ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 12,75%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 10,77%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 9,09%
SANT
S+T (Z.REG.MK.Z.)...
Anteil der Short-Position: 7,39%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 6,12%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 5,76%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 5,05%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 4,24%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 3,99%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 3,82%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 1,81%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 1,63%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 1,54%
ZO1
ZOOPLUS
Anteil der Short-Position: 1,38%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 1,20%
RAA
Rational
Anteil der Short-Position: 1,19%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 0,78%
AEIN
ALLGEIER
Anteil der Short-Position: 0,77%
5Y6
COMPASS PATHW SP.ADR
Anteil der Short-Position: 0,71%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 0,62%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,60%
HOT
Hochtief
Anteil der Short-Position: 0,59%
CEC
CECONOMY ST
Anteil der Short-Position: 0,50%

KPS Consulting: Die Überflieger-Aktie

Upps, was geht denn bloß bei KPS Consulting ab? Seit Mitte September ist der Anteilschein nun um mehr als 30 Prozent auf über 13 Euro nach oben geschossen. Das zuletzt von GBC auf 11,60 Euro erhöhte Kursziel hat der Small Cap damit bereits hinter sich deutlich gelassen, genauso wie das von Oddo Seydler als fair ermittelte Niveau von 11,00 Euro. Die Zahlen für das in wenigen Tagen abgelaufene Geschäftsjahr 2015/16 (30. September) wird KPS vermutlich Ende Januar 2017 veröffentlichen. Für eine Spekulation auf unerwartet gute Resultate ist es also noch reichlich früh. Kein Wunder, dass die – bei solchen rasanten Anstiegen – üblichen Spekulationen um eine Übernahme oder größere Akquisitionen die Runde machen. Handfeste Hinweise gibt es freilich nicht. Bewertungstechnisch bewegt sich das IT-Beratungsunternehmen allerdings auf einem Niveau, von dem viele Branchenvertreter nur träumen können. Immerhin wird die Aktie mittlerweile mit fast dem Zehnfachen des Buchwerts gehandelt. Zudem entspricht die Marktkapitalisierung von 491 Mio. Euro etwa dem 22fachen des für 2015/16 erwarteten Ergebnisses vor Zinsen und Steuern (EBIT). Was tun als Anleger? Am besten erst einmal nichts und die Gewinne laufen lassen. Für Neukäufe sehen wir auf dem aktuellen Niveau dagegen keine ansprechende Chance-Risiko-Relation mehr. Selbst das Dividendenargument – bei KPS beinahe schon ein Klassiker – zieht nicht mehr so richtig.

 

bildschirmfoto-2016-09-28-um-14-02-07

 

KPS  Kurs: 6,260 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
KPS
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A1A6V4 6,260 Kaufen 234,20
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
14,90 17,74 0,81 16,09
KBV KCV KUV EV/EBITDA
4,05 9,77 1,30 10,63
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,17 0,20 3,19 21.05.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
12.02.2021 28.05.2021 24.07.2020 22.01.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
23,28% 11,85% 24,21% -14,25%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020e 2021e
Umsatzerlöse1 122,92 144,93 160,30 172,22 180,66 175,00 0,00
EBITDA1,2 19,65 23,26 26,41 20,02 22,55 24,00 0,00
EBITDA-Marge3 15,99 16,05 16,48 11,62 12,48 13,71 0,00
EBIT1,4 18,61 22,26 24,76 16,59 18,80 16,50 0,00
EBIT-Marge5 15,14 15,36 15,45 9,63 10,41 9,43 0,00
Jahresüberschuss1 17,93 19,28 19,80 9,83 12,19 10,00 0,00
Netto-Marge6 14,59 13,30 12,35 5,71 6,75 5,71 0,00
Cashflow1,7 12,89 20,25 16,79 17,85 23,98 17,00 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,48 0,55 0,53 0,26 0,33 0,28 0,34
Dividende8 0,30 0,33 0,35 0,35 0,17 0,20 0,25
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Baker Tilly


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.