AIXA
Aixtron
Anteil der Short-Position: 14,83%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 11,87%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 10,72%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 9,28%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 7,88%
SKB
Koenig & Bauer
Anteil der Short-Position: 6,53%
CAP
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 5,90%
FNTN
FREENET
Anteil der Short-Position: 5,71%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 5,30%
DEQ
Deutsche EuroShop
Anteil der Short-Position: 4,77%
WDI
WireCard
Anteil der Short-Position: 3,71%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 3,59%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 3,54%
AR4
AURELIUS EQ.OPP.
Anteil der Short-Position: 3,35%
DBK
Deutsche Bank
Anteil der Short-Position: 2,76%
ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 2,60%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 2,41%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 2,35%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 2,33%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 1,40%
DAI
Daimler
Anteil der Short-Position: 1,02%
CON
Continental
Anteil der Short-Position: 0,70%
BEI
Beiersdorf
Anteil der Short-Position: 0,50%

MVV Energie: Frische Kurspower

Mit einem Streubesitz von gerade einmal 4,8 Prozent gehört die Aktie des kommunalen Energieversorgers MVV Energie schon lange nicht mehr zu den Publikumsgesellschaften – dabei waren die Mannheimer bis 2013 sogar im SDAX vertreten. Doch spätestens seit den Anteilsaufstockungen der EnBW auf 28,76 Prozent war die Aktie aus Sicht institutioneller Investoren und Börsenbetreiber eher uninteressant. Dafür schätzen Privatanleger die seit Jahren konstante Dividende von 0,90 Euro je Aktie, die den Titel im Schnitt auf eine Rendite von etwa drei Prozent beförderte, umso mehr. Und auch sonst werden Anleger, die sich den Titel länger nicht angesehen haben, staunen, wie gut sich das Papier entwickelt hat – und zwar ohne wilde Kursschwankungen. Auf Sicht von zwei Jahren steht jedenfalls eine Performance von fast 30 Prozent zu Buche.

Zuletzt bekam die Notiz sogar zusätzlichen Schwung, weil erneut Änderungen in der Aktionärsstruktur anstehen. Dem Vernehmen nach prüfen nämlich sowohl EnBW als auch RheinEnergie (Anteil: 16,30 Prozent), ihre Anteile zu verkaufen. Zumindest was des EnBW-Part angeht, dürften die Mannheimer froh über diese Entwicklung sein, denn das Verhältnis der beiden Unternehmen war nicht unbedingt von Harmonie geprägt. Offen ist, ob die Stadt Mannheim in die Bresche springt und ihren 50,1-Anteil signifikant ausbaut. Immerhin geht es um Pakete im Gegenwert von insgesamt rund 1,11 Mrd. Euro. Die Spekulation der Börsianer geht nun dahin, dass womöglich mehrere institutionelle Investoren zum Zuge kommen und der Handel in dem Titel damit wieder deutlich liquider wird. Gedämpft wird dieses Szenario allerdings durch den Wunsch des MVV-Vorstands nach einer stabilen Aktionärsstruktur.

Für Spannung sorgt natürlich ebenfalls, zu welcher Bewertungsbasis eine eventuelle Transaktion über die Bühne geht. Wer die Aktie von MVV Energie im Depot hat, sollte nach Auffassung von boersengeflueszter.de unbedingt engagiert bleiben. Das Papier notiert zwar deutlich über dem zuletzt von den Analysten der LBBW ermittelten Kursziel von 24,70 Euro. Doch in der aktuellen Gemengelage spielen wohl andere Faktoren eine wichtigere Rolle. Und gemessen am Kurs-Buchwert-Verhältnis (KBV) von 1,4 gehört die MVV-Aktie ohnehin mit zu den günstigsten Versorgern auf dem heimischen Kurszettel.

 

MVV Energie  Kurs: 28,000 €

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019e 2020e
Umsatzerlöse1 4.044,00 3.716,63 3.421,53 4.066,45 4.009,52 3.931,47 3.659,74 3.650,00
EBITDA1,2 377,00 338,00 322,94 436,84 442,26 471,18 348,98 0,00
EBITDA-Marge3 9,32 9,09 9,44 10,74 11,03 11,98 9,54 0,00
EBIT1,4 210,00 173,00 161,70 224,67 259,51 256,79 165,49 0,00
EBIT-Marge5 5,19 4,65 4,73 5,52 6,47 6,53 4,52 0,00
Jahresüberschuss1 102,00 92,00 85,23 108,65 132,49 132,41 76,26 0,00
Netto-Marge6 2,52 2,48 2,49 2,67 3,30 3,37 2,08 0,00
Cashflow1,7 371,00 418,00 254,35 273,95 473,59 331,49 237,55 0,00
Ergebnis je Aktie8 1,27 1,40 1.09 1,62 1,84 1,43 1,49 1,52
Dividende8 0,90 0,90 0,90 0,90 0,90 0,90 0,90 0,90
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
MVV Energie
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0H52F 28,000 Halten 1.845,39
KGV 2021e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
17,61 17,35 1,015 19,46
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,46 7,77 0,50 9,141
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '19e
in %
Hauptversammlung
0,90 0,90 3,21 13.03.2020
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
14.02.2020 13.05.2020 14.08.2020 10.12.2019
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
1,47% 7,00% 2,56% 10,24%
    

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
EnBW
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
522000 48,200 Halten 13.332,35
KGV 2021e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
27,54 25,97 1,061 78,95
KBV KCV KUV EV/EBITDA
4,43 16,11 0,65 8,652
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '19e
in %
Hauptversammlung
0,65 0,65 1,35 12.05.2020
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
15.05.2020 30.07.2020 08.11.2019 26.03.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
2,18% 27,80% -4,55% 46,95%
    

 

Foto: MVV Energie AG


 

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL Weekly anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.