LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 12,34%
CCAP
CORESTATE CAPITAL...
Anteil der Short-Position: 10,82%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 9,15%
WAF
SILTRONIC
Anteil der Short-Position: 8,67%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 7,62%
GBF
Bilfinger Berger
Anteil der Short-Position: 6,97%
NDA
Aurubis
Anteil der Short-Position: 6,92%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 6,78%
ZO1
ZOOPLUS
Anteil der Short-Position: 6,13%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 5,45%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 5,14%
DBK
Deutsche Bank
Anteil der Short-Position: 4,08%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 3,63%
CEC
Metro
Anteil der Short-Position: 3,39%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 3,11%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 2,89%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 2,23%
WCH
Wacker Chemie
Anteil der Short-Position: 1,51%
OSR
OSRAM LICHT
Anteil der Short-Position: 1,49%
G1A
GEA Group
Anteil der Short-Position: 1,29%
FTK
FLATEX
Anteil der Short-Position: 1,11%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 0,76%
STM
STABILUS EO-,01
Anteil der Short-Position: 0,49%

Muehlhan: Realistische Hausnummer

Knapp zwei Jahre nach dem mehrheitlichen Einstieg bei dem norwegischen Offshore-Dienstleister MSI – deren Kunden stammen überwiegend aus dem Öl- und Gasgeschäft –, hat Muehlhan erneut eine Akquisition getätigt und die niederländische Gerüstbaugesellschaft Degraform Bekistingen en Steigers übernommen. Der Jahresumsatz von Degraform soll sich im „mittleren einstelligen Millionenbereich“ bewegen. Angaben zur Profitabilität oder zum Kaufpreis machte der Beschichtungsspezialist Muehlhan nicht. Dafür betonen die Hamburger, dass durch den Zukauf die Abhängigkeit vom maritimen Geschäft weiter verringert wird. Dabei ist die Übernahme keine komplette Überraschung. Die Gesellschaft hatte stets gesagt, dass Akquisitionen eine Option zur Beschleunigung des Wachstums sind. Andererseits ist auffällig, dass die Notiz des Small Caps seit Jahresanfang Stärke aufbaute. Gerüchte um eine möglicherweise bevorstehende Übernahme gab es allerdings auch. Zudem ist Degraform nun auch nicht so fürchterlich groß, als dass bei Muehlhan komplett neu gerechnet werden müsste.

Für 2016 hatte der Vorstandsvorsitzende Stefan Müller-Arends konstante Umsätze (2015: 238,99 Mio. Euro) sowie ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) im oberen Bereich der Spanne von 5,0 bis 7,0 Mio. Euro in Aussicht gestellt. Mit Blick auf die Neun-Monats-Zahlen für 2016 sieht diese Prognose gut erreichbar aus. Die offiziellen zahlen für 2016 sind für Ende März 2017 avisiert. Bewertungstechnisch stehen bei dem Small Cap sowieso die Ampeln auf Grün. Bei dem hohen Abschlag zum Buchwert sollten Anleger jedoch beachten, dass rund 20 Mio. Euro der Bilanzsumme von gut 143 Mio. Euro auf immaterielle Vermögensgegenstände entfallen. Saldiert man diesen Goodwill mit dem Eigenkapital, würde sich ein Buchwert von rund 2,40 Euro je Aktie ergeben. Demnach käme der Titel auf ein KBV von rund 0,9, was allerdings immer noch sehr günstig ist. Die Marktkapitalisierung von Muehlhan erreicht zurzeit 43 Mio. Euro. Etwa ein Drittel davon ist dem Streubesitz zuzurechnen. Wichtigster Anteilseigner ist die Gründerfamilie Greverath, die ihren Anteil zuletzt sogar weiter aufgestockt hat. Warburg Research hatte das Kursziel für die Muehlhan-Aktie vor einigen Monaten bei 2,80 Euro angesetzt. Das scheint für boersengefluester.de eine realistische Hausnummer zu sein.

 

Muehlhan  Kurs: 2,740 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Muehlhan
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0KD0F 2,740 Kaufen 53,43
KGV 2020e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
9,45 18,65 0,507 30,30
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,84 4,71 0,20 4,789
Dividende '18 in € Dividende '19e in € Div.-Rendite '18
in %
Hauptversammlung
0,10 0,10 3,65 15.05.2019
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
06.05.2019 02.08.2019 07.11.2019 29.03.2019
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
2,39% 1,97% 19,13% -5,84%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019e
Umsatzerlöse1 186,15 207,82 213,07 238,99 254,33 247,72 267,80 280,00
EBITDA1,2 10,72 13,44 13,19 11,96 14,24 16,03 18,31 19,10
EBITDA-Marge3 5,76 6,47 6,19 5,00 5,60 6,47 6,84 6,82
EBIT1,4 4,50 5,15 7,53 5,22 6,88 8,53 10,06 10,85
EBIT-Marge5 2,42 2,48 3,53 2,18 2,71 3,44 3,76 3,88
Jahresüberschuss1 0,15 1,56 2,32 2,11 2,84 4,65 5,52 5,75
Netto-Marge6 0,08 0,75 1,09 0,88 1,12 1,88 2,06 2,05
Cashflow1,7 9,88 12,56 9,71 12,67 8,88 15,41 11,36 13,00
Ergebnis je Aktie8 0,01 0,10 0,08 0.05 0,09 0,22 0,27 0,28
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,04 0,06 0,08 0,10 0,10
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2018 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: Warth & Klein Grant Thornton

 

Foto: pixabay

 

 



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.