30.04.2019 aap Implantate AG  DE0005066609

DGAP-News: Jahresabschluss 2018: Weitere Fortschritte bei Strategieumsetzung mit zweistelligem Umsatzwachstum in Schlüsselmärkten und wesentlichen Meilensteinen bei Silberbeschichtungstechnologie; Nordamerika hinter den Erwartungen


 

DGAP-News: aap Implantate AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis
Jahresabschluss 2018: Weitere Fortschritte bei Strategieumsetzung mit zweistelligem Umsatzwachstum in Schlüsselmärkten und wesentlichen Meilensteinen bei Silberbeschichtungstechnologie; Nordamerika hinter den Erwartungen

30.04.2019 / 10:20
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Die aap Implantate AG ("aap") erzielte im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz in Höhe von 10,8 Mio. EUR (GJ/2017: 10,9 Mio. EUR). Das EBITDA lag im Berichtszeitraum bei -6,4 Mio. EUR (GJ/2017: -6,2 Mio. EUR).
 

2018 - Wesentliche Ergebnisse und Fortschritte

- Umsatz nach Regionen: Zweistellige Wachstumsraten in Deutschland (+14 %) und in internationalen Schlüsselmärkten (+24 % in BRICS und Europa ohne Deutschland); Nordamerika hinter den Erwartungen (-27 %)

- Bruttomarge und Kosten: Bruttomarge[1] mit 78 % weiterhin auf gutem Niveau, wenngleich temporär beeinflusst durch verminderten Anteil hochmargiger US-Umsätze an Gesamtumsätzen; plangemäßer leichter Anstieg der Personalkosten; sonstige Aufwendungen auf Vorjahresniveau mit hohen Einmalkosten im Zusammenhang mit ausgeweiteten Maßnahmen zur beschleunigten Strategieumsetzung

- Cash-Flow und Bilanz: Cash-Bedarf im GJ/2018 bei insgesamt 9,0 Mio. EUR mit positiven Effekten aus Working Capital Reduktion (0,7 Mio. EUR); Cash-Bestand von 7,3 Mio. EUR[2] und weiterhin hohe Eigenkapitalquote von 83 %

- LOQTEQ(R): Fokus u.a. auf europäischer Zulassung polyaxialer LOQTEQ(R) Systeme und Entwicklung von Sterilverpackungen für Implantate; Zulassungsanträge u.a. für Fuß- und periprothetisches System bei FDA eingereicht

- Silberbeschichtungstechnologie: Wesentliche Meilensteine mit überzeugenden Ergebnissen aus einer mit dem renommierten AO Research Institute Davos durchgeführten Tierstudie und Einreichung des Antrags zur Genehmigung einer klinischen Humanstudie beim BfArM


Für eine detaillierte Auswertung der Management Agenda 2018 verweist aap auf den heute veröffentlichten konsolidierten Jahresfinanzbericht 2018.
 

2018 - Finanzkennzahlen

Umsatz

in TEUR GJ/2018 GJ/2017 Veränderung
Trauma
Deutschland
Nordamerika
Nordamerika Distributoren
Nordamerika Globale Partner

International (ohne Nordamerika)
Europa (ohne Deutschland)
BRICS-Staaten
Summe Schlüsselmärkte
Rest
10.816
2.774
2.240
2.172
68
5.802
1.864
1.713
3.577
2.225
10.648
2.427
3.071
2.491
580
5.150
1.593
1.297
2.890
2.260
+2 %
+14 %
-27 %
-13 %
-88 %
+13 %
+17 %
+32 %
+24 %
-2 %
Sonstiges (überwiegend aufgegebene Aktivitäten) -35 254 >-100 %
Umsatz 10.781 10.902 -1 %
 

Mit Blick auf die Umsatzentwicklung in den einzelnen Regionen, konnte aap in ihrem Heimatmarkt Deutschland im Geschäftsjahr 2018 eine erfreuliche Entwicklung verzeichnen und steigerte den Umsatz um 14 % auf 2,8 Mio. EUR (GJ/2017: 2,4 Mio. EUR). Hier zeigen die Vertriebsaktivitäten, wie beispielsweise die Listung bei bedeutenden deutschen Klinikgruppen und Einkaufsverbänden, Wirkung. Demgegenüber ist die Umsatzentwicklung in Nordamerika in 2018 hinter den Erwartungen geblieben. aap konnte in diesem Markt im abgelaufenen Geschäftsjahr keine weiteren Verträge mit globalen Partnern abschließen und das Distributionsgeschäft wurde temporär durch den Verlust einzelner Distributoren und Kliniken belastet. Diese fehlenden Umsatzbeiträge konnten kurzfristig nicht anderweitig kompensiert werden. Weiterhin positiv entwickelten sich hingegen die internationalen Schlüsselmärkte Europa (ohne Deutschland) und BRICS, wo aap ein deutliches Wachstum von 24 % auf 3,6 Mio. EUR (GJ/2017: 2,9 Mio. EUR) realisieren konnte. Wachstumstreiber waren dabei der Ausbau des Geschäfts mit bestehenden Kunden und die Gewinnung neuer Kunden.
 

EBITDA

in TEUR GJ/2018 GJ/2017 Veränderung
EBITDA -6.406 -6.211 -3 %
 

Das EBITDA lag im Geschäftsjahr 2018 bei -6,4 Mio. EUR (GJ/2017: -6,2 Mio. EUR) und konnte somit im Berichtszeitraum nicht verbessert werden. Dabei wurde das EBITDA maßgeblich von den folgenden Entwicklungen beeinflusst:

- Gestiegene Gesamtleistung bei vermindertem Bestandsaufbau und höherem Umfang an aktivierten Eigenleistungen aufgrund umfangreicher Arbeiten an Silberbeschichtungstechnologie

- Bruttomarge temporär belastet durch verringerten Anteil hochmargiger US-Umsätze an Gesamtumsätzen; Rückgang von 82 % auf 78 %

- Planmäßiger leichter Anstieg der Personalkosten auf 7,8 Mio. EUR (GJ/2017: 7,4 Mio. EUR) durch insbesondere Ende 2017 vorgenommene Personaleinstellungen zur Erfüllung der gestiegenen regulatorischen Anforderungen und für angestrebte Marktzulassung der Silberbeschichtungstechnologie

- Sonstige betriebliche Aufwendungen unverändert gegenüber dem Vorjahr bei 9,4 Mio. EUR, jedoch mit umfangreichen Einmalaufwendungen u. a. im Zusammenhang mit ausgeweiteten Maßnahmen zur beschleunigten Strategieumsetzung

 

Ausblick 2019

Für das Geschäftsjahr 2019 rechnet der Vorstand mit einem Umsatzanstieg auf einen Wert zwischen 13,0 Mio. EUR und 15,0 Mio. EUR, was einem Wachstum von rund 20 % bis 40 % entspricht. Beim EBITDA plant aap ebenfalls eine Verbesserung und erwartet für das laufende Jahr einen Wert in Höhe von -4,4 Mio. EUR bis -2,8 Mio. EUR.
 

Alle Märkte sollen zu dem geplanten Umsatzwachstum und der Ergebnisverbesserung beitragen. aap ist zuversichtlich, dass mit den bereits eingeleiteten Maßnahmen im Geschäftsjahr 2019 in Nordamerika wieder eine entsprechende Umsatzdynamik gezeigt werden kann. Gleichzeitig soll der positive Wachstumstrend in Deutschland und im internationalen Geschäft fortgesetzt werden. Daneben arbeitet aap auch am Abschluss von strategischen Partnerschaften mit globalen Orthopädieunternehmen (Distributionsnetzwerke, Lizensierungsgeschäfte sowie Produktentwicklungs- und -zulassungsprojekte).
 

Für das Geschäftsjahr 2019 und die Folgejahre hat es sich der Vorstand zum Ziel gesetzt, ein deutliches Umsatzwachstum zu realisieren und die zukunftsweisende und innovative Silberbeschichtungstechnologie der aap weiterzuentwickeln und zur Marktzulassung zu bringen. Basierend auf diesen Zielsetzungen, sind verschiedene Maßnahmen zur Stärkung der Finanzbasis notwendig, die Mitte April verabschiedet wurden und nun kurzfristig umgesetzt werden. Diese beinhalten neben einer Bezugsrechtskapitalerhöhung zwei Fremdfinanzierungen. Durch die Zuflüsse aus diesen Finanzierungsmaßnahmen im Volumen von insgesamt mindestens rund 4,0 Mio. EUR, der Realisierung des geplanten Umsatzwachstums und weiteren geplanten Zahlungszuflüssen, u.a. aus technologiebezogenen Transaktionen sowie öffentlichen Fördermitteln, will aap die Finanzierung der Gesellschaft nachhaltig, zumindest bis Ende 2020, sicherstellen.
 

Mit einem Umsatzwachstum von 25 % auf EUR 3,5 Mio. EUR im ersten Quartal ist aap gut in das Jahr 2019 gestartet und hat damit eine solide Basis für das geplante dynamische Umsatzwachstum im Gesamtjahr gelegt. Der derzeitig intensive Austausch mit dem BfArM über aap's Antrag für die Durchführung einer klinischen Humanstudie für ihre Silberbeschichtungstechnologie stimmt die Gesellschaft optimistisch und verschiedene globale Orthopädieunternehmen haben ihr Interesse an der innovativen Silberbeschichtungstechnologie, sowie den Produkten der LOQTEQ(R) Familie, in aktuell geführten Gesprächen erneut bekräftigt.
 

Ausgehend von diesen Entwicklungen bleibt der Vorstand zuversichtlich, um mit einer großartigen Technologiepipeline, einer modernen Fertigung, internationalen Produktzulassungen und einem guten Umsatzmomentum in wichtigen Schlüsselmärkten nun in eine Wachstumsphase einzutreten.




[1] Bezogen auf Umsatzerlöse, Veränderungen des Bestands an fertigen und unfertigen Erzeugnissen und Materialaufwand / Aufwand für bezogene Leistungen.
[2] In der Konzernbilanz zum 31.12.2018 werden 4,3 Mio. EUR als Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente ausgewiesen, während Guthaben bei Kreditinstituten in Höhe von 3,0 Mio. EUR unter den lang- und kurzfristigen sonstigen finanziellen Vermögenswerten gezeigt werden, da diese zur Besicherung von Finanzverbindlichkeiten verpfändet sind bzw. als Barunterlegung zur Sicherung gewährter Bankgarantien an Dritte hinterlegt wurden.

----------------------------------------------------------------
aap
Implantate AG (ISIN DE0005066609) - Prime Standard/Regulierter Markt - Alle deutschen Börsenplätze -

Über aap Implantate AG
Die aap Implantate AG ist ein global tätiges Medizintechnikunternehmen mit Sitz in Berlin, Deutschland. Die Gesellschaft entwickelt, produziert und vermarktet Produkte für die Orthopädie im Bereich Trauma. Das IP-geschützte Portfolio des Unternehmens umfasst neben dem innovativen anatomischen Plattensystem LOQTEQ(R) und traumakomplementären Biomaterialien ein weites Spektrum an Lochschrauben sowie Standard-Platten und -Schrauben. Darüber hinaus verfügt die aap Implantate AG über eine Innovationspipeline mit vielversprechenden Entwicklungsprojekten wie der antibakteriellen Silberbeschichtungstechnologie und Magnesium-basierten Implantaten. Diese Technologien adressieren kritische und bislang noch nicht adäquat gelöste Probleme in der Chirurgie. Die aap Implantate AG vertreibt ihre Produkte im deutschsprachigen Europa direkt an Krankenhäuser, Einkaufsgemeinschaften und Verbundkliniken, während auf internationaler Ebene ein breites Distributorennetzwerk in über 25 Ländern genutzt wird. Die Aktie der aap Implantate AG ist im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (XETRA: AAQ.DE). Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.aap.de, oder laden Sie sich die Unternehmens-Investor Relations-app aus dem Apple's App Store oder von Google Play herunter.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Mitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Erwartungen, Vermutungen und Prognosen des Vorstands sowie ihm derzeit zur Verfügung stehender Informationen basieren. Die zukunftsgerichteten Aussagen sind nicht als Garantien der darin genannten zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse zu verstehen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen auch diejenigen ein, die aap in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten deshalb nur an dem Tag, an dem sie gemacht werden. Wir übernehmen keine Verpflichtung, die in dieser Mitteilung gemachten zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.




Kontakt:
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
aap Implantate AG; Fabian Franke; Investor Relations; Lorenzweg 5; D-12099 Berlin
Tel.: +49/30/750 19 - 134; Fax.: +49/30/750 19 - 290; f.franke@aap.de


30.04.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: aap Implantate AG
Lorenzweg 5
12099 Berlin
Deutschland
Telefon: +49 (0) 30 75 01 90
Fax: +49 (0) 30 75 01 91 11
E-Mail: info@aap.de
Internet: www.aap.de
ISIN: DE0005066609
WKN: 506660
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 805219

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

805219  30.04.2019 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=805219&application_name=news&site_id=boersengefluester_html


Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019e 2020e
Umsatzerlöse1 28,57 31,59 12,28 10,49 10,90 10,78 11,74 0,00
EBITDA1,2 7,00 2,27 -6,80 -7,89 -6,21 -6,41 -5,50 0,00
EBITDA-Marge3 24,50 7,19 -55,37 -75,21 -56,97 -59,46 -46,85 0,00
EBIT1,4 0,72 -0,05 -9,03 -10,18 -7,99 -8,13 0,00 0,00
EBIT-Marge5 2,52 -0,16 -73,53 -97,04 -73,30 -75,42 0,00 0,00
Jahresüberschuss1 0,58 -0,45 -9,54 -9,33 -8,94 -7,67 0,00 0,00
Netto-Marge6 2,03 -1,42 -77,69 -88,94 -82,02 -71,15 0,00 0,00
Cashflow1,7 3,55 -2,95 -2,27 -7,20 -5,43 -5,92 0,00 0,00
Ergebnis je Aktie8 -0,08 -0,01 -0.17 0,47 -0,31 -0,27 -0,55 -0,09
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2018 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: Mazars

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
aap Implantate
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
506660 0,510 16,35
KGV 2021e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
0,00 9,67 0,000 -10,20
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,48 - 1,39 -2,324
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '19e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 Verschoben
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
Mai 2020 14.08.2020 14.11.2019 30.06.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-1,73% -9,89% 37,10% -47,96%
    
Weitere Ad-hoc und Unternehmensrelevante Mitteilungen zu aap Implantate AG  ISIN: DE0005066609 können Sie bei DGAP abrufen

Medtech , 506660 , AAQ , XETR:AAQ