ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 12,75%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 10,77%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 9,09%
SANT
S+T (Z.REG.MK.Z.)...
Anteil der Short-Position: 7,39%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 6,12%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 5,76%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 5,05%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 4,24%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 3,99%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 3,82%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 1,81%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 1,63%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 1,54%
ZO1
ZOOPLUS
Anteil der Short-Position: 1,38%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 1,20%
RAA
Rational
Anteil der Short-Position: 1,19%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 0,78%
AEIN
ALLGEIER
Anteil der Short-Position: 0,77%
5Y6
COMPASS PATHW SP.ADR
Anteil der Short-Position: 0,71%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 0,62%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,60%
HOT
Hochtief
Anteil der Short-Position: 0,59%
CEC
CECONOMY ST
Anteil der Short-Position: 0,50%

Init: Vor kräftiger Erhöhung der Prognose

Die knackigen Auftragseingänge signalisierten bei Init Innovation in Traffic Systems schon eine ganze Zeit, dass der Telematikspezialist eigentlich vor deutlich besseren Zahlen stehen müsste. Doch was Init nun zum Halbjahr abgeliefert hat, übersteigt selbst die kühnsten Erwartungen: Bei einem Umsatzanstieg von gut 59 auf rund 77 Mio. Euro schnellte das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 1,1 auf stattliche 8,0 Mio. Euro in die Höhe. Damit hat Init im zweiten Quartal 2019 ein Betriebsergebnis von fast 6,9 Mio. Euro eingefahren. „Auf der Ergebnisseite wirken sich die ergriffenen Maßnahmen zur Effizienzsteigerung in den Tochtergesellschaften positiv aus. Darüber hinaus verzeichnet der Bereich E-Ticketing hohe Zuwächse und trug stärker als erwartet zum Ergebnis bei“, heißt es in der offiziellen Mitteilung lapidar. Zudem kündigte das Management an, demnächst eine neue Prognose für 2019 zu veröffentlichen. Die bisherige Vorschau sieht Erlöse von etwa 145 Mio. Euro sowie ein EBIT im Bereich um 7,5 Mio. Euro vor. Demnach hat das Unternehmen bereits zum Halbjahr beinahe das gesamte Gewinnziel für 2019 erreicht.

Init  Kurs: 34,500 €

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020e 2021e
Umsatzerlöse1 105,29 108,64 130,55 135,71 156,46 178,00 0,00
EBITDA1,2 14,12 15,68 12,76 10,94 23,45 25,30 0,00
EBITDA-Marge3 13,41 14,43 9,77 8,06 14,99 14,21 0,00
EBIT1,4 10,76 11,62 8,56 6,37 16,24 18,00 0,00
EBIT-Marge5 10,22 10,70 6,56 4,69 10,38 10,11 0,00
Jahresüberschuss1 7,58 8,71 3,64 2,44 11,34 11,30 0,00
Netto-Marge6 7,20 8,02 2,79 1,80 7,25 6,35 0,00
Cashflow1,7 11,49 13,18 2,05 12,81 21,13 18,50 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,75 0,87 0,37 0,24 1,13 1,16 1,33
Dividende8 0,20 0,22 0,22 0,12 0,40 0,40 0,50
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Ernst & Young

 

Das ist insofern bemerkenswert, weil die ersten drei Quartale in der Telematikbranche – also auch bei IVU Traffic – eher mittelprächtig sind und sich das Ergebnis mehr oder weniger erst im Abschlussquartal entscheidet. Insofern darf man auf die neue Prognose mehr als gespannt sein, auch wenn die Saisonalität im laufenden Jahr vermutlich weniger kräftig ausgeprägt sein wird. Wichtig ist auf jeden Fall, dass Init – früher mal ein Ausnahmeunternehmen im Small-Cap-Segment – die Reihe rückläufiger Gewinne endlich beenden kann und so auch am Kapitalmarkt wieder mehr Aufmerksamkeit bekommt. Schließlich hatte die in Berlin angesiedelte IVU Traffic den Karlsruhern an der Börse zuletzt doch merklich den Rang abgelaufen. Angesichts der starken Halbjahresbilanz dürften sich demnächst aber auch die Analysten von Init mit überarbeiteten Prognosen zu Wort melden.

Die Marktkapitalisierung beträgt zurzeit etwas mehr als 173 Mio. Euro, was dem 2,2fachen des Eigenkapitals entspricht. Zum Vergleich: IVU Traffic kommt gegenwärtig auf ein Kurs-Buchwert-Verhältnis von 3,2. Ungefähr auf Augenhöhe bewegen sich beide Unternehmen dagegen bei der Relation von Enterprise Value (Börsenwert plus Netto-Finanzschulden) zu dem für 2019 zu erwartenden EBITDA von jeweils rund 14. Bei der Init-Aktie halten wir angesichts der neuen Gemengelage ein Kursziel von zunächst 20 Euro für einen realistischen Orientierungspunkt. Aber auch bei IVU sieht boersengefluester.de auf dem leicht ermäßigten Niveau von 8,30 Euro wieder gutes Potenzial. Wobei: Kurzfristig dürfte Init die momentan etwas charmantere Story bieten.

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Init
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
575980 34,500 Kaufen 346,38
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
20,41 24,54 0,81 39,47
KBV KCV KUV EV/EBITDA
4,26 16,39 2,21 15,41
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,40 0,40 1,16 19.05.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
11.05.2021 11.08.2021 12.11.2020 25.03.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
11,97% 14,53% 3,60% 55,41%
    

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
IVU Traffic
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
744850 18,400 Kaufen 326,03
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
28,31 18,32 1,58 87,62
KBV KCV KUV EV/EBITDA
6,10 25,99 3,67 23,73
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,16 0,16 0,87 27.05.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
26.05.2021 26.08.2021 19.11.2020 24.03.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
10,17% 18,98% -3,66% 33,82%
    

 

Tipp von boersengefluester.de: Schauen Sie sich bitte auch das Firmenprofil von Init im Rahmen unserer exklusiven 3-Säulen-Strategie für Value-Anleger an. Dort erhält das Unternehmen auf Sicht von drei Jahren 3,5 von 9 möglichen Punkten. Mit Blick auf fünf Jahre sammelt die Init-Aktie 4von 15 Punkten. Und bezogen auf zehn Jahre bekommt der Titel 16 von maximal 30 Punkten. Da besteht also noch reichlich Verbesserungspotenzial.

Foto: Init SE


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL Weekly anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.