ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 12,74%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 8,40%
SANT
S+T (Z.REG.MK.Z.)...
Anteil der Short-Position: 7,39%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 6,32%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 5,69%
COK
Cancom IT Systeme
Anteil der Short-Position: 5,00%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 4,97%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 4,22%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 3,99%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 3,71%
GBF
Bilfinger Berger
Anteil der Short-Position: 3,11%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 2,42%
DRW8
DRAEGERWERK ST.A....
Anteil der Short-Position: 2,18%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 1,81%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 1,70%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 1,54%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,72%
5Y6
COMPASS PATHW SP.ADR
Anteil der Short-Position: 0,71%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 0,69%
AEIN
ALLGEIER
Anteil der Short-Position: 0,67%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 0,62%
HOT
Hochtief
Anteil der Short-Position: 0,59%
G1A
GEA Group
Anteil der Short-Position: 0,52%

Hornbach Holding: Der Schlüssel zum Erfolg

Artikel über die Hornbach Holding und die Hornbach Baumarkt AG sind – zumindest für boersengefluester.de – undankbare Themen. Jedenfalls liegen die Abrufzahlen zu den Aktien der Baumarktkette meist deutlich unterhalb der normalen Klickraten. Woran das liegt, wissen wir auch nicht so genau. Schließlich genießt Hornbach gerade unter Value Investoren einen prima Ruf und gilt – trotz der immer noch nicht ganz vergessenen Gewinnwarnung von Ende 2015 – als klassisches Langfristinvestment. Und da boersengefluester.de sein redaktionelles Programm nicht nach „Einschaltquoten“ zusammenstellt, gibt es keinen Grund, nicht auch auf die Neun-Monats-Berichte der Hornbach-Gruppe einzugehen. Immerhin bewegen sich Umsatz und Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) eher im oberen Bereich unserer Erwartungen.

Bei der im SDAX notierten Hornbach Holding kamen die Erlöse nach neun Monaten des am 28. Februar endenden Geschäftsjahres 2016/17 um 5,9 Prozent auf 3.155,4 Mio. Euro voran. Das EBIT verbesserte sich um 5,7 Prozent auf 182,3 Mio. Euro. In die Karten spielten den Pfälzern zwar die guten Witterungsbedingungen im September. Doch geprägt ist das Ergebnis auch von den hohen Investitionen in den Ausbau der E-Commerce-Aktivitäten. Das Thema Digitalisierung steht also auch im Baumarktsektor ganz oben auf der Agenda. „Die intelligente Verzahnung von stationärem und Online-Geschäft, ist der Schlüssel zum nachhaltigen Erfolg“, sagt Albrecht Hornbach, Vorstandsvorsitzender der Hornbach Management AG. Angesichts der robusten Vorgaben nach dem dritten Quartal, bleiben die Ziele für das Gesamtjahr unangetastet.

 

Hornbach Holding  Kurs: 79,400 €

 

Demnach ist für die Holding und den Teilkonzern Baumarkt mit Erlöszuwächsen im mittleren einstelligen Prozentbereich zurechnen. Das um außerordentliche Faktoren bereinigte EBIT der Baumarkt AG soll sich etwa auf dem Niveau des Vorjahrs bewegen. Auf Holding-Ebene könnte es den Vergleichswert sogar leicht übertreffen. Hintergrund: Die Hornbach Holding AG & Co. KGaA die Mutter der Hornbach-Gruppe. Diese besteht aus der Hornbach Immobilien AG, die als Entwickler tätig ist und die Objekte an die Baumarkt AG vermietet, aber auch für Dritte aktiv ist. Außerdem gibt es die Hornbach Baustoff Union GmbH (Baustoffhandel mit Gewerbekunden) – und eben die Hornbach-Baumarkt AG. Die mit Abstand wichtigste Gesellschaft aus diesem Trio ist naturgemäß die Baumarkt AG. Kennzahlentechnisch liegen die Aktien der Holding und die der Baumarkt-AG derzeit sehr eng zusammen – mit leichten Vorteilen für die im SDAX gelistete Holding. Losgelöst davon kann sich boersengefluester.de auch weiterhin vorstellen, dass Hornbach perspektivisch die Gesellschafterstrukturen vereinfacht und es irgendwann nur noch die Holding-Aktie auf dem Kurszettel geben wird.

Wir bleiben dabei: Beide Gattungen bieten gute Perspektiven für Anleger – auch unter dem Gesichtspunkt Dividendenrendite. Die Analysten von Hauck & Aufhäuser siedeln das Kursziel für die Baumarkt-Aktie bei 34,50 Euro an. Das Papier der Holding haben die Experten von Warburg Research mit einem Preisschild von 81 Euro versehen.

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020e 2021e
Umsatzerlöse1 3.755,23 3.940,85 4.140,99 4.362,39 4.729,22 5.296,00 0,00
EBITDA1,2 231,40 254,28 262,70 235,73 420,41 507,00 0,00
EBITDA-Marge3 6,16 6,45 6,34 5,40 8,89 9,57 0,00
EBIT1,4 137,51 156,82 161,17 120,60 213,80 308,00 0,00
EBIT-Marge5 3,66 3,98 3,89 2,76 4,52 5,82 0,00
Jahresüberschuss1 97,69 89,91 95,75 75,14 123,34 171,00 0,00
Netto-Marge6 2,60 2,28 2,31 1,72 2,61 3,23 0,00
Cashflow1,7 151,55 178,72 182,20 54,02 324,45 335,00 0,00
Ergebnis je Aktie8 5,04 4,84 5,11 4,08 6,56 12,00 7,80
Dividende8 1,50 1,50 1,50 1,50 1,50 1,70 1,70
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Deloitte

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Hornbach Holding
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
608340 79,400 Kaufen 1.270,40
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
10,59 11,46 0,92 15,95
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,84 3,92 0,27 3,97
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
1,50 1,70 2,14 07.07.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
25.06.2021 29.09.2021 22.12.2020 27.05.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-3,72% 2,52% 0,89% 35,73%
    

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Hornbach Holding
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
608340 79,400 Kaufen 1.270,40
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
10,59 11,46 0,92 15,95
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,84 3,92 0,27 3,97
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
1,50 1,70 2,14 07.07.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
25.06.2021 29.09.2021 22.12.2020 27.05.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-3,72% 2,52% 0,89% 35,73%
    

 

Foto: © Copyright 2015 HORNBACH Holding AG & Co. KGaA

 



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.