ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 13,36%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 5,57%
DEQ
Deutsche EuroShop
Anteil der Short-Position: 4,52%
GLJ
GRENKE
Anteil der Short-Position: 4,50%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 4,28%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 4,21%
COK
Cancom IT Systeme
Anteil der Short-Position: 4,10%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 3,30%
H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 2,83%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 2,46%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 2,41%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 2,34%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 2,25%
CCAP
CORESTATE CAPITAL...
Anteil der Short-Position: 1,78%
GFG
GLOBAL FASHION GR...
Anteil der Short-Position: 1,50%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 1,47%
LPK
LPKF Laser & Electr.
Anteil der Short-Position: 1,06%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 0,72%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 0,71%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 0,70%
DEZ
Deutz
Anteil der Short-Position: 0,59%
CEC
CECONOMY ST
Anteil der Short-Position: 0,51%
RHM
Rheinmetall
Anteil der Short-Position: 0,50%

Mühlbauer: Profiteur der Sicherheitsdebatte

Zu den stark positiven Überraschungen der vergangenen zwölf Monate gehört die Aktie von Mühlbauer. Inklusive Dividendenzahlung hat der Anteilschein des Spezialisten für Anlagen zur Produktion von Reisepässen, ID-Karten, Halbleiterprodukten oder auch RFID-Anwendungen in diesem Zeitraum um ziemlich genau 75 Prozent an Wert gewonnen. Die nun vorgelegten Halbjahreszahlen untermauern, wie gut Mühlbauer zurzeit unterwegs ist: Bei einem Erlösplus von 9,7 Prozent auf 150,01 Mio. Euro kam das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) um gut 28 Prozent auf 22,17 Mio. Euro voran. Wesentlicher Grund für den deutlichen Umsatzanstieg ist ein Großprojekt im Bereich Regierungslösungen (TECURITY).

Und genau hier liegt zurzeit auch die große Fantasie der Mühlbauer-Aktie. Schließlich betont das aus dem circa 50 Kilometer von Regenburg entfernten Roding kommende Unternehmen im Zwischenbericht: „Der weltweite Bedarf nach ID-Dokumenten, intelligenten Grenzübertrittsystemen und weiteren Sicherheitslösungen ist anhaltend steigend. Bedingt durch den seit Jahresanfang eingetretenen Stopp des Ölpreisverfalls und der Tendenz einer Ölpreiserholung steigt die Wahrscheinlichkeit, dass in zahlreichen Ländern nationale Sicherheitsprojekte wieder priorisiert vorangetrieben werden.“ Darüber hinaus erkennt Mühlbauer aber auch im Halbleitermarkt „eine positive Dynamik“. Gleichwohl lehnt sich Firmengründer und Vorstand Josef Mühlbauer nicht weiter als bislang aus dem Fenster und bestätigt den bisherigen Ausblick. Demnach sollen Umsatz und operatives Ergebnis das hohe Niveau des Vorjahrs wieder erreichen.

 

Mühlbauer Holding  Kurs: 45,000 €

 

Tatsächlich hätte Mühlbauer wohl schon zum Halbjahr deutlich mehr Gewinn zeigen können, allerdings haben die Bayern die Rückstellungen in der Bilanz um stattliche 11,8 Mio. Euro aufgestockt. Der Löwenanteil davon entfiel auf höhere Rückstellungen für Garantierisiken (+4,54 Mio. Euro) und Steuern (+3,01 Mio. Euro). Insgesamt bleibt boersengefluester.de bei der Kaufen-Einschätzung. Der Börsenwert von zurzeit knapp 585 Mio. Euro spiegelt das Potenzial der schuldenfreien Gesellschaft – 71,48 Mio. Euro stehen an Guthaben in der Bilanz – nur unzureichend wider. Bezogen auf das von boersengefluester.de für 2016 erwartete EBIT wird die Aktie nicht einmal mit dem Faktor zwölf auf den Unternehmenswert gehandelt. Zudem bietet der Titel immer noch eine weit überdurchschnittliche Dividendenrendite.

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 273,79 293,53 266,40 275,35 286,92 283,06 290,00
EBITDA1,2 59,07 63,86 57,46 68,36 79,91 58,16 60,50
EBITDA-Marge3 21,57 21,76 21,57 24,83 27,85 20,55 20,86
EBIT1,4 42,73 48,06 42,38 44,17 66,44 43,67 44,90
EBIT-Marge5 15,61 16,37 15,91 16,04 23,16 15,43 15,48
Jahresüberschuss1 36,99 39,48 27,06 44,17 44,65 34,66 32,00
Netto-Marge6 13,51 13,45 10,16 16,04 15,56 12,24 11,03
Cashflow1,7 62,76 54,41 33,76 49,32 39,59 67,95 45,00
Ergebnis je Aktie8 2,54 2,71 1,87 3,07 3,12 2,43 2,10
Dividende8 1,50 1,50 1,50 1,50 1,50 1,50 1,50
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: KPWT

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Mühlbauer Holding
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
662720 45,000 Kaufen 661,32
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
17,31 18,38 0,94 23,67
KBV KCV KUV EV/EBITDA
3,49 9,73 2,34 9,58
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
1,50 1,50 3,33 05.08.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
31.08.2021 12.05.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
4,38% 10,38% 15,38% 11,94%
    

 

Foto: Mühlbauer Holding AG



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.