23.09.2019 SAF-HOLLAND S.A.  LU0307018795

DGAP-Adhoc: SAF-HOLLAND S.A.: SAF-HOLLAND S.A. passt Prognose für das Geschäftsjahr 2019 an


 

DGAP-Ad-hoc: SAF-HOLLAND S.A. / Schlagwort(e): Prognoseänderung
SAF-HOLLAND S.A.: SAF-HOLLAND S.A. passt Prognose für das Geschäftsjahr 2019 an

23.09.2019 / 20:59 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


 

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014


SAF-HOLLAND S.A.: SAF-HOLLAND S.A. passt Prognose für das Geschäftsjahr 2019 an
 

Luxemburg, 23. September 2019. Die SAF-HOLLAND S.A. ("SAF-HOLLAND") hat heute die Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2019 angepasst.
 

SAF-HOLLAND rechnet für das Geschäftsjahr 2019 nunmehr mit einem Konzernumsatz in einer Bandbreite von 1.260 Mio. Euro bis 1.300 Mio. Euro (Vorjahr 1.301 Mio. Euro). Dies entspräche einer Veränderungsrate von 0 Prozent bis minus 3 Prozent (bisherige Erwartung: Umsatzwachstum von 4 bis 5 Prozent). Hinsichtlich der bereinigten EBIT-Marge rechnet SAF-HOLLAND im laufenden Gesamtjahr nunmehr mit einer Bandbreite von 6,0 Prozent bis 6,5 Prozent (bisherige Erwartung: um die Mitte der Bandbreite von 7 Prozent bis 8 Prozent).
 

Zudem geht SAF-HOLLAND davon aus, dass das Investitionsvolumen ebenfalls geringer ausfallen und voraussichtlich zwischen 58 Mio. Euro und 63 Mio. Euro (bisherige Erwartung: 68 Mio. Euro bis 70 Mio. Euro) liegen wird. Für die vierte Zielgröße, das Net Working Capital im Verhältnis zum Konzernumsatz, erwartet SAF-HOLLAND eine Bandbreite von 13 bis 14 Prozent (bisherige Erwartung: 13 Prozent).
 

Die Prognoseanpassung ist insbesondere auf die schwierigen gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen, insbesondere in Europa, China und Indien, die anhaltenden weltweiten Handelsauseinandersetzungen und die damit verbundene Marktentwicklung für Trucks und Trailer zurückzuführen. Das im Zeitraum Januar bis August 2019 gegenüber dem Vorjahresvergleichszeitraum deutlich verbesserte Ergebnis der Region Amerika konnte die niedrigeren Ergebnisbeiträge der sonstigen Regionen nur noch leicht kompensieren.
 

Mangels positiver Konjunktur- und Marktsignale und unter Abwägung der Chancen- und Risikopotentiale erwartet SAF-HOLLAND, dass sich der Negativtrend der letzten Monate bis zum Jahresende fortsetzen wird. Zusätzlich ist nach Abschluss eines vollumfänglichen Reviews der Aktivitäten in China und weiteren Restrukturierungsmaßnahmen im Zuge des Werksanlaufs in Yangzhou mit zusätzlichen Impairmentabschreibungen auf Forderungen und Warenbestände zu rechnen.
 

In Anbetracht der aufgezeigten Entwicklung kann auch die Konzernprognose für das Geschäftsjahr 2020 nicht mehr aufrechterhalten werden. Es ist geplant, die Guidance für das kommende Geschäftsjahr mit der Veröffentlichung der endgültigen Finanzkennzahlen für das Geschäftsjahr 2019 bekannt zu geben.




Kontakt:
SAF-HOLLAND Group
Michael Schickling
Hauptstraße 26
63856 Bessenbach

Phone +49 6095 301-617
michael.schickling@safholland.de

23.09.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: SAF-HOLLAND S.A.
68-70, boulevard de la Pétrusse
L-2320 Luxemburg
Luxemburg
Telefon: +49 6095 301 - 0
Fax: +49 6095 301 - 260
E-Mail: ir@safholland.de
Internet: www.safholland.com
ISIN: LU0307018795
WKN: A0MU70
Indizes: SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 878463

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

878463  23.09.2019 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=878463&application_name=news&site_id=boersengefluester_html


Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020e
Umsatzerlöse1 857,02 959,68 1.060,70 1.042,00 1.138,93 1.300,56 1.284,16 1.100,00
EBITDA1,2 71,10 84,30 109,30 107,00 95,27 107,50 77,94 0,00
EBITDA-Marge3 8,30 8,78 10,30 10,27 8,36 8,27 6,07 0,00
EBIT1,4 49,40 54,69 79,30 76,31 70,64 76,24 35,20 40,00
EBIT-Marge5 5,76 5,70 7,48 7,32 6,20 5,86 2,74 3,64
Jahresüberschuss1 24,37 32,68 51,70 43,46 40,96 48,12 10,30 0,00
Netto-Marge6 2,84 3,41 4,87 4,17 3,60 3,70 0,80 0,00
Cashflow1,7 53,96 36,05 63,09 92,67 56,75 40,78 90,55 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,54 0,69 0,99 0,85 0,82 1,05 0,95 0,36
Dividende8 0,27 0,32 0,40 0,44 0,45 0,45 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
SAF-Holland
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0MU70 5,160 Verkaufen 234,23
KGV 2021e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
11,73 15,33 0,765 7,21
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,77 2,59 0,18 6,323
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '19e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 20.05.2020
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
13.05.2020 13.08.2020 18.11.2020 19.03.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
1,55% -12,51% -29,84% -47,88%
    
Weitere Ad-hoc und Unternehmensrelevante Mitteilungen zu SAF-HOLLAND S.A.  ISIN: LU0307018795 können Sie bei DGAP abrufen

Automobilzulieferer , A0MU70 , SFQ , XETR:SFQ