ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 12,75%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 10,77%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 9,09%
SANT
S+T (Z.REG.MK.Z.)...
Anteil der Short-Position: 7,39%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 6,12%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 5,76%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 5,05%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 4,24%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 3,99%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 3,82%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 1,81%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 1,63%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 1,54%
ZO1
ZOOPLUS
Anteil der Short-Position: 1,38%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 1,20%
RAA
Rational
Anteil der Short-Position: 1,19%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 0,78%
AEIN
ALLGEIER
Anteil der Short-Position: 0,77%
5Y6
COMPASS PATHW SP.ADR
Anteil der Short-Position: 0,71%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 0,62%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,60%
HOT
Hochtief
Anteil der Short-Position: 0,59%
CEC
CECONOMY ST
Anteil der Short-Position: 0,50%

Helma Eigenheimbau: Mitarbeiter des Monats

Höchst interessant, was Gerrit Janssen, CEO von Helma Eigenheimbau, bei seiner Präsentation auf dem Montega veranstalteten Hamburger Investorentag HIT zu berichten hatte: So seien die rund 315 Mitarbeiter – im Durchschnitt nun wahrlich keine aktiven Aktionäre – vollkommen perplex gewesen, dass die Halbjahreszahlen von Helma nahezu wirkungslos am Aktienkurs abgeperlt waren. Dabei waren die Angestellten des Baudienstleisters für Ein- und Zweifamilienhäuser sowie Ferienimmobilien überzeugt davon, dass die Notiz positiv reagieren würde. Nun ist Börse kein Wunschkonzert, trotzdem haben die Mitarbeiter eines Unternehmens natürlich schon einen besonderen Sensor dafür, ob es in der eigenen Firma läuft oder nicht. Und bei Helma Eigenheimbau läuft es zurzeit richtig gut, selbst wenn das Marktumfeld insofern schwierig bleibt, weil die behördlichen Genehmigungsverfahren im Zuge des Baubooms häufig zermürbend lang sind und es gleichzeitig kaum qualifizierte Handwerker und Architekten mit freien Kapazitäten gibt.

So kletterten die Erlöse in den ersten sechs Monaten 2019 um 14,2 Prozent auf 110,31 Mio. Euro. Die Auftragseingänge bewegen sich mit 140,59 Mio. Euro um 32,3 Prozent über dem entsprechenden Vorjahresniveau. Das Ergebnis vor Steuern legte um 6,2 Prozent auf 7,48 Mio. Euro zu. Bemerkenswert ist diese Ausbeute auch deshalb, weil die in Lehrte ansässige Gesellschaft damit sogar auf das starke Umsatzniveau von 2017 zurückgekehrt ist – und dabei sogar noch fast 1,78 Mio. Euro mehr verdient hat als zwei Jahre zuvor. „Zwischen Aktienkurs und operativer Lage besteht ein Missverhältnis“, sagt Janssen auf dem HIT und gibt sich kämpferisch. „Wir wollen das Kursniveau von mindestens 60 Euro wieder erreichen“, so seine Ansage, die sich mit dem jüngsten Kursziel von 65 Euro der Analysten von GBC deckt (Download der Studie HIER). Zum Vergleich: Momentan kostet der im Börsensegment Scale gelistete Anteilschein nur knapp 39 Euro. Potenzial ist also reichlich vorhanden.

 

Helma Eigenheimbau  Kurs: 45,200 €

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020e 2021e
Umsatzerlöse1 210,62 263,84 267,42 253,28 263,24 274,00 0,00
EBITDA1,2 19,49 23,46 22,53 23,78 25,17 0,00 0,00
EBITDA-Marge3 9,25 8,89 8,42 9,39 9,56 0,00 0,00
EBIT1,4 17,77 21,66 20,23 21,78 22,78 0,00 0,00
EBIT-Marge5 8,44 8,21 7,56 8,60 8,65 0,00 0,00
Jahresüberschuss1 9,98 13,53 13,02 14,52 16,18 0,00 0,00
Netto-Marge6 4,74 5,13 4,87 5,73 6,15 0,00 0,00
Cashflow1,7 -36,23 -20,78 -13,34 4,06 -3,50 0,00 0,00
Ergebnis je Aktie8 2,69 3,37 3,25 3,62 4,04 3,80 3,45
Dividende8 0,79 1,10 1,40 1,30 1,85 1,20 1,40
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Ebner Stolz

 

Derweil bestätigt CEO Janssen die Prognose für das Gesamtjahr mit einem Gewinn vor Steuern zwischen 23,5 und 26,0 Mio. Euro, was auf ein Ergebnis je Aktie von etwas mehr als 4 Euro herauslaufen sollte. Schlüssel für den Erfolg von Helma Eigenheimbau sind die massiven Investitionen in Grundstücke in den Speckgürteln von Ballungsgebieten und Ferienregionen. So verfügen die Bauträgergesellschaften von Helma über gesicherte Grundstücke für den Bau von 3.365 Wohneinheiten mit einem Umsatzpotenzial von 1,369 Mrd. Euro, was innerhalb der kommenden fünf bis sieben Jahre realisiert werden soll. Selbst bei einer Verwertungsdauer von sieben Jahren wären das noch immer knapp 196 Mio. Euro pro Jahr. Hinzu kommen Baudienstleistungen, für die keine Grundstücke benötigt werden, von mittelfristig rund 100 Mio. Euro pro Jahr. Soll heißen: Erlöse von jährlich rund 300 Mio. Euro sollten für Helma Eigenheimbau perspektivisch darstellbar sein. Zum Vergleich: Der aktuelle Börsenwert liegt bei rund 154,50 Mio. Euro – also halb so hoch.

Da Helma Eigenheimbau zudem ansprechende Dividenden zahlt und auch mit Blick auf die anderen einschlägigen Bewertungskennzahlen günstig dasteht, bekräftigt auch boersengefluester.de seine positive Einschätzung für den Spezialwert. Auf dem Hamburger Investorentag hat uns die Präsentation von CEO Gerrit Janssen jedenfalls super gut gefallen. Summa summarum spricht also nichts dagegen, dass die Mitarbeiter von Helma Eigenheimbau doch noch Recht bekommen mit ihrem Bauchgefühl.

 

Tipp von boersengefluester.de: Schauen Sie sich auch das Firmenprofil von Helma Eigenheimbau im Rahmen unserer exklusiven 3-Säulen-Strategie für Value-Anleger an. Dort erhält das Unternehmen auf Sicht von drei Jahren 5 von 11 möglichen Punkten. Mit Blick auf fünf Jahre sammelt die Aktie 11 von 15 Punkten. Und bezogen auf zehn Jahre bekommt der Titel 22 von maximal 30 Punkten.

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Helma Eigenheimbau
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0EQ57 45,200 Kaufen 180,80
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
11,30 12,49 1,06 16,31
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,79 - 0,69 14,13
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
1,85 1,20 2,65 02.07.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
18.08.2020 24.03.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
13,12% 23,10% 9,18% 10,51%
    

Foto: Clipdealer


 

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL Weekly anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun – natürlich DSGVO-konform.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.