AIXA
Aixtron
Anteil der Short-Position: 14,74%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 11,89%
CCAP
CORESTATE CAPITAL...
Anteil der Short-Position: 9,35%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 8,09%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 7,25%
CAP
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 6,64%
SKB
Koenig & Bauer
Anteil der Short-Position: 5,97%
NDA
Aurubis
Anteil der Short-Position: 5,55%
ZO1
ZOOPLUS
Anteil der Short-Position: 5,52%
FNTN
FREENET
Anteil der Short-Position: 5,17%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 4,98%
DBK
Deutsche Bank
Anteil der Short-Position: 4,07%
WDI
WireCard
Anteil der Short-Position: 3,86%
RIB
RIB SOFTWARE
Anteil der Short-Position: 3,83%
AR4
AURELIUS EQ.OPP.
Anteil der Short-Position: 3,77%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 3,58%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 3,24%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 2,77%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 1,95%
DAI
Daimler
Anteil der Short-Position: 1,07%
QSC
QSC
Anteil der Short-Position: 0,81%
JST
JOST WERKE
Anteil der Short-Position: 0,72%
JUN3
Jungheinrich Vz.
Anteil der Short-Position: 0,70%

LPKF Laser & Electronics: Aktie im Turbomodus

Mehr als 110 Prozent Kursgewinn in den vergangenen drei Monaten: Die Aktie von LPKF Laser & Electronics zählt zurzeit zu den absoluten Top-Performern auf dem heimischen Kurszettel. Und spätestens seit den auf dem Capital Markets Day Anfang September spürbar heraufgesetzten Prognosen für 2019 sowie die Folgejahre sind auch die institutionellen Investoren wieder auf den Spezialmaschinenbauer aufmerksam geworden. Der jüngste Kursschub geht dabei auf das Konto des Neun-Monats-Berichts, denn die Ergebniszahlen für das dritte Quartal 2019 sind mit einem EBIT von 5,19 Mio. Euro noch einen Tick besser als bereits Ende Oktober avisiert. Insgesamt kommt LPKF von Anfang Januar bis Ende September 2019 bei Erlösen von 107,51 Mio. Euro auf ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von knapp15,27 Mio. Euro – entsprechend einer operativen Marge von 14,2 Prozent. „Die Auftragslage, die in den ersten beiden Quartalen deutlich schwächer war, beginnt sich wieder zu verbessern“, sagt CEO Götz M. Bendele. „Insgesamt sehen wir weiterhin eine starke Nachfrage nach unseren Lösungen.“

LPKF Laser  Kurs: 16,600 €
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019e
Umsatzerlöse1 115,08 129,66 119,75 87,26 91,12 102,07 119,96 139,00
EBITDA1,2 27,50 31,00 20,60 3,44 1,31 11,63 14,88 27,20
EBITDA-Marge3 23,90 23,91 17,20 3,94 1,44 11,39 12,40 19,57
EBIT1,4 20,36 23,24 12,67 -3,72 -6,75 3,95 6,82 19,30
EBIT-Marge5 17,69 17,92 10,58 -4,26 -7,41 3,87 5,69 13,89
Jahresüberschuss1 14,33 15,75 8,52 -3,42 -8,82 1,15 8,04 13,25
Netto-Marge6 12,45 12,15 7,11 -3,92 -9,68 1,13 6,70 9,53
Cashflow1,7 17,13 34,17 1,79 10,11 5,67 9,57 11,51 16,30
Ergebnis je Aktie8 0,60 0,68 0,38 -0.16 -0,40 0,05 0,33 0,54
Dividende8 0,25 0,25 0,12 0,00 0,00 0,00 0,00 0,08
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2018 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers

Für das Gesamtjahr 2019 stellt Bendele Erlöse im Bereich von 135 bis 140 Mio. Euro sowie eine EBIT-Marge zwischen 12 und 14 Prozent in Aussicht. Im Idealfall wären das als etwa 19,6 Mio. Euro, wobei die Analysten im Schnitt noch mit weniger bei dem Laserspzialisten rechnen. Sollte sich der gute operative Trend im Abschlussquartal 2019 bestätigen, wird das ehemalige TecDAX-Unternehmen freilich sehr dicht an das obere Ende der Messlatte herankommen – beziehungsweise die Marke noch überschreiten. Das erkennen nun offenbar auch immer mehr Anleger. Mit Blick auf die mittlerweile nicht mehr ganz so schlanke Bewertung der Aktie, muss die in Garbsen bei Hannover ansässige Gesellschaft in den kommenden Jahren freilich noch kräftig weiter wachsen. Dabei liegt die vom Vorstand ausgegebene Mindestzielgröße für die EBIT-Marge bei 14 Prozent.

Rein charttechnisch ist die Luft zwar bis in den Bereich um 20 Euro frei. Doch fundamental muss man sich allmählich schon fragen, wie weit der Kursaufschwung noch tragen kann. Auf dem aktuellen Niveau von 14,80 Euro beträgt die Marktkapitalisierung 362,5 Mio. Euro – unter Berücksichtigung der Netto-Liquidität ergibt sich ein Unternehmenswert (Enterprise Value) von 350 Mio. Euro. Das entspricht dem knapp 12fachen des für 2020 zu erwartenden EBITDA. Eine faire Spanne für die Bewertung der LPKF-Aktie würde boersengefluester.de in einer EV/EBITDA-Spanne von 10 bis 13 ansetzen. Das wiederum würde in der günstigen Variante auf Kurse von bis zu knapp 16,50 Euro hinauslaufen. Wer mutig ist, bleibt also noch ein wenig engagiert. Neukäufe würde wir allerdings erst einmal zurückstellen.

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
LPKF Laser
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
645000 16,600 Halten 406,64
KGV 2020e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
27,67 19,60 1,389 55,75
KBV KCV KUV EV/EBITDA
4,55 35,34 3,39 26,512
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '19e
in %
Hauptversammlung
0,08 0,10 0,48 04.06.2020
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
05.05.2020 05.08.2020 11.11.2019 24.03.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
22,45% 72,13% 200,72% 208,55%
    

Foto: Herbert Aust auf Pixabay


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL Weekly anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL), Interna aus der Redaktion sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.