AIXA
Aixtron
Anteil der Short-Position: 9,87%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 9,78%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 9,65%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 8,97%
RIB
RIB SOFTWARE
Anteil der Short-Position: 8,80%
DEQ
Deutsche EuroShop
Anteil der Short-Position: 7,56%
CAP
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 7,17%
FNTN
FREENET
Anteil der Short-Position: 6,34%
HDD
Heidelberger Druckm.
Anteil der Short-Position: 4,15%
TEG
TAG Immobilien
Anteil der Short-Position: 3,31%
AR4
AURELIUS EQ.OPP.
Anteil der Short-Position: 3,14%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 2,86%
WAF
SILTRONIC
Anteil der Short-Position: 2,13%
DBK
Deutsche Bank
Anteil der Short-Position: 1,97%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 1,89%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 1,85%
1COV
COVESTRO
Anteil der Short-Position: 1,70%
ADV
ADVA Optical Netw.
Anteil der Short-Position: 1,67%
OSR
OSRAM LICHT
Anteil der Short-Position: 1,49%
MRK
Merck
Anteil der Short-Position: 1,03%
EVD
CTS EVENTIM
Anteil der Short-Position: 0,89%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 0,69%
RWE
RWE
Anteil der Short-Position: 0,68%

Jost Werke: Kurs dreht auf

Nach gerade einem Monat an der Börse von einem All-Time-High zu sprechen, ist vielleicht etwas verwegen. Andererseits ist es durchaus erstaunlich, welchen Schwung der Aktienkurs des Lkw-Zulieferers Jost Werke seit dem Listing zu 27 Euro bekommen hat. Nachdem es zunächst so aussah, als ob die Notiz sukzessive abbröckeln würde, hat sich die Stimmung um 180 Grad gedreht. Mittlerweile wechseln die Stücke zu fast 32 Euro den Besitzer, wobei Warburg Research sogar Kurse von bis zu 38 Euro für angemessen hält. Aus Börsensicht am ehesten mit dem Spezialisten für Achs- und Kupplungssysteme vergleichbar ist der SDAX-Konzern SAF-Holland. Mit zuletzt rund 1 Mrd. Euro Umsatz ist SAF-Holland jedoch ein gutes Stück größer als Jost Werke, wenngleich die Gesellschaft auf Neu-Isenburg südlich von Frankfurt mit 634 Mio. Euro ebenfalls auf eine stattliche Umsatzgröße kommt. Gemessen an der EBITDA-Rendite bewegten sich beide Unternehmen zuletzt über der Marke von zehn Prozent, was bei dem Börsenneuling auf ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen von 74,4 Mio. Euro hinausläuft. Bereinigt um die bilanziellen Effekte der 2015 von Daimler gekauften TrailerAxleSystems erreicht die EBITDA-Marge sogar rund zwölf Prozent.

 

Jost Werke  Kurs: 22,050 €

 

Das wiederum korrespondiert mit einer Marktkapitalisierung von derzeit 472 Mio. Euro – allerdings bei stattlichen Netto-Finanzverbindlichkeiten von vermutlich rund 335 Mio. Euro. Dabei ist der Mittelerlös von brutto rund 132 Mio. Euro auf dem IPO von boersengefluester.de bereits berücksichtigt. So gesehen wird Jost Werke zurzeit mit einem Faktor von knapp elf auf die Relation von Enterprise Value zu dem 2016er-EBITDA gehandelt. Zum Vergleich: Bei SAF-Holland beträgt das Verhältnis von Unternehmenswert zu dem für 2016 ausgewiesenen operativen Ergebnis rund 8,5. Allerdings dürfte sich die Marge von Jost Werke – insbesondere ab 2018 – spürbar verbessern. Mit den Mitteln aus dem Börsengang will das Unternehmen – neben den üblichen Investitionen in die Produkte – insbesondere die Verschuldung senken, was sich dann wiederum positiv aufs Finanzergebnis auswirken wird. 35 bis 50 Prozent des Gewinns sollen als Dividende ausgekehrt werden, womit die Aktie allerdings auf keine übermäßig attraktive Rendite kommt. Ein Malus ist außerdem das gegenwärtig negative Eigenkapital.

Zudem bleibt abzuwarten, wie sich die Aktionärsstruktur nach dem IPO entwickeln wird. Großaktionär Cinven hat zum Börsengang rund 3,7 Millionen Stücke abgegeben, gegenwärtig beläuft sich der Streubesitz auf 57,5 Prozent. Boersengefluester.de geht jedoch davon aus, dass es perspektivisch zu weiteren Platzierungen aus dem Aktionärskreis kommt. Damit rückt die Prime Standard notierte Jost Werke allerdings auch einer Berücksichtigung für den SDAX näher. Positiv: Noch hat kaum jemand die Aktie so richtig auf dem Schirm. Der Kursaufschwung kann also eine Weile anhalten. Umso mehr lohnt in diesem Zusammenhang aber auch ein Blick auf den Anteilschein von SAF-Holland.

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019e 2020e
Umsatzerlöse1 283,13 516,30 649,80 633,90 701,31 755,41 736,35 0,00
EBITDA1,2 43,18 63,70 68,50 74,40 90,59 97,10 94,87 0,00
EBITDA-Marge3 15,25 12,34 10,54 11,74 12,92 12,85 12,88 0,00
EBIT1,4 42,13 97,40 24,60 33,13 46,72 53,19 45,80 0,00
EBIT-Marge5 14,88 18,87 3,79 5,23 6,66 7,04 6,22 0,00
Jahresüberschuss1 32,69 28,30 -52,10 -15,17 -62,85 53,45 33,52 0,00
Netto-Marge6 11,55 5,48 -8,02 -2,39 -8,96 7,08 4,55 0,00
Cashflow1,7 63,36 53,10 42,50 56,61 63,89 58,15 77,56 0,00
Ergebnis je Aktie8 2,15 1,86 -3.42 -1,00 -4,22 3,59 2,25 1,40
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,50 1,10 0,80 0,60
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Jost Werke
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
JST400 22,050 - 328,55
KGV 2021e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
12,25 13,23 0,886 44,19
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,31 4,24 0,45 5,033
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '19e
in %
Hauptversammlung
0,80 0,60 3,63 07.05.2020
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
14.05.2020 13.08.2020 12.11.2020 25.03.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-28,06% -25,59% -40,88% -29,33%
    

 

Foto: Jost Werke AG


 

 

SAF-Holland  Kurs: 3,758 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
SAF-Holland
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0MU70 3,758 Verkaufen 170,59
KGV 2021e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
8,54 14,94 0,533 5,25
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,56 1,88 0,13 5,507
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '19e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 20.05.2020
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
13.05.2020 13.08.2020 18.11.2020 19.03.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-34,74% -49,07% -49,15% -64,00%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019e 2020e
Umsatzerlöse1 857,02 959,68 1.060,70 1.042,00 1.138,93 1.300,56 1.284,16 1.100,00
EBITDA1,2 71,10 84,30 109,30 107,00 95,27 107,50 77,94 0,00
EBITDA-Marge3 8,30 8,78 10,30 10,27 8,36 8,27 6,07 0,00
EBIT1,4 49,40 54,69 79,30 76,31 70,64 76,24 35,20 40,00
EBIT-Marge5 5,76 5,70 7,48 7,32 6,20 5,86 2,74 3,64
Jahresüberschuss1 24,37 32,68 51,70 43,46 40,96 48,12 10,30 0,00
Netto-Marge6 2,84 3,41 4,87 4,17 3,60 3,70 0,80 0,00
Cashflow1,7 53,96 36,05 63,09 92,67 56,75 40,78 90,55 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,54 0,69 0.99 0,85 0,82 1,05 0,95 0,36
Dividende8 0,27 0,32 0,40 0,44 0,45 0,45 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.