation, Medizin, Logistik, Retail oder Robotik. Sie zeichnen sich durch hohe Zuverlässigkeit, ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis und lange Verfügbarkeiten aus. Der 1988 gegründete Basler Konzern beschäftigt rund 800 Mitarbeiter an seinem Hauptsitz in Ahrensburg sowie an weiteren Standorten in Europa, Asien und Nordamerika. Dank der weltweiten Vertriebs- und Serviceorganisation und der Zusammenarbeit mit renommierten Partnern lassen sich passende Lösungen für Kunden aus den unterschiedlichsten Bereichen finden.

Basler AG, Hardy Mehl (CFO/COO), An der Strusbek 60 - 62, 22926 Ahrensburg, Tel. +49 (0)4102-463101, ir/baslerweb.com, www.baslerweb.com, ISIN DE 0005102008




Kontakt:
Basler AG
Verena Fehling
Tel. 04102 463 101
Email: [email protected]

09.12.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Basler AG
An der Strusbek 60-62
22926 Ahrensburg
Deutschland
Telefon: 04102-463 0
Fax: 04102-463 109
E-Mail: [email protected]
Internet: www.baslerweb.com
ISIN: DE0005102008
WKN: 510200
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1154108

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1154108  09.12.2020 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1154108&application_name=news&site_id=boersengefluester_html


Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 85,43 97,54 150,20 150,00 161,96 170,46 202,00
EBITDA1,2 16,00 18,76 39,65 35,97 29,96 34,57 45,00
EBITDA-Marge3 18,73 19,23 26,40 23,98 18,50 20,28 22,28
EBIT1,4 9,98 12,17 30,48 24,83 17,02 20,06 30,00
EBIT-Marge5 11,68 12,48 20,29 16,55 10,51 11,77 14,85
Jahresüberschuss1 6,21 7,93 21,63 17,01 12,87 15,11 19,50
Netto-Marge6 7,27 8,13 14,40 11,34 7,95 8,86 9,65
Cashflow1,7 12,91 16,10 28,39 27,00 24,75 37,32 40,00
Ergebnis je Aktie8 0,65 0,82 2,25 1,76 1,29 1,51 1,85
Dividende8 0,19 0,25 0,67 0,53 0,26 0,58 0,45
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: BDO

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Basler
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
510200 110,400 Kaufen 1.159,20
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
55,48 25,85 2,09 92,39
KBV KCV KUV EV/EBITDA
10,62 31,06 6,80 33,02
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,26 0,58 0,53 19.05.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
06.05.2021 05.08.2021 04.11.2021 30.03.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
3,42% 25,94% 53,33% 87,76%
    
Weitere Ad-hoc und Unternehmensrelevante Mitteilungen zu Basler AG  ISIN: DE0005102008 können Sie bei DGAP abrufen

Inspektionssysteme , 510200 , BSL , XETR:BSL