SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 12,86%
CAP
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 9,25%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 8,18%
WDI
WireCard
Anteil der Short-Position: 7,93%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 7,84%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 7,61%
DEQ
Deutsche EuroShop
Anteil der Short-Position: 6,84%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 6,36%
GBF
Bilfinger Berger
Anteil der Short-Position: 6,23%
COK
Cancom IT Systeme
Anteil der Short-Position: 3,88%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 3,47%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 3,31%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 3,08%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 2,58%
SIX2
Sixt
Anteil der Short-Position: 1,58%
KGX
KION GR.
Anteil der Short-Position: 1,23%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 1,22%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,17%
DBK
Deutsche Bank
Anteil der Short-Position: 1,11%
ADV
ADVA Optical Netw.
Anteil der Short-Position: 1,02%
DRW8
DRAEGERWERK ST.A....
Anteil der Short-Position: 0,77%
B5A
Bauer
Anteil der Short-Position: 0,61%
B4B
METRO ST
Anteil der Short-Position: 0,58%

Netfonds: Alles im Lot

Der Chart zeigt genau das, was uns Netfonds-Vorstand Peer Reichelt im Hintergrundgespräch verrät: „Wir spüren so gut wie keine Auswirkungen von Corona.“ Entsprechend geht es auch in Ordnung, dass die Notiz des als Maklerpool, Haftungsdach und Vermögensverwalter tätigen Unternehmens mit knapp 28 Euro schon wieder zurück auf das Niveau vom Februar 2020 gestiegen ist. Beinahe so, als ob der Crash vom März nie stattgefunden hätte. Potenzial ist ebenfalls noch vorhanden: So haben die Analysten von Montega in ihrer neuesten Studie das Kursziel von 28 auf 32 Euro heraufgesetzt. Zudem bestätigt Peer Reichelt gegenüber boersengefluester.de nochmals die Prognose für das laufende Jahr, wonach mit einem Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) zwischen 4,0 und 4,5 Mio. Euro zu rechnen sei – nach 3,43 Mio. Euro für 2019.

Ohne den latenten Unsicherheitsfaktor Corona wäre Netfonds vermutlich sogar mit einem EBITDA-Ausblick von rund 5 Mio. Euro nach außen gegangen; so zumindest unser Eindruck. Freilich sollte die Erwartungshaltung für das laufende Jahr auch nicht zu hoch gehangen werden. Vor allem die anhaltenden Investitionen in die Softwareplattform finfire werden das Ergebnis nochmals drücken. Doch die positiven Effekte werden zusehends sichtbar: „Die Fertigstellung von finfire wird die aktuell bestehenden Systeme vollständig ersetzen und somit auch zu einer erheblichen Reduktion von Lizenzkosten bei Drittanbietern beitragen“, heißt es im druckfrischen Geschäftsbericht 2019 der Hamburger.

 

Netfonds  Kurs: 28,200 €

 

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL),  Interna aus der Redaktion und Links zu unseren exklusiven Tools. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das gern unter diesem LINK tun.

Immer näher rückt auch ein anderer – für Netfonds nicht minder wichtiger – Termin: Die offiziell ab Mitte 2021 startende Pflegezusatzversicherung CareFlex Chemie für die Mitarbeiter der Chemiebranche. „Gemeinsam mit ausgewählten Pilotunternehmen wird die IT-Architektur in diesem Jahr bereits zur Einsatzreife gebracht, um dies 2021 auf alle 1900 Unternehmen der Chemischen Industrie zu übertragen“, betont Netfonds. Boersengefluester.de hatte schon mehrfach über das Projekt berichtet (etwa HIER).Wir sind jedoch sicher, dass das Thema in der Kommunikation von Netfonds perspektivisch einen sehr vielen größeren Stellenwert bekommen wird. Und vielleicht haben die vielen Online-Meetings der vergangenen Wochen auch ihre gute Seite. Denn längst ist klar, dass Beratungsgespräche mit interessierten Beschäftigten aus dem Chemiesektor später auch online laufen können. Für manchen Kunden sinkt dadurch vielleicht sogar die Hemmschwelle.

Zurück zur Netfonds-Aktie: Eine Dividende für 2019 wird es zur Hauptversammlung am 23. Juni 2020 nicht geben, was allerdings kein Drama ist. Bezogen auf die Vorjahresausschüttung hätte die Rendite nur bei 0,5 Prozent gelegen. Umso besser gefällt uns, dass Netfonds ab 2021 allmählich auch unterm Strich in eine nennenswerte Profitabilität kommen dürfte. Überhaupt gar nicht berücksichtigt in der Bewertung der Aktie ist das Potenzial aus den Bereichen Vermögensverwaltung und der Immobilienentwicklung. Summa summarum dreht Netfonds sogar ein ziemlich großes Rad, was man angesichts eines Börsenwerts von „nur“ 59 Mio. Euro gar nicht vermuten würde. Am ehesten vergleichbar auf heimischen Kurszettel ist Netfonds mit dem – allerdings stärker im Versicherungsbereich tätigen – Finanzdienstleister JDC Group. Aktuelle Marktkapitalisierung von JDC: Etwas mehr als 75 Mio. Euro. Das ist eine Größenordnung, in der wir auf die mitte- bis langfristige Sicht auch Netfonds ansiedeln.

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Netfonds
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A1MME7 28,200 Kaufen 59,53
KGV 2021e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
31,33 0,00 0,000 273,79
KBV KCV KUV EV/EBITDA
5,48 - 2,43 20,974
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '19e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,10 0,00 23.06.2020
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
19.06.2020 28.08.2020 16.11.2020 25.05.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
7,87% 18,82% 18,49% 29,36%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020e
Umsatzerlöse1 30,73 34,43 31,39 14,38 17,12 20,19 26,47 29,10
EBITDA1,2 -0,82 1,24 0,70 1,91 2,58 1,39 3,43 3,80
EBITDA-Marge3 -2,67 3,60 2,23 13,28 15,07 6,88 12,96 13,06
EBIT1,4 -0,98 1,03 0,37 1,21 1,89 -0,17 1,16 1,60
EBIT-Marge5 -3,19 2,99 1,18 8,41 11,04 -0,84 4,38 5,50
Jahresüberschuss1 -1,00 0,98 0,48 0,83 1,27 -0,72 -0,40 0,60
Netto-Marge6 -3,25 2,85 1,53 5,77 7,42 -3,57 -1,51 2,06
Cashflow1,7 -0,83 1,19 0,81 1,31 1,57 -0,04 -9,68 2,00
Ergebnis je Aktie8 -0,47 0,46 0.23 0,30 0,45 -0,33 -0,19 0,28
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,16 0,20 0,15 0,00 0,10
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: NPP

 

Foto: kamboompics


 

Hinweis: Die Berichterstattung und Handlungseinschätzungen durch boersengefluester.de stellen keine Anlageempfehlungen und auch keine Empfehlung oder einen Vorschlag einer Anlagestrategie dar. Zwischen der Netfonds AG und boersengefluester.de besteht eine entgeltliche Vereinbarung zur Soft-Coverage der Netfonds-Aktie. Boersengefluester.de hält keine Beteiligung an der Netfonds AG. Boersengefluester.de nimmt Maßnahmen zur Vermeidung von Interessenkonflikten vor.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.