AIXA
Aixtron
Anteil der Short-Position: 16,44%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 14,49%
HDD
Heidelberger Druckm.
Anteil der Short-Position: 7,28%
AR4
AURELIUS EQ.OPP.
Anteil der Short-Position: 6,55%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 5,93%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 5,75%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 5,36%
ZO1
ZOOPLUS
Anteil der Short-Position: 5,07%
NDA
Aurubis
Anteil der Short-Position: 4,72%
ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 4,30%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 3,93%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 3,62%
SFQ
SAF-HOLLAND
Anteil der Short-Position: 3,25%
MTX
MTU Aero Engines
Anteil der Short-Position: 2,69%
G1A
GEA Group
Anteil der Short-Position: 2,60%
B4B
METRO ST
Anteil der Short-Position: 2,50%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 2,47%
DRI
Drillisch
Anteil der Short-Position: 1,92%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 1,92%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 1,35%
RWE
RWE
Anteil der Short-Position: 0,90%
ADL
ADLER REAL ESTATE
Anteil der Short-Position: 0,55%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 0,52%

IFA Hotel & Touristik: Los gehts mit Kurserholung

Endlich: Das leidige Thema Kapitalerhöhung bei IFA Hotel & Touristik ist durch – und zwar mit bemerkenswerten Ergebnissen. So hat der spanische Großaktionär Lopesan Touristik nicht nur voll mitgezogen, sondern auch alle neuen Aktien abgeräumt, für die das Bezugsrecht nicht ausgeübt wurde. Demnach kommt Lopesan mittlerweile auf einen Stimmanteil von 76,26 Prozent – nach zuvor offiziell 52,16 Prozent (Download Wertpapierprospket: HIER). Ankeraktionär Newinvest um Victor Garrido Montes de Oca hat dagegen bei der Transaktion nicht mitgezogen und sich auf einen Anteil von 13,52 Prozent verwässern lassen. In absoluten Zahlen hält Lopesan nun knapp 37,75 Millionen IFA Hotel-Aktien. Zur Einordnung: Hätte Lopesan lediglich die eigenen Bezugsrechte voll ausgeübt, wäre die Touristikgruppe nach der Kapitalerhöhung auf „nur“ annähernd 25,82 Millionen Anteile gekommen. Das Delta von rund 11,93 Millionen Aktien speist sich vermutlich zu knapp 85 Prozent aus den von Newinvest übernommenen Bezugsrechten, der Rest kommt aus dem Streubesitz.

Top & Flop-Auswertungen für 550 deutsche Aktien: Exklusiv für die wichtigsten Bewertungskennzahlen wie KGV, Dividendenrendite, KBV, KUV und viele mehr. Der Fundamental-Scanner von boersengefluester.de

Der Brutto-Emissionserlös von fast 200 Mio. Euro ist derweil Teil eines Finanzierungsmixes zur Umsetzung von Investitionsvorhaben von in Summe fast 530 Mio. Euro. Der mit Abstand größte Brocken ist dabei eine neue Hotelanlage in der Dominikanischen Republik mit einem Volumen von 342,5 Mio. Euro. Ansonsten geht es um ein weiteres Hotel auf den Kanaren für 90 Mio. Euro sowie Renovierungsmaßnahmen auf Gran Canaria und an der Ostsee. Ist also ein gewaltiges Pensum, was IFA Hotel sich da vorgenommen hat. Aber: Nach allem was zu hören ist, müssen die Geschäfte unverändert brummen. Jedenfalls scheint Lopesan ein goldenes Händchen zu haben, auch wenn die Aktivitäten für Außenstehende mitunter recht intransparent daherkommen.

Extrem spannend wird die Investmentstory für die verbleibenden Aktionäre aber schon allein deshalb, weil Lopesan nun theoretisch die erforderliche Mehrheit hat, um einen Beherrschungsvertrag in die Wege zu leiten. Der wiederum wäre dann verbunden mit einer (hoffentlich) ansprechenden Garantiedividende. Aber wie gesagt: Die Spanier sind schwer auszurechnen. Bewertungstechnisch ist die IFA-Aktie nach Auffassung von boersengefluester.de weiterhin viel zu günstig. Das Mindestziel sollte dabei der Buchwert sein, und der sollte nach unseren Berechnungen zurzeit bei knapp 9,60 Euro je Aktie liegen.

 

IFA Hotel & Touristik  Kurs: 7,100 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
IFA Hotel & Touristik
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
613120 7,100 Kaufen 351,45
KGV 2020e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
15,43 22,65 0,706 18,23
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,32 - 4,31 8,747
Dividende '17 in € Dividende '18 in € Div.-Rendite '18
in %
Hauptversammlung
0,12 0,12 1,69 18.07.2019
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
Juni 2019 30.09.2019 Nov. 2019 30.04.2019
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-0,89% -2,28% 5,97% -17,44%
    

 


 

 

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL Weekly anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun – natürlich DSGVO-konform.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.