13.03.2014 InCity Immobilien AG  DE000A0HNF96

DGAP-News: InCity Immobilien AG: inCity Immobilien AG realisiert in 2013 Verlust


 
InCity Immobilien AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis 13.03.2014 10:30 Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- InCity Immobilien AG verfehlt ausgeglichenes Ergebnis - Voraussichtlich EUR 2,3 Mio. Verlust in der AG, EUR 1,5 Mio. im Konzern - Gründe sind der notwendige Austausch des Generalunternehmers bei einem Bestandsobjekt sowie weiterer Wertberichtigungsbedarf auf verbleibenden Altbestand Frankfurt am Main, den 13. März 2013. Die InCity Immobilien AG hat das Geschäftsjahr 2013 den vorläufigen Zahlen zufolge mit einem Verlust abgeschlossen. Aktuell geht das Unternehmen davon aus, dass die AG mit einem Minus von EUR 2,3 Mio. nach Steuern abschließen wird. Das Minus im Konzern liegt bei EUR 1,7 Mio., wovon ein negatives Ergebnis in Höhe von EUR 1,9 Mio. auf Anteilseigner des Mutterunternehmens entfällt. Auf Minderheiten entfällt ein positiver Ergebnisbeitrag von EUR 0,2 Mio. "Leider konnten wir damit unser Ziel eines ausgeglichenen Jahresergebnisses nicht erreichen", sagt der Vorstandsvorsitzende Jürgen Oppelt. Für den Verlust auf Einzelabschlussebene sind im Wesentlichen zwei Gründe verantwortlich. So kam es bei der Beteiligung Hamburg Blankenese zu der Notwendigkeit eines Austauschs des Generalunternehmers, welcher mit deutlichen Mehrkosten verbunden war. Hierdurch reduzierte sich der geplante Projektgewinn deutlich. Der im Geschäftsjahr 2011 erfolgten Einbringung der Anteile an der Projektgesellschaft in die InCity Immobilien AG lag eine Bewertung von EUR 1,5 Mio. zu Grunde, die auf dem geplanten Projektergebnis basierte. Auf Basis der nunmehr aktualisierten Projektplanung ist im Zusammenhang mit dem Austausch des Generalunternehmers wie erwähnt von einer deutlichen Kostenerhöhung auszugehen. Dies führte dazu, dass die Werthaltigkeit der Anteile an der Projektgesellschaft nicht mehr gegeben ist und eine Wertberichtigung in Höhe von EUR 1,5 Mio. notwendig wurde. Darüber hinaus kam es im Geschäftsjahr 2013 zu einer Wertberichtigung des letzten verbleibenden Bestandsobjektes aus dem Altgeschäft. Die intensiven Bemühungen, das Objekt zu vermarkten, haben gezeigt, dass die geplanten Erlöse nicht zu realisieren sind. Der Vorstand hat somit eine Wertberichtigung auf Forderungen gegen die Projektgesellschaft in Höhe von EUR 0,97 Mio. vorgenommen. Im Jahr 2012 verzeichnete die InCity Immobilien AG auf Einzelabschlussebene einen Verlust von EUR 3,5 Mio., der im Wesentlichen auf Abschreibungen auf den Altbestand zurückzuführen war. Der Vorstandsvorsitzende Jürgen Oppelt erklärt: "Es ist sehr bedauerlich, dass wir trotz der operativen Erfolge, die wir in 2013 erzielten, das gesetzte Ziel eines ausgeglichenen Ergebnisses in der AG wieder nicht erreichen konnten." So stiegen im Jahr 2013 die Beteiligungserträge um EUR 1,7 Mio. auf EUR 2,3 Mio., während die operativen Kosten weiter sanken: Der Personalaufwand konnte um EUR 0,2 Mio. auf EUR 1,2 Mio. reduziert werden, die sonstigen betrieblichen Aufwendungen sanken um EUR 0,4 Mio. auf EUR 1,4 Mio. Die Liquidität auf Einzelabschlussebene betrug zum Stichtag 31. Dezember 2013 EUR 3,7 Mio. Refinanzierungen zukünftiger Projektbeteiligungen konnten durch die Begebung einer Anleihe mit einem Gesamtnennbetrag von bis zu EUR 20 Mio. strukturiert werden. Die erste ausgegebene Tranche über insgesamt EUR 3 Mio. wurde innerhalb kurzer Zeit im Wege eines Private Placements vollständig von institutionellen Anlegern gezeichnet. Das Konzernergebnis wird durch die Wertberichtigung für das Objekt aus dem Altbestand mit EUR 1,15 Mio. belastet, entspricht aber für das Geschäftsjahr 2013 unserer Planung. Die InCity Immobilien AG plant, ihren Jahresabschluss und den Geschäftsbericht im April vorzustellen. Die Hauptversammlung wird am 25. Juni stattfinden. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

InCity Immobilien AG   Presse                    Investor Relations
Ulmenstraße 23-25      Thomas Luber              Karin Iwan
60325 Frankfurt am     Tel.: +49 (0)69 7191889   Tel.: +49 (0)69 7191889 55
Main                   66                        ir@incity.ag
www.incity.ag          presse@incity.ag


Über die InCity Immobilien AG Die InCity Immobilien AG realisiert in den Metropolregionen Deutschlands über Partnerschaftsmodelle mit regionalen Projektentwicklern hochwertige Neubauprojekte in den Bereichen Wohnen und Gewerbe. Innerhalb der Realisierungsphase beteiligt sich InCity mehrheitlich an der Projektgesellschaft und stellt dieser den Großteil der für die Finanzierung erforderlichen Eigenmittel zur Verfügung. Aufgrund des Geschäftsmodells, bei dem die Projektdurchführung dem mittelständischen Entwickler obliegt und eine enge Kontrolle seitens InCity Immobilien AG erfolgt, werden Projektentwicklungsrisiken maßgeblich reduziert. Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter: www.incity.ag 13.03.2014 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: InCity Immobilien AG Ulmenstraße 23-25 60325 Frankfurt am Main Deutschland Telefon: IR: +49 (0)69 7191889 55 PR: +49 (0)69 7191889 66 Fax: +49 (0) 69 719 18 89 790 E-Mail: ir@incity.ag Internet: www.incity.ag ISIN: DE000A0HNF96 WKN: A0HNF9 Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart; Frankfurt in Open Market (Entry Standard) Ende der Mitteilung DGAP News-Service ---------------------------------------------------------------------------


Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019e
Umsatzerlöse1 7,38 13,54 35,18 45,36 25,08 8,60 10,78 0,00
EBITDA1,2 -4,01 -0,09 -0,32 1,68 2,60 1,25 3,21 0,00
EBITDA-Marge3 -54,34 -0,66 -0,91 3,70 10,37 14,53 29,78 0,00
EBIT1,4 -4,01 -0,09 -0,32 1,25 -0,70 -0,10 0,83 0,00
EBIT-Marge5 -54,34 -0,66 -0,91 2,76 -2,79 -1,16 7,70 0,00
Jahresüberschuss1 -5,09 -1,75 -1,46 0,21 -0,17 -2,30 -0,45 0,00
Netto-Marge6 -68,97 -12,92 -4,15 0,46 -0,68 -26,74 -4,17 0,00
Cashflow1,7 -17,84 0,79 0,23 6,58 -1,59 0,77 9,88 0,00
Ergebnis je Aktie8 -0,36 -0,15 -0,31 0.01 0,00 -0,03 -0,01 -0,01
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2018 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: Ernst & Young

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
InCity Immobilien
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0HNF9 1,110 95,46
KGV 2020e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
18,50 0,00 0,000 -1,77
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,12 9,66 8,86 42,839
Dividende '18 in € Dividende '19e in € Div.-Rendite '18
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 28.08.2019
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
19.09.2019 30.04.2019
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-1,16% -3,48% -6,72% -13,28%
    
Weitere Ad-hoc und Unternehmensrelevante Mitteilungen zu InCity Immobilien AG  ISIN: DE000A0HNF96 können Sie bei DGAP abrufen

Immobilien (Wohn) , A0HNF9 , IC8 , XETR:IC8